Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Lutzbutz

Rückblick auf (fast) 5 Jahre Studium

2 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen

Wieder einmal konnte ich im WebCampus der HFH einen interessanten Bericht über den Studienverlauf eines Studenten erhaschen. Mit seiner freundlichen Genehmigung darf ich ihn hier veröffentlichen.

Hallo Lutz,

klar darfst du meinen Beitrag zitieren.

Ich schau bei Gelegenheit mal ´rein (ins Forum).

Viel Spaß und

schöne Grüße von der Küste

Daniel.

Hier sein Bericht

Hallo liebe Kommilitonen/innen,

nun ist es endlich soweit, der lang ersehnte Zettel ist da. Keine Studienbriefe mehr, keine Klausuren und Klausurvorbereitungen, keine Abende mit rauchenden Ohren, Wochenenden die man so sinnvoll und lustvoll hätte nutzen können.

Es ist an der Zeit, einen kurzen Rückblick zu halten. Vielen, besonders den „Frischlingen“ unter euch wird sicherlich interessieren, wie und ob so ein berufsbegleitendes Studium zu realisieren ist.

Zunächst möchte ich sagen, dass ich die Entscheidung, das Studium zu machen, keinen Tag bereut habe, auch wenn sich der berufliche (materielle) Return-On-Invest erst noch einstellen soll (außer vielleicht, dass ich im nächsten Leben die Sache durchziehen werde, wenn der Betriebsstundenzähler 15 Jahre weniger anzeigt).

Von mir heute ein paar Worte zur Motivation an alle. Am wichtigsten war für mich die Unterstützung meiner Familie und der Austausch mit euch, Studientreffen zur Klausurvorbereitung, bei denen oftmals auch nur über andere Dinge geschnackt wurde, aber deswegen nicht weniger effektiv waren, weil man erfahren hat, dass den anderen genauso der Zweifel plagte.

Im Forum wird immer wieder einmal die Frage nach optimaler Organisation, Zeiteinteilung, Priorisierung – wie schafft man das überhaupt – und dergleichen gestellt. Ich denke hier muss jeder seinen für sich persönlich optimalen Weg finden. Für mich war es immer sehr hilfreich, dass ich mir zu den SBs noch einmal eine Zusammenfassung (mit eigenen Worten oder Skizzen) gemacht habe – vergesst die Zusammenfassungen der anderen, ihr müsst es selbst machen, nur so ist der unglaublichen Stoffmenge beizukommen bzw. zumindest einen Teil davon zu begreifen.

Wichtig ist: bleibt am Ball, nichts unnötig auf die lange Bank schieben. Für mich waren das 7. und 8. Semester die schlimmsten, weil ich wegen beruflicher Schwierigkeiten ein paar Klausuren schieben musste, für die ich mich schon vorbereitet hatte, die Wiederholung ist dann doppelt schwer.

Nicht zu unterschätzen sind auch die Hausarbeiten (und besonders die Diplomarbeit), nicht wegen dem Schwierigkeitsgrad, sondern wegen der aufzuwendenden Zeit.

Nachfolgend ein Zitat von einem großartigen Dichter, welches wie ich finde sehr gut passt:

„Echte Bildung ist nicht Bildung zu irgendeinem Zwecke, sondern sie hat, wie jedes Streben nach dem Vollkommenen, ihren Sinn in sich selbst. So wie das Streben nach körperlicher Kraft, Gewandtheit und Schönheit nicht irgendeinen Endzweck hat, etwa den, uns reich zu machen, sondern seinen Lohn in sich selbst trägt, indem es unser Lebensgefühl und unser Selbstvertrauen steigert, indem es uns froher und glücklicher macht und uns ein höheres Gefühl von Sicherheit und Gesundheit gibt, ebenso ist auch das Streben nach ‚Bildung’, das heißt nach geistiger und seelischer Vervollkommnung, nicht ein mühsamer Weg zu irgendwelchen begrenzten Zielen, sondern ein beglückendes und stärkendes Erweitern unseres Bewusstseins, eine Bereicherung unserer Lebens- und Glücksmöglichkeiten. Darum ist echte Bildung, ebenso wie echte Körperkultur, Erfüllung und Antrieb zugleich, ist überall am Ziele und bleibt doch nirgends rasten, ist ein Unterwegssein im Unendlichen, ein Mitschwingen im Universum, ein Mitleben im Zeitlosen. Ihr Ziel ist nicht Steigerung einzelner Fähigkeiten und Leistungen, sondern sie hilft uns, unserem Leben einen Sinn zu geben, die Vergangenheit zu deuten, der Zukunft in furchtloser Bereitschaft offenzustehen.“

(Hermann Hesse)

In diesem Sinne: bleibt dran ! Es lohnt sich. Ich hoffe, einige von euch auf der Abschiedsfeier im April zu sehen.

Ich hoffe, dass das alle aktiven (so wie mich) motiviert und Interessierte/noch Unentschlossene einen positiven Schubs geben kann.

Viele Grüße und nochmals Danke an Daniel

Gruß Lutz


Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen. (Benjamin Franklin)

(8. Semester BWL an der HFH und alle Prüfungen hinter mir)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Lutz,

vielen Dank, dass Du wieder für die Veröffentlichung eines höchst interessanten Erfahrungsberichtes auf Fernstudium-Infos.de gesorgt hast.

Und, wenn Daniel hier mitliest: Herzlichen Glückwunsch zum Abschluss! Es würde mich sehr freuen, wenn Du uns hier auf Fernstudium-Infos.de ein kleines bisschen von Deiner ja nun reichlich vorhandenen Freizeit ( ;-) ) abgeben würdest, um öfter mal reinzuschauen und anderen Interessenten und Studenten zu helfen.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0