petrav

Leicht Offtopic: Platz zum Lernen in Bibliothek/Berlin

4 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

leicht off-topic, aber vielleicht dennoch hier am besten aufgehoben: Bei meinem Studien-Einfuehrungsseminar bei der AKAD gab´s den Tipp doch auch mal ausserhalb von zuhause zu lernen, z.B. in einer Bibliothek - die "emsige", "studierfreudige" Atmosphaere soll dann anstecken.

Finde ich gut und erinnere ich aus meinem urspruenglichen Praesenzstudium auch noch als gute Methode.

Nur: Habt Ihr Tipps, in welchen Bibliotheken man gut lernen kann? Konkret ginge es um Hamburg und Berlin (meine Wohn- und Aufenthaltsorte). An der Uni in Bonn, wo ich frueher studiert habe, gab es ganz verwunschene und ruhige Institutsbibliotheken (z.B. in der Kunstgeschichte und Philosophie und auch die UB war klasse), aber das musste man wirklich schon wissen, um die zu finden und vor allem brauchte man den entsprechenden oertlichen Studentenausweis (den ich als Fernstudentin natuerlich nicht habe).

Vielleicht hat hier ja jemand "Geheimtipps" fuer Bibliotheken in HH bzw. Berlin, in denen man ohne Mitglieds-/bzw. oertlichen Studienausweis reinkommt?

Vielen Dank schon mal!

Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Petra,

also hier in Köln war es neben der sowieso frei zugänglichen Stadtbibliothek kein Problem, auch für die Uni- und FH-Bücherei einen Ausweis zu erhalten.

Und einen Studentenausweis hast Du ja - Du wirst dann quasi externes Mitglied.

Könnte mir gut vorstellen, dass dies auch in Berlin bzw. Hamburg möglich ist.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bzgl. Berlin kann ich folgende Tipps geben:

- Stadtbüchereien generell nicht empfehlenswert, zu laut. Gilt zumindest für die AGB, Stadtbücherei (Ost) kenne ich nicht.

- Stabi I+II zwar gut, aber überlaufen. Insbesondere Samstags/Sonntags gerne wg. Überfüllung geschlossen. Benötigt man Ausweis, um reinzukommen.

- UB FU: Gut, kein Ausweis benötigt. UB HU kenne ich nicht.

- Institutsbibliotheken: Wird kein Ausweis benötigt (für Eintritt, Ausleihe - soweit möglich - natürlich schon). Emfpehlenswert z. B. IfG, HU Hauptgebäude.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir gefällt die StaBi in Berlin (ich gehe immer zu der in der Potsdamer Straße; wie die Unter den Linden ist weiß ich nicht) sehr gut!

Manchmal zumindest im Sommer bei Hitze ist die Luft nicht so ideal und mich stört, dass man keine Getränke mitnehmen darf (was aber auch irgendwie klar ist), aber die Atmosphäre ist zum lernen ideal. Ich habe ein gemeinsames WG Zimmer mit meinem Freund und verkrümmel mich schonmal da hin, um komplett meine Ruhe von allem zu haben. Es gibt sehr viele verschiedene Ecken, wo man sitzen kann, je nach Vorliebe. Entweder direkt zwischen anderen, vor dem Fenster, quasi ganz alleine irgendwo. Ruhigere Ecken, geschäftigere Ecken. Riesig das Ding allgemein. Und eine Jahresmitgleidschaft kostet 25 Euro - nicht wirklich teuer, auch wenn man nicht häufig hingehen sollte. Dafür darf man sich auch Unmengen Bücher ausleihen, und da gibt es wirklich ALLES

hoffe das hilft :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden