Grossi

Prüfungsstatistik Bachelor

17 Beiträge in diesem Thema

Moin moin,

gibt es eigendlich eine akt. Statistik wieviele im Jahr die Prüfung zum Bachelor of arts bei der Euro FH absolvieren und wieviele diese überhaubt schaffen?

Saludos

Grossi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich schätze, dass, wie bei allen mir bekannten Anbietern, das Problem weniger die Durchfaller als die Abbrecher sind. Gilt für das Präsenzstudium übrigens in den meisten Fällen genauso.

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie sieht es den über die Abrecher aus?

Hatte den Chemotechniker 4 Jahre auf Abendschule gemacht und da sind alle bei der Prüfung durchgekommen aber schliesslich innerhalb der 4 langen Jahre ca. 50% abgesprungen!!!

Beim Bachelor ungefähr gleich????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt ausführliche Threads dazu, vielleicht mal suchen. Kurzfassung: Die privaten verschweigen die Abbrecherquoten, nach ernstzunehmenden Schätzungen liegen sie aber bei deutlich über 50%. Zu Durchfallern sind mir noch keine Angaben begegnet, es würde mich aber wundern, wenn es mehr als eine Handvoll wären.

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, das ist hier das Problem. Da die Euro-FH eine private Fachhochschule ist, sie keine staatlichen Mittel erhält und sie sich selbst finanzieren muss, stehen diesbezüglich finanzielle Interessen im Vordergrund. Daher möchte ich bezweifeln, dass die Euro-FH jemals offizielle Statistiken hinsichtlich der Abbrecher- und Durchfallquote publizieren wird.

Das machen andere private Fachhochschulen übrigens auch nicht, da dies das werbende Bild der lachenden und sorgenfreien Studenten zerstören würde.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

es ist wohl so, dass unbestätigten Gerüchten zufolge und auf keine qualitativen Aussage beruhend die Durchfallquote bei der 1. Klausurdurchgang bei knapp unter 30% liegt. Wieviele davon allerdings das 2. bzw. das 3. mal durchfallen ist mir nicht bekannt. Es ist mir bis dato ein Student bekannt der exmatrikuliert wurde weil er die Prüfung nicht geschafft hat.

Wie gesagt offiziele Aussagen wirst du nicht bekommen bzw. wird die Euro-Fh - wie andere Hochschulen - nicht raus geben.

Was ich allerdings als Aussage eines Tutors habe, ist dass ein gewisser Prozentsatz bei der 1. Prüfung durchfallen muss, damit das Niveau gehalten wird und der Ruf der Tutoren nicht leidet.

glg

rita


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was ich allerdings als Aussage eines Tutors habe, ist dass ein gewisser Prozentsatz bei der 1. Prüfung durchfallen muss, damit das Niveau gehalten wird und der Ruf der Tutoren nicht leidet.

Das sind ja Zustände wie im Mittelalter!

Durch solche gekünstelten Verhaltensweisen hat auch das bayrische Abitur seinen hochwertigen Ruf erhalten.

Nur weil künstlich ein bestimmter Prozentsatz durchfallen muss, hat das doch keine Aussagekraft über das Niveau.

Je mehr Leute die erste Prüfung versemmeln, desto besser?

Das wiederum spricht dann nicht unbedingt für eine gute Betreuung.

Damit sollte die Euro-FH besser vorsichtig umgehen - mit solchen Praktiken schnell auf des Messers Schneide...

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte nur darauf hinweisen, dass es, statistisch betrachtet, nachweislich keinen eindeutigen Zusammenhang zwischen der Durchfallquote und dem Niveau gibt - daher meine harte Kritik an der Sache. Hier eine Art Maßstab setzen zu wollen ist in so fern also unsinnig, da die Sache nicht logisch ist.

Den Zusammenhang mit dem bayrischen Abitur ergibt sich insofern, als dass man auch dort versucht, solcherlei Maßstäbe zu setzen.

Zum Verständnis:

- Es geht nicht darum, dass alle eine 1 haben sollen.

- Es geht nicht darum, dass alle die Prüfungen bestehen.

Das habe ich mit meinem vorstehenden Posting nicht gesagt.

Ebenso kann es aber auch nicht darum gehen:

- die Studenten nicht gut vorzubereiten, damit sie bei den Abschlussprüfungen Schwierigkeiten haben, damit die Zahlen schön aussehen.

- möglichst schlechte Noten zu verteilen, um als harte Hochschule zu gelten.

Auch wenn Du mir widersprechen möchtest, so wirst Du doch bis hierhin nachvollziehen können, dass die vorstehenden Punkte doch eher allesamt ein negatives Niveau widerspiegeln.

Es gibt nur zwei fiktive Extreme, die theoretisch erreichbar wären:

1. Sehr schwerer Unterricht, sehr umfassende Inhalte, dabei eine sehr gute Beratung, sehr schwere Prüfungen, aber trotzdem sehr gute Ergebnisse.

2. Sehr leichter Unterricht, oberflächliche Inhalte, mäßige Beratung, leichte Prüfungen, aber trotzdem schlechte Noten.

Also ich bin eher für die Tendenz zu Nummer 1, um ein tatsächliches und kein Schein-Niveau zu erreichen.

Wie Du siehst, hat eine Durchfallquote nicht die geringste Aussagekraft.

Wie es bei der Euro-FH zur Zeit abläuft, weiß ich nicht und ich maße mir nicht an, hierüber ein Urteil zu fällen. Das Argument jedoch, das man Dir mitteilte, ist absoluter Humbug, was vorstehend zu beweisen war.

Natürlich gibt es auch diverse Mischformen, dass also die Prüfungen schwer und die Noten daher schlecht sind - ist allerdings keinesfalls ein Muss und nicht selten eher 'geschönt'.

Ich bin eben kein Freund von Thesen ohne Bestand (die, die man Dir mitteilte) - das ist schon alles.;)

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, nur ganz kurz meine Meinung: Das Zitat hört sich sehr hart an. Für mich bedeutet es aber in erster Linie, dass die Prüfungen ein Niveau haben, für das die Teilnehmer sehr gut vorbereitet sein müssen, um die Prüfung zu bestehen.

Je nach Qualität der Vorbereitung (und der Fähigkeiten, der Intelligenz, der Tagesform etc.) reicht die Leistung dann aus, ist befriedigend, gut oder sogar sehr gut. Bei mangelnder Vorbereitung reicht die Leistung nicht aus - die Prüfung wird nicht bestanden.

Und ich würde einfach mal unterstellen, dass an (fast) jeder Prüfung Teilnehmer michtmachen, die sich nicht ausreichend vorbereitet haben, und dementsprechend dann durchfallen. Und das finde ich richtig so.

Das Zitat interpretiere ich etwas umgestellt also so: "Das Niveau der Prüfung muss so hoch sein, dass der Prozentsatz, der sich nicht vorbereitet hat, dabei durchfällt".

Gute Einstellung - denn es wird der Qualität des Fernstudiums ja gerade oft zu Lasten gelegt, das das Niveau niedriger wäre als an Präsenz-Hochschulen.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
es ist wohl so, dass unbestätigten Gerüchten zufolge und auf keine qualitativen Aussage beruhend die Durchfallquote bei der 1. Klausurdurchgang bei knapp unter 30% liegt. Wieviele davon allerdings das 2. bzw. das 3. mal durchfallen ist mir nicht bekannt. Es ist mir bis dato ein Student bekannt der exmatrikuliert wurde weil er die Prüfung nicht geschafft hat.

Jetzt mal kurz eine andere Frage hierzu.

Ich bin die ganze Zeit davon ausgegangen, dass es im Gegensatz zum Diplomstudium keine spezielle Abschlußprüfung für den Bachelor gibt.

Nach meinem Wissen werden die Klausuren in den entspr. Fächern geschrieben und eine Bachelor-Thesis verfasst. Das sollte es aber auch gewesen sein.

Oder ist das von Anbieter zu Anbieter verschieden?

Gruß Lutz


Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen. (Benjamin Franklin)

(8. Semester BWL an der HFH und alle Prüfungen hinter mir)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden