dragonfly

Verloren im Dschungel von Studienangeboten. Bitte um kurze Hilfe...

15 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

habe folgendes Anliegen:

Bin eigentlich gelernter Industriekaufmann, arbeite aber momentan im Betrieb als normaler Arbeiter. Ich weiss, ist nicht der Hit....:( Aber deswegen bin ich auch hier und bräuchte ein paar nützliche Tipps von Euch :)

Hatte mir überlegt ein Fernstudium abzuleisten um meine Aufstiegschancen zu verbessern. Möchte gerne etwas in Richtung Qualtätsmanagement machen. Was gibt es da für Angebote, die ich parallel zu meiner Arbeit wahrnehmen kann?

Und wie sieht so ein Fernstudium aus? Lerne ich alles von zuhause aus oder gibt es auch Vorlesungen? Sorry, bin ganz neu in diesem Gebiet, nicht gleich erschlagen:D

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

herzlich Willkommen bei Fernstudium-Infos.de!

grundsätzlich sind gewöhnliche Fernkurse nicht zwingend mit Seminaren verbunden. Diese könnten also bequem von zu Hause aus absolviert werden.

Das wäre dann aber genau genommen kein 'Fernstudium', sondern 'Fernunterricht' bei gewöhnlichen Fernschulen. Dort könntest Du 'Seminare', also keine 'Vorlesungen' besuchen, da das keine Hochschulen sind.

Ich unterscheide diese Begriffe jetzt bewusst, um die Unterschiede zu verdeutlichen.

Ich kenne Deine ganzen Voraussetzungen nicht wie Schulabschluss, Berufserfahrung nach der Ausbildung usw., um da jetzt pauschal eine klare Richtung nennen zu können.

Mir ist nicht ganz klar, Dir vielleicht auch nicht ;), ob ein akademisches Hochschulstudium im Fernstudium für Dich in Frage kommt.

Aber nur als Orientierung, damit Du sämtliche Möglichkeiten abwägen kannst, hier die Voraussetzungen für ein akademisches Fernstudium an der Europäischen Fernhochschule Hamburg (Euro-FH):

Zulassungsvoraussetzungen

für den Bachelor of Arts (B.A.) und Diplom-Kaufmann / Diplom-Kauffrau (FH) - auch ohne Abitur/Fachhochschulreife

1. Sie haben Abitur oder Fachhochschulreife

Mit dieser Voraussetzung und einem Jahr berufspraktischer Erfahrung können

Sie sich sofort zum Studium an der Euro-FH anmelden.

oder

2. Sie haben eine fachspezifische Fortbildungsprüfung absolviert

Auch ohne Abitur können Sie zum Studium an der Euro-FH zugelassen werden, wenn Sie

die folgenden Kriterien erfüllen:

* Sie haben eine der folgenden bzw. eine gleichwertige, fachspezifische Fortbildungsprüfungen abgelegt

- Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/-in

- Bilanzbuchhalter/-in

- Fachwirt/-in

- Fachkaufmann/-frau

- Staatlich geprüfte/r Techniker/-in

- Meister/-in

* Sie nehmen an einem Beratungsgespräch mit der Fachkommission der Euro-FH teil.

oder

3. Sie haben eine abgeschlossene Berufsausbildung und mindestens 3 Jahre Berufserfahrung

Ohne Hochschulreife oder Fortbildungsprüfung gibt es ebenfalls eine Möglichkeit, zum

Studium zugelassen zu werden:

* Sie haben eine abgeschlossene Berufsausbildung und waren mindestens drei Jahre nach Abschluss der Ausbildung berufstätig. Auf die Berufstätigkeit werden bis zu zwei Jahre Kindererziehung und Pflegetätigkeit angerechnet.

* Sie nehmen an einer Eingangsprüfung an der Euro-FH teil. Hiermit wird festgestellt, ob Sie zum Studium zugelassen werden können.

Im Rahmen der Eingangsprüfung werden wirtschaftliche Kenntnisse, analytische Fähigkeiten und englisches Sprachverständnis geprüft. Zur Vorbereitung auf die Eingangsprüfung erhalten Sie Studienunterlagen, die auf einen Lernaufwand von ca. 15 Wochenstunden über einen Zeitraum von drei Monaten angelegt sind. Sie haben maximal sechs Monate Zeit, die Prüfungsleistungen zu erbringen. Mit dem Bestehen der Eingangsprüfung werden Sie als regulärer Student immatrikuliert.

Falls das in Frage käme und Dich interessiert, siehe Dich im Unterforum Euro-FH um.

Ansonsten erzähle bitte mehr über Dich und Deine Vorstellungen.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo dragonfly,

erstmal: Willkommen auf Fernstudium-Infos.de. Für Fragen wird hier niemand erschlagen - dafür ist das Forum ja da :-)

Ich bin nun kein Experte für Qualitätsmanagement, aber ich meine, es gibt da bestimmte Zertifikate, zum Beispiel im Bereich Total Quality Management etc.

Für Dich wäre es wichtig, so etwas zu machen, wo Du auch einen externen Abschluss/Prüfung/Zertifikat erhältst.

Empfehlung: Gib mal "Qualitätsmanagement" hier in die Suche des Forums ein und arbeite Dich durch die Beiträge (sind einige), die dann angezeigt werden.

Wenn Du dann weitere Fragen hast, stelle sie bitte an dieser Stelle.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für Eure Hilfe!

Aufjedenfall interessiere ich mich für ein Hochschulstudium, sogar mehr als für eine "normale" Zusatzquali. Mir tut es noch immer Leid, dass ich es nicht direkt nach der Schule gemacht habe.... Aber man wird ja immer im nachhinein schlau:rolleyes: Bin jetzt 26, hoffe dass es nicht zu spät sein wird....

Habe Fachabi (HöHa und Ausbildung zum Industriekaufmann). Weiss nur nicht genau richtig, wie ich eine Fortbildung zu meinem jetztigen Job verknüpfen kann und trotzdem irgendwann in eine "bessere Position" aufsteigen kann.

Würde am liebsten in meinem eigentlichen Beruf arbeiten, dann wäre es am einfachsten. Aber die Arbeitsmarktlage rückt da nichts her.... Es ist wirklich wahnsinnig schwer gewesen überhaupt ein Job zu bekommen.

Was würd da für mich so in Frage kommen, dass ich weiterhin mein Geld verdienen kann und mich parallel fortbilde?

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Dragonfly!

Du kannst ein Fernstudium i.d.R. immer mit deinem jetzigen Job verknüpfen.

a) zeitlich: Ein Fernstudium ist so konzepiert, dass du es neben deinem Job absolvieren kannst

B) direkte verknüpfung mit dem Job: Hier stellt sich die Frage in welchem Bereich du möchtest. Eher was in Richtung BWL (z.B. Euro-Fh, Dipl. mit Schwerpunkt (1 Fach) im Dipl. Studium "Servicemanagement", wobei im Bereich BWL es auch noch AKAD, HFH etc. gibt) oder ob du dann lieber im Bereich Qulitätsmanagement bleiben möchtest.. (dazu fällt mir spontan kein Anbieter ein).

Dabei stellt sich die Frage: Siehst du dich in 10 Jahren noch bei deinem jetzigen Arbeitgeber? Oder dann lieber woanders? Sonst könntest du ggf. ein Fernstudium auch mit ihm "abstimmen" und er könnte auch ein Teil der Kosten tragen..

glg

Rita

PS: Versteh mich nicht falsch, aber im Prinzip musst du wissen was du machen willst, wir versuchen dir dann die Möglichkeiten aufzuzeigen. Du musst dran denken, bei einem Studium (egal ob Uni oder FH) musst du dich über mehrere Jahre motivieren können (neben dem Job), dein Freundeskreis (Freunde und v.a. Familie) muss gewillt sein, dich zu "teilen"....und das kann bei einem Fernstudium, dass man nicht aus Überzeugung macht sehr schwer werden...

Das ist das was mir so spontan eingefallen ist.


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Rita,

danke auch für Deine ausführliche Hilfe :)

Das Problem bei mir ist, dass ich nicht in meinem erlernten Beruf untergekommen bin. Um nicht arbeitslos zu sein und Geld zu verdienen arbeite ich momentan im Betrieb einer Aluminiumbranche (2-Schichten). Ich würde gerne noch ein Studium dranhängen um meine Zukunftsprognosen zu verbessern. Die Bereiche die mich interessieren sind BWL,Rechnungswesen, Marketing und Qualitätsmanagement. Ich müsste mich dann halt noch für ein Gebiet entscheiden.

Aber die Idee mit dem Arbeitgeber die mich unterstützt, wäre super!! Es ist eine große Firma mit rund 2000 Beschäftigten. Meinst Du, die würden mich auf meinem Weg unterstützen? Und an wen sollte ich mich dann wenden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ dragonfly

Bei Deinen Interessen empfehle ich Dir die Euro-FH. Es gibt zwar noch andere Fernfachhochschulen - diese haben jedoch höhere Zugangsbedingungen wie eine anerkannte Fortbildungsprüfung usw., die Du offensichtlich nicht vorweisen kannst.

Bei der Euro-FH wäre hingegen ein Studium mit Deinen jetzigen Voraussetzungen möglich. Du musst lediglich nach ein paar Monaten eine Prüfung bestehen, dann kannst Du ganz normal weiter studieren.

Wenn Du Kosten vom Arbeitgeber übernommen haben möchtest, würde ich versuchen, möglichst mit diesem direkt ein offenes Gespräch zu führen.

Ich weiß allerdings nicht, wie sinnvoll das in Deiner Lage ist...

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dragonfly,

meines Wissens nach bietet z.B. die HFH die Schwerpunkte Marketing und Rechnungswesen/Controlling an.

Log dich doch einfach auf folgender Adresse mal ein

www.hamburger-fh.de

Gruß

Harald


Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Wie Joe bereits gesagt hat, ich würde zuerst wohl ein Gespräch mit deinem direkten vorgesetzten führen. Hierbei würde ich ggf. erwähnen, dass du innerhalb der Firma in einen anderen Bereich wechseln möchtest nach Abschluss des Studiums (nicht dass dieser Angst bekommt, dass du seinen Job möchtest). Ich kann nicht abschätzen wie groß die Förderungsmöglichkeiten sind.. ggf. würd ich mir von dem Anbieter die Infobroschüre senden lassen, um Ihn schon ein Beispiel zu präsentieren.

So wie du mir das geschiedert hast, kann ich dir die Euro-Fh auch empfehlen. Dort hast du BWL, Marketing, ReWe. Wenn du dann noch dem Bachelor noch dein Diplom drauf legst kannst du dich weiter noch spezialieren. (Z.B. den einen Kurs Servicemanagement belgen). Damit hättest du alle Bereiche abgedeckt die du untern aufgezählt hast.

glg

rita


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ fernstudent

Dort muss aber bereits eine anerkannte Fortbildungsprüfung vorliegen, um dort studieren zu können.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden