Ptrapp

Fernstudium ohne Vollzeitjob

10 Beiträge in diesem Thema

Hi Leute,

hätte da mal noch eine Frage.

Gibt es grundsätzlich ein Problem wenn man ein Fernstudium machen will aber während der Zeit nicht arbeitet oder interessiert das keinen?

Danke + Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

@ Ptrapp

Wenn Du die Voraussetzungen für das Studium erfüllst, interessiert das praktisch keinen, auch wenn es ein Teilzeitstudium ist.:cool:

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi

Ohne Job kommt man wohl um das Praktikum im Hauptstudium nicht herum. Dort zählt nur Arbeitszeit (wenn Fachkonform) die WÄHREND des Hauptstudiums geleistet wird, nicht jene die davorfiel.

Gruß

Jörg

@ Ptrapp

Wenn Du die Voraussetzungen für das Studium erfüllst, interessiert das praktisch keinen, auch wenn es ein Teilzeitstudium ist.:cool:

MfG Joe


ehemaliger Fernstudent.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey danke joe, dachte ich mir auch, nur mich hat verwirrt, dass bei der Anmeldung da steht ob man

a) Vollzeit

B) Teilzeit

c) mind. 25%

beschäftigt ist während des Studiums.

Was ich vergessen habe, die unterscheiden da noch zwischen Selbstmanagement und Präsentationstechnik. Was ist denn da der Unterschiede.

Danke nochmal + Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Ptrapp

Wo willst Du denn genau studieren?

Wir können Dir eine bessere Auskunft und auch Tipps geben, wenn wir wissen, welche Hochschule die glückliche ist.

Sicher, ein Praktikum fällt im Hauptstudium ganz normal an, wie bei einem normalen Präsenzstudium auch, ist aber für die Aufnahme eines Fernstudiums (auch in Teilzeit) ebenso nicht erforderlich, wie eine Berufstätigkeit auch bei einem normalen Präsenzstudium nicht verlangt wird, um ein Studium beginnen zu dürfen.

Die Frage nach dem Beschäftigungsgrad dürfte nach meiner Einschätzung primär der statistischen Datenerhebung dienen.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi du!

Bei mir war es so, dass mir meine Zeit aus dem Grundstudium mit angerechnet wurde. Ich war bis kurz vor Ablauf des Vordiploms Vollzeit berufstätig und jetzt fast gar nicht mehr. Einfach noch einmal bei deiner Hochschule genau nachfragen.

glg


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier kommt es tatsächlich auf die Hochschule und insbesondere deren Prüfungsordnung an.

Bei der FernUni Hagen ist es zum Beispiel kein Problem, quasi Vollzeit zu studieren. Bei anderen Anbietern ist tatsächlich ein Praktikum fällig, wenn nicht berufsbegleitend studiert wird bzw. studiumsbegleitend gearbeitet wird (zum Beispiel Teilzeit).

Auch von mir daher die Frage, um welchen Anbieter es hier konkret geht.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als ich damals in München an einer Abendschule meine Fachhochschulreife machte, musste ich eine Vollzeittätigkeit nachweisen (letzte Lohnabrechnung genügte). Im zweiten Schuljahr wurde ich sechs Monate vor der Prüfung arbeitslos, kurz vor den Prüfungen wollten die nochmals einen Arbeitsnachweis. Da meine Arbeitslosigkeit bis zur ersten FOS-Prüfung weniger als ein halbes Jahr betrug und ich zusätzlich jede Menge Bewerbungen und getätigte Vorstellungsgespräche vorweisen konnte, wurde ich zur Abschlussprüfung zugelassen. So war es dazumal im Freistaat Bayern!!!


Beim Umtrunk auf ihr Staatsexamen stand sie zu nah am Fensterrahmen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessant wie die Unterschiede von der Lernform abhängig gemacht werden können. Zwar ging es bei Dir 'nur' um die Fachhochschulreife, und das wiederum im Abendunterricht, aber es ist ein interessanter Aspekt, den ich für die Fachhochschulreife in dieser Form noch gar nicht kannte. Vielen Dank für die Info.

Bei einem reinen Fernabitur oder Fernfachabitur wird das hingegen nicht verlangt.

Es ist allerdings so, um das gute Beispiel hier wieder auf das akademische Studium zu übertragen, dass bei einigen privaten Anbietern des akademischen Abendstudiums eine gewisse Berufstätigkeit verlangt wird, insbesondere bei den sogenannten Business Schools, die meistens keinen eigenen Hochschulstatus haben und die erreichten akademischen Grade von einer kooperierenden (meistens ausländischen) Hochschule verliehen werden.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist allerdings so, um das gute Beispiel hier wieder auf das akademische Studium zu übertragen, dass bei einigen privaten Anbietern des akademischen Abendstudiums eine gewisse Berufstätigkeit verlangt wird, insbesondere bei den sogenannten Business Schools, die meistens keinen eigenen Hochschulstatus haben und die erreichten akademischen Grade von einer kooperierenden (meistens ausländischen) Hochschule verliehen werden.

MfG Joe

Eine Hausfrau- bzw. hausmanntätigkeit hätte auch genügt, sofern Kinder zu betreuen sind! Glaube, dass dies auch für gewisse Business Schools ebenso gilt, falls zuvor in dieser Fachrichtung eine Ausbildung mit Berufserfahrung bestand !


Beim Umtrunk auf ihr Staatsexamen stand sie zu nah am Fensterrahmen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden