el*animal

Wirtschaftsinformatik: Bachelor of Sience oder Diplom?

21 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

wieder ein Neuer :D

Ich würde gerne demnächst mit einem Fernstudium als Wirtschaftsinformatiker anfangen, jetzt nur meine Frage, was bringt mir mehr? Diplom? Oder B.Sc.? :rolleyes:

Kosten und Dauer mal außen vorgelassen.

Was ist mehr anerkannt? In Deutschland? International? Beides gleich?

Gibt es Unterschiede im Schwierigkeitsgrad der Studiengänge?

Was ist für die Karriere "besser"? :)

Vielen Dank schon einmal für die Antworten!

LG Tim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich denke generell ist ein „Bachelor“ der anerkannte Abschluss international, wobei das „deutsche“ Diplom auch anerkannt wird international (mittlerweile aber veraltet ist). Unterschied ist einmal Studiendauer 3 Jahre für Bachelor und 4,5 Jahre Diplom. Das Diplom gibt dir die Chance direkt deinen Doktor zu machen, wenn du das vorhaben solltest. Wobei es einfacher ist diese zu machen, wenn du einen universitären Abschluss wählst anstatt einen einer Fachhochschule. Bei Fachhochschulen wirst du dann ein wenig kämpfen müssen, wie ich es hier in einigen Postings gelesen habe, um eine Uni zu finden die dir die Chance gibt einen Doktortitel zu machen.

Wenn du ein Bachelor Studiengang vorziehst, wirst du wohl oder übel noch ein Masterstudiengang nachziehen müssen, wenn du in Erwägung ziehst ein Doktortitel zu machen.

Der Schwierigkeitsgrad einer Universität ist höher als der auf einer Fachhochschule, denke ich. Für die Karriere ist der universitäre Abschluss vorzuziehen, hier sollte aber auch bedacht werden, was du in der Zukunft machen willst. Mehr praktische Anwendung des gelernten oder eher theoretische Sachen und Management.

Ich berichte allerdings nicht aus eigener Erfahrung nur was ich so gelesen habe und teilweise gesehen !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Joe,

danke erstmal :)

Ist denn der Unterschied sooo extrem bei B.Sc. und Diplom?

Krieg meine Unterlagen erst die Tage *ungeduld* :)

LG Tim

@ Jurkom natürlich auch dir danke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Tim,

die grundlegenden Dinge werden sich zwar bestimmt nicht wer weiß wie stark unterscheiden, aber bei den Schwerpunkten z. B. könnten sich verschiedene Möglichkeiten ergeben.

Insgesamt unterscheiden sich die Programme auch vom Umfang und Aufwand der Thesis, die beim Diplom etwas höher als beim Bachelor angesetzt sind.

Die konreten Inhalte der Programme habe ich jetzt nicht parat.

Da musst Du jetzt durch, ein paar Tage abwarten.

Etwas Aufregung ist doch auch was Schönes.:D

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Tim,

was sind deine beruflichen Ziele? Willst du später einen Master oder reicht dir vorerst dein Bachlor / Diplom?

Von Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo rafnixx,

hast Du da mit den FH-Abschlüssen bezügl. der Anerkennung/Umschreibung Erfahrungswerte? Da ich wohl mittelfristig für längere Zeit im Ausland tätig bin, würde mich doch interessieren, was der Dipl.-Betriebswirt FH mit 8 Semestern Regelstudienzeit wert ist, bzw. wie in UK oder USA der entsprechende Abschluss ist.

Vielen Dank

Gruss hotknife


„Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter

oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen,

als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft

und dem Maß unserer Menschlichkeit.“

(Martin Luther King)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ hotknife

Mit einem Gutachten hast Du auch im Ausland keine Probleme mit einem deutschen Diplom, auch nicht in den USA.

Der Dipl- Betriebswirt (FH) ist äquivalent zu einem Bachelor of Arts in Betriebswirtschaft.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi zusammen,

also beruflich vor hab ich einiges :D

Möchte selbstverständlich Karriere machen, (mehr) Geld verdienen, etc ;)

Meine Verlobte und ich haben aber auch sehr wahrscheinlich vor in ca 4-5 Jahren nach Kanada auszuwandern. Also zählt ausländische Anerkennung auch.

Außerdem bin ich der Meinung, das die Kombination Wirtschaft+Informatik wesentlich mehr Zukunft hat, als reine Informatik.

Ich hab Abi+Fachinformatiker Systemintegration+Berufserfahrung und da soll eben für die Karriere noch ein Abschluss drauf :D

Ist ein Diplom-Studium inhaltlich viel anspruchsvoller als ein B.Sc.?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Joe,

ja klasse, da bin ich doch voll der Depp. Den Bachelor gibt es mit 6 Semestern in BWL, ich habe den FH-Abschluss mit 8 Semestern gebaut.

Dann war das ja ein Minusgeschäft. Ich habe so am Rande mitbekommen, dass es einigen Leuten wohl gelungen ist mit dem FH-Diplom den Master in den USA anerkannt zu bekommen???

Gruss hotknife


„Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter

oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen,

als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft

und dem Maß unserer Menschlichkeit.“

(Martin Luther King)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Joe

Eigentlich ist er äquivalent zu einem Bachelor of Arts with Honors.

Wird in der EU nicht verwendet (außer UK) ist aber für USA schon relevant.

Daß man diesen Titel in einem europäischen Gutachten zugesprochen bekommt glaube ich allerdings auch nicht. Dort erfolgt wohl die Abwertung auf den Bachelor.

Mich würde mal interessieren ob z.B. die Amerikanischen UNIs einen Unterschied zwischen einem UNI-Bachelor und einem FH-Bachelor machen (sofern beide 4 Jährig).

Gruß

Jörg

PS:

Und überhaupt würde mich mal interessieren warum man zum einen alles Amerikanisieren will, dann aber nur die Begriffe austauscht statt das Angelsächsische System komplett zu übernehmen. Dies konnte bislang noch kein Bildungspolitiker erklären. Durch den, inoffiziellen, Masterzwang verlängert sich die Studiendauer an den FHs um min. 1 Jahr, dabei sollte doch alles schneller werden. Studiert wird nachwievor ein Fachstudium wie vor dem 1. Weltkrieg, freie Wahl der Kurse im Grundstudium Fehlanzeige usw.

Alle Nachteile hat man übernommen aber alle Vorteile nicht. So betrachtet konsequent. Alles IMHO

@ hotknife

Mit einem Gutachten hast Du auch im Ausland keine Probleme mit einem deutschen Diplom, auch nicht in den USA.

Der Dipl- Betriebswirt (FH) ist äquivalent zu einem Bachelor of Arts in Betriebswirtschaft.

MfG Joe


ehemaliger Fernstudent.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden