ortwin

Akademie oder richtig einschreiben?

6 Beiträge in diesem Thema

Hallo Forum,

ich interessiere mich für den Bachelor in Informatik in Hagen. Machte es einen Unterschied, ob ich mich um einen Studienplatz bewerbe oder ob ich als Gasthöhrer (Akademiestudent) angemeldet bin?

So wie ich das verstehe ist da nämlich kein Unterschied. Aber ganz glauben kann ich das auch wieder nicht. Weis von euch jemand etwas genaueres?

Holger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

Du kannst den Hochschulabschluss nur erwerben, wenn Du ordentlicher Student dort bist. Wenn Du also vor hast das Ganze auch zu Ende zu bringen musst Du Dich als Student einschreiben. Akademiestudierende sind die vormals genannten Gasthörer. Das macht man, wenn man sich noch nicht sicher ist und nur mal probieren will oder in den ein oder anderen Studiengang reinschnuppern will zur Orientierung (Du schonst damit Dein Studienguthaben). Oder wenn man kein Abitur hat und den Zugang als beruflich Qualifizierter anstrebt. Dann musst Du Dich als Akademiestudierender einschreiben und die Zugangsprüfung ablegen und bestehen und dann kannst Du erst richtiger Student werden.

Außerdem kostet es 10 Euro pro Semesterwochenstunde (SWS) als Akademiestudierender mehr. Der Inhalt der belegten Module ist aber gleich.


HFH - 7. Semester BWL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die Infos!

Du kannst den Hochschulabschluss nur erwerben, wenn Du ordentlicher Student dort bist.

Ist mir klar. Aber in den Ausschreibungen steht, die Kurse als Akademiestudierender werden voll auf das Studium angerechnet.

(Du schonst damit Dein Studienguthaben).

Was hat es damit denn auf sich? Was ist ein Studienguthaben?

Dann musst Du Dich als Akademiestudierender einschreiben und die Zugangsprüfung ablegen und bestehen und dann kannst Du erst richtiger Student werden.

So wie ich es verstehe, reicht es eine Reihe von vorgegebenen Kursen zu absolvieren, die man sowieso im Studium belegen muss, und dann ist man ohne eine weiter Prüfung angenommen. (bezieht sich jetzt spez. auf Informatik). Also würde es meiner Ansicht nach kaum einen Unterschied machen, ob ich mich als Student oder als Akademiestudent anmelde. Ich kann das aber nicht ganz glauben. Weis jemand noch mehr darüber?

Holger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Holger,

wenn Du Abitur hast, dann schreib Dich doch gleich als normaler Student ein. Warum willst Du Dich denn als Akademiestudierender einschreiben? Kostet 10 Euro pro SWS mehr.

Das die die Kurse als Akademiestudierender anrechnen ist klar und das mit der Zugangsprüfung ist schon richtig. Aber wie bereits geschrieben, ist dieser Status dafür da, dass man reinschnuppern kann oder wenn man nur einzelne Module zur Weiterbildung belegen will, also kein ganzen Studium absolvieren will.

An den Hochschulen sind Studiengebühren eingeführt worden, so dass man zu dem normalen Semesterbeitrag an einer Präsenz-Hochschule noch bis zu 500 Euro Studiengebühren zahlen muss. Die FU Hagen hat bis 2009 darauf verzichtet, ansonsten müssten die Studenten dort zu den Bezugsgebühren des Materials auch Studiengebühren zahlen.

Früher war es so, dass man für eine bestimmte Zahl an Semestern (abhängig vom Studiengang) keine Studengebühren zahlen musste und erst dann, wenn man sozusagen zum Langzeitsstudent wurde. Jetzt ist es so, dass man an vielen anderen staatl. Hochschulen seit diesem Semester (Wintersemster) egal in welchem Semester man ist die Gebühren zahlen muss. Je nach Bundesland gibt es auch Hochschulen die erst im Wintersemester 2007 die Gebühren einführen. Die Höhe der Gebühren richtet sich danach, ob Du in der Regelstudienzeit bist. Wenn Du die überschreitest, dann sind es mehr als 500 Euro. Aber am besten Du schaust mal im Internet, da kannst Du sicherlich einige Info's darüber bekommen.


HFH - 7. Semester BWL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nippi,

vielen Dank für die ausführliche Antwort. Ich denke das dann wirklich nichts für eine Gasthörerschaft spricht.

Holger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

MAch es einfach!

schreib dich ein, mach alles mit!

und gib gas!

wenn du Jetzt schon Probleme hast dich zu entscheiden ob ganz oder nur halb, so wirst du irgendwann vor zich Klausuren stehen und dir die selben Fragen stellen.

wenn es so weit ist dreh nicht durch, bewahre einen kühlen Kopf und gehe es Systematisch an, am Besten das leichteste zuerst dann ist der Frustfaktor nicht so groß.

Es bring nich viel nur mal eben so zu probieren, dass kannst du machen, wenn du einen Festen Job hast, dann ja!

Ansonsten wirst du glaube ich nicht so ganz den Einblick bekommen, wie es den nun wirklich läuft !

Kleiner Tip : tausch dich von Anfang an mit den Leuten aus höheren Semestern aus, auch wenn es schwer fällt.

erkundige ich genau über die Kurse zu zu belegen sind!

schreibe die Klausuren möglichst schnell, was nicht heisen soll, dass du alle auf einmal schreiben musst.

Ich meine damit: mach den Kurs und schreibe die Klausur solange noch alles frisch ist.

Je länger du wartest desto schwieriger ist es.:(

Ich spreche echt aus Erfahrung, musste paar Monate wegen Krankheit aussetzen und nun kann ich echt von vorne anfangen.

Ist zwar schade, aber so ist das wenn man sich erst übernimmt und dann aussetzen muss.:mad:

AUch beim Studieren gilt : "Die Dosis macht das Gift!"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden