Lepke

Welche Fernuni soll ich wählen um meinen Master zu machen?

29 Beiträge in diesem Thema

Ich bin auf der Suche nach einer Fernuni um meinen Master zu machen. Ich habe in diesem Jahr meinen Dipl.-Betriebswirt an der staatl. anerkannten Berufsakademie gemacht.

Würde jetzt gerne noch meinen Master machen, damit würde ich ja noch bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben.

Ich habe bisher nur von der Euro-FH gehört, jetzt lese ich hier aber von HFH und der AKAD usw.

Ihr müsst mir bitte helfen, was sind eure Erfahrungen, welchen Rat könnt ihr mir geben...

:)

Vielen Dank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich nehme mal ganz stark an, dass dein Abschluss nicht von allen Fernhochschulen anerkannt wird! Nur die Diplom-Abschlüsse der BAs des Typs BW, also staatliche BAs, sind von der KMK den Abschlüssen einer FH gleichgestellt worden und selbst da gibt es noch Hochschulen (meist Unis), die sie trotzdem nicht als Zugangsvorraussetzung für ihre Masterstudiengänge anerkennen. Deshalb werden ja zur Zeit an fast allen BAs Bachelor-Studiengänge eingeführt. Die werden nämlich von genau den gleichen Agenturen akkreditiert, wie die Bachelor-Studiengänge an Hochschulen. Das erleichtert die Anerkennung natürlich gewaltig.

In welchem Bundesland befindet sich denn die staatl. anerkannte Berufsakademie an der du studiert hast?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

www.ba-berlin.de

Ich glaube du verwechselst etwas, die BA gehört zur Berliner FHW. Ich glaube nicht, dass die nicht anerkannt wird?!

Ich hab doch geschrieben, dass ich Diplom-Betriebswirt (BA) bin. Ich konnte mich auch noch entscheiden, ob ich das Diplom nehme oder einen Bachelor Abschluss wähle. Aber in Deutschland ist halt das Diplom immernoch besser als der Bachelor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lepke,

der Benutzer mintaru hat selbstverständlich recht, dass üblicherweise nur staatliche Berufsakademien Fachhochschulen gleichgestellt sind. In wie fern Abschlüsse privater Berufsakademien akzeptiert werden, ergibt sich aus dem Träger der BA, hier die FHW Berlin.

In diesem Fall würde sowohl die Euro-FH, die HFH als auch die AKAD den Abschluss akzeptieren (allesamt Fachhochschulen, keine Universitäten).

Infos zu den genannten Hochschulen findest Du in den entsprechenden Unterforen:

- Euro-FH, - HFH, - AKAD

Bitte nimm Dir die Zeit und siehe Dich zunächst dort um.

Ich bin mir sicher, Du findest zahlreiche Antworten auf Deine Fragen.

Wenn Du dann anschließend konkrete Fragen hast, kannst Du sie hier gern einstellen.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mich da ja schon umgesehen, aber wirklich aufschlussreich ist es da auch nicht wirklich. Soweit ich weiss kann man keinen MAster an der AKAD machen.

Also kommt nur die Euro-FH oder die HFH in Frage.

In den Unterforen werden ja nicht die Unterschiede dargestellt usw.

Deswegen frag ich ja hier :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gut jetzt bin ich ein bißchen schlauer.

Sind alle drei Unis staatlich anerkannt und akkreditiert?

Ich will den Master machen, solange ich noch jung und frisch bin :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"In diesem Fall würde sowohl die Euro-FH, die HFH als auch die AKAD den Abschluss akzeptieren (allesamt Fachhochschulen, keine Universitäten)"

Nochmals, das sind keine Universitäten, wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

hotknife


„Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter

oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen,

als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft

und dem Maß unserer Menschlichkeit.“

(Martin Luther King)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hast du nicht das in den klammern gelesen??

ALso welche Uni würdet ihr empfehlen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alle angebotenen Abschlüsse der drei privaten Fachhochschulen sind natürlich staatlich anerkannt.

In Deutschland sind Hochschulabschlüsse und Hochschulbezeichnungen geschützt, so dass nur anerkannte Hochschulen Hochschulbezeichnungen und akademische Abschlussbezeichnungen verwenden dürfen.

Alle drei Hochschulen sind empfehlenswert.

Ich persönlich würde in diesem Fall zur AKAD neigen, da diese sich bereits am Markt und die Absolventen sich bereits in Unternehmen etablieren konnten.

Die AKAD hat also einen Ruf, die sich z. B. die Euro-FH noch verdienen muss (die Euro-FH ist noch sehr jung, aber wohlgemerkt anerkannt).

- Die AKAD ist akkreditiert von der ACQUIN,

- die HFH ist ebenfalls ACQUIN-akkreditiert,

- der MBA der Euro-FH ist akkreditiert von der FIBAA.

Damit verfügen alle drei Hochschulen über anerkannte Gütesiegel.

Damit würden die Master-Abschlüsse an der AKAD und HFH zu einer Promotion berechtigen (wenn denn die Leistungen hervorragend sind), der MBA der Euro-FH berechtigt zumindest in Hamburg zur Promotion (laut Aussage des dortigen Wissenschaftsministeriums).

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden