plucky

Bachelor Mathe an der Uni Hagen

10 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich begrüße erst einmal alle recht herzlich. Ich bin in einem FH Diplomstudiengang Informatik und plane zusätzlich an der Fernuni Hagen ein Bachelor in Mathematik mit Nebenfach Informatik zu machen. Ist es möglich sowas im Vollzeitstudium durchzuziehen oder kann ich, wenn ich merken sollte das wird knapp auf Teilzeitstudium umschwenken? Ich kenn mich mit diesem Scheine System an einer schlecht aus da wir an der FH immer Prüfungen zu Semesterende haben.

Plucky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Plucky, warum ziehst Du nicht voll Power Dein FH Diplom durch und hängst den Master der Fernuni anschließend dran? Bachelor steht etwas unterhalb vom FH-Diplom! Du tanzt sonst gleichzeitig auf zwei Hochzeiten mit der gleichen Braut!


Beim Umtrunk auf ihr Staatsexamen stand sie zu nah am Fensterrahmen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Informatik Dipl. mach ich nicht in Hagen. Und ich das Informatikstudium ist eigentlich recht locker an der meiner Schule. Allerdings machen wir so gut wie kaum Mathe und ich halte das eigentlich für elementar. Info wollte ich aber auch nicht an einer Uni studieren weil die wieder überhaupt kein Praxisbezug haben. Dieser ist sehr gut an meiner FH.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bedenke, dass Du mit einem dualen Studium (FH & UNI) Deine Kräfte spaltest!

Ließ mal die Hefte von Mewes (Kybernetische Management Lehre- EKS)!


Beim Umtrunk auf ihr Staatsexamen stand sie zu nah am Fensterrahmen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bedenke, dass Du mit einem dualen Studium (FH & UNI) Deine Kräfte spaltest!

Ließ mal die Hefte von Mewes (Kybernetische Management Lehre- EKS)!

@BWL.Dip, der Mewes ist der prof. von denen etwa?? Ist das wirklich so schlimm bei denen mit der Materie ? offtopic: Ich habe mal bei FU Hagen angefragt, ob ich Informatik und Philosophie studieren darf gleichzeitig, das konnte ich nicht, vielleicht ist es gut so. Sicherlich, es hängt davon ab, was Du machen möchtest.

servus plucky.

Das höre ich von Dir zum ersten Mal, dass Informatik-Studiengang wenig und easy-Mathe in sich covert, ist es wirklich zu Wenig an Beanspruchung für dich drin? Mhh, ich hatte mich auch aufgeteilt in der Schule und Fachinformatik-Lehre und das war nicht gerade der hit, jedenfalls denke ich -das Beste wäre, hätt ich mich doch auf das eine Gebiet spezialisiert. Manchmal hat man so ein Gefühl, wen man im Beruf nicht gefördert wird.

"BWL-Dipl" hat schon recht, auf 2 Hochzeiten tanzt man nicht mit einer Braut, wenn ja dann muss man der beste Freund dieser Braut sein oder die "Gläser" des Bräutigams sind nicht genug gefüllt, dass der diesen Schritt unternimmt. ;-)

Vielleicht bringst schreibst Du dich als Akademie-Student ein, da verbrauchst ja nicht deine Credits und schaust selbst, wo Du Defizite hast.

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Goggle mal nach Mewes oder EKS! Habe mir seine 13 Bände im Original bei eBay gekauft. Der Kurs kostet original fast so viel wie ein Masterabschluss und bietet aber, leider ohne akademische Weihen, mehr an Erfahrungen!

Bin immer noch am lesen und staune, was für akademischer Blödsinn im BWL-Studium gelehrt (geleert) wurde. Mewes hat es voll erfasst auf was es drauf ankommt (Du kannst bis zum Hals rauf voll studiert sein, aber im Kopf bleibst leider immer noch doof)!


Beim Umtrunk auf ihr Staatsexamen stand sie zu nah am Fensterrahmen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

ich begrüße erst einmal alle recht herzlich. Ich bin in einem FH Diplomstudiengang Informatik und plane zusätzlich an der Fernuni Hagen ein Bachelor in Mathematik mit Nebenfach Informatik zu machen. Ist es möglich sowas im Vollzeitstudium durchzuziehen oder kann ich, wenn ich merken sollte das wird knapp auf Teilzeitstudium umschwenken? Ich kenn mich mit diesem Scheine System an einer schlecht aus da wir an der FH immer Prüfungen zu Semesterende haben.

Plucky

Da Du bereits an einer FH immatrikuliert bist, kommt für Dich an der FernUni Hagen nur der Status eines Studiengangzweithörers in Frage (oder als Akademiestudent, wenn Du nur einzelne Kurse belegst - aber das ist teurer !).

Die Anzahl der Kurse, die Du belegst (und schaffst), bleibt Dir überlassen. Gerade bei Mathe ist der Aufwand für die Kursbearbeitung individuell sehr unterschiedlich. Außerdem dürften die Informatik-Kurse im Nebenfach ohne sehr großen Mehraufwand zu schaffen sein, da auf Theoretische und Technische Informatik (die Teile, die sich an einer Uni vom FH-Studium wohl am meisten unterscheiden) verzichtet wird.

Falls Du Dir nicht sicher bist, folge für das 1.Semester einfach den Belegempfehlungen für ein Vollzeitstudium. Die Kurse, die man nicht schafft, kann man dann später kostenfrei noch einmal belegen.

Übrigens: Das Grundpraktikum Programmierung kannst Du Dir vom FH-Studium anerkennen lassen, das klappt in der Regel. Die Anrechnung weiterer Informatik-Scheine kannst Du zwar versuchen, aber die FernUni ist dabei nicht sehr großzügig.

Was das hier erwähnte EKS betrifft, so bietet sich hier durchaus die Möglichkeit einer Fokussierung auf Informatik+informatikbezogene Mathematik bei den Wahlkursen. Auf jeden Fall eine Doppel-Qualifikation, mit der man sich nicht zu verstecken braucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Plucky,

Ich habe letztes Semester Mathe an FernUni Hagen und Wirtschaftsinformatik an FH gleichzeitig zu studieren versucht. Wie ceggert schon sagt, ist das als Studiengangszweithörer kein Problem. Das wirkliche Problem ist, dass Mathe dort zum Teil sehr intensiv und mit 14-tägigen Pflichtaufgaben ausgestattet ist. So war oft nur die Aufgabenstellung 5 Seiten A4, und da sind "entweder oder" Konflikte mit FH-Klausuren entstanden. Ich habe mich zwangsläufig auf die FH-Klausuren konzentrieren müssen, da das Studium dort dem Ende naht. Das betrifft zwar den Master Studiengang (Methoden und Modelle), aber es sind zum Teil die gleichen Kurse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist mein problem. Ich weiß nicht wie das mit diesen neuen Bachelor Studiengängen abläuft und wieviel Stoff da auf mich zukommt. Hat man da auch "vorlesungsfreie Zeiten" also wo man keine Aufgaben und Unterlagen zugeschickt bekommt? Bin da vollkommen neu auf dem Gebiet Fernstudium. Deswegen dachte ich dass ich mich erstmal als Teilzeitstudent da eintrage und schau wie es läuft. Sollte es besser laufen dachte ich ich schwenk auf Vollzeit, sollte es auch unter Teizeit knapp werden würde wohl nur der Abbruch des Fernstudiums bleiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Bachelor Studiegänge kenne ich auch nicht so gut, da noch keine detaillierte Kursbeschreibung vorhanden ist. Kann aber schon sein, dass diese Hausaufgaben in Bachelor Studiengängen nicht so oft vorkommen (zumindest ist das im WiWi Bereich so). Die Hausaufgaben sind eher in der ersten Semesterhälfte. Schade ist nur, wenn du einen Kurs fast fertig hast und dann wegen FH abbrechen müsstest. Dann kannst du alles wiederholen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden