Judas

Anerkennung eines internationalen Fernstudiums

5 Beiträge in diesem Thema

Hallo!

Mal ne bescheidene Frage:

Wie sieht das aus, wenn man per Fernstudium z.b. an einer amerikanischen Uni eine Bachelor erwirbt. Wird dieser auch ohne weiteres in Deutschland bzw. weltweit anerkannt?

Und wie sieht das mit der Anerkennung aus, wenn man in eine Fachrichtung geht, die so in Deutschland nicht angeboten wird?

Gibt's da schon Erfahrungen zu?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Es gibts Fachrichtung wie zum Bsp. Computer Information Security oder Computer Forensics. Eben in die IT-Richtung, die ich hier in Deutschland so nicht finde.

Weil Wirtschaftsinfomatik oder Technische Informatik ist ehrlich gesagt nicht so mein direktes Interessengebiet.

Da findet man hal in Übersee mehr Möglichkeiten, wie z.B. hier

http://www.champlain.edu/coce/

Grüsse!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Judas,

das Champlain College ist in den USA anerkannt, da es NEASC akkreditiert ist. Die New England Association of Schools and Colleges, Commission on Institutions of Higher Education, ist eine anerkannte Akkreditierungsstelle.

Da für Computer-Studiengänge dieser Richtung keine weitere, zusätzliche Fachakkreditierung vorgeschrieben ist, sind auch die dort verliehenen Abschlüsse in Deutschland als anerkannt zu betrachten.

Die akademischen Grade sind in der vorgesehenen Form (mit Herkunftsbezeichnung) in Deutschland führbar.

Nun ist es zwar so, dass solcherlei Programme in Deutschland noch keine Popularität erfahren und daher an deutschen Hochschulen noch nicht angeboten werden. Dennoch stehen die beruflichen Chancen nicht schlecht, zumal das Studium auf englisch absolviert wird. Das ist sehr gefragt unter den Arbeitgebern. Darüber hinaus gibt es keine vorgeschriebene oder einheitliche Ausbildung für den IT-Bereich, ebenso ist die Branche nicht reglementiert.

Daher sehe ich persönlich kein Problem mit der beruflichen Anerkennung der dort vergebenen Abschlüsse bei deutschen Arbeitgebern. Im Gegenteil - so kann man sich doch von der Masse abheben.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Antwort von Joe ist ja erschöpfend, ich wollte nur noch etwas hinzufügen (das ist aber eine allgemeine Anmerkung und soll nicht im konkreten Falle von einem Fernstudium in USA abhalten): Ich glaube, dass es nur wenige Studienfächer in D tatsächlich nicht gibt. Wenn der Eindruck entsteht, dem wäre so, kann das folgende Ursachen haben:

- Das Fach ist in D nicht akademisch (z. B. nursing)

- Das Fach existiert auch in USA nicht wirklich ("vedische Baukunst" ;-) )

- Das Fach existiert mit diesem Namen in D nicht. Beispiel wäre Computersicherheit. Es gibt mit Sicherheit Hochschulen in D, die auf diesem Gebiet forschen/lehren und im Rahmen eines Informatik-Studiums kann man das auch machen. Letztlich sind ja Grundlagen immer erforderlich, insofern kann man sicher auch in den USA nicht computer security machen, ohne Grundlagen der Informatik. Das Angebot an spezialisierten Mastern ist in D aber im Augenblick sicher noch gering.

- Schließlich kann es das Fach wirlich nicht geben - das sind aber die Ausnahmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Vielen Dank für die ganzen Antworten!

Das hilft mir auf jeden Fall schon mal weiter.

Grüsse!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden