absi

Infos zum Telefoninterview

2 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

da es hier schon öfter gefragt wurde, werde ich euch mal ein bisschen von meinem Telefoninterview berichten... Ich weiss nicht ob das bei allen Studiengängen gleich abläuft, im MBA kann man mit einem Interview zusammen die Zulassungsvoraussetzungen TOEFL und GMAT ersetzen.

Man bekomment vom Bereich Immatrikulation der Euro-FH den Namen und die Emailadresse der Prüferin genannt, das scheinen immer Professorinnen aus Reutlingen zu sein, in meinem Fall Frau O'Mahony, Kommilitonen haben auch von Frau Frost berichtet. Die Mail enthält auch einen bevorzugten Prüfungstag (bei mir wars Dienstag abends).

Man wendet sich dann direkt an die Professorin und unterbreitet ihr per Mail Terminvorschläge. Ich konnte leider an ziemlich vielen Dienstagen in Folge nicht, daher habe ich gefragt obs auch Mittwochs-Freitags geht, nach ein oder zwei Tagen kam dann das OK der Professorin, das ich mein Interview am Mittwoch um 20 Uhr machen kann und es ca. 40 Minuten dauern wird. Ich solle Sie dann anrufen, die Telefonnummer war ebenfalls in der Mail. Sie hat übrigens am Sonntag geantwortet, das ist doch mal Einsatz ;-)

Beim Interview selbst habe ich dann zuerst Fragen zu den einzelnen Stationen im Lebenslauf bekommen, z.B.

- Warum habe ich den Job gewechselt

- Warum habe ich meinen ersten Studiengang gewählt

- Was sind meine Aufgaben im aktuellen Job

- Weitere Details, z.B. weil ich in Frankreich war - z.B. wie ist der Unterschied in der Arbeit in Frankreich / Deutschland, wie funktioniert Konfliktlösung in Frankreich etc. Aber das ist wohl sehr abhängig vom Lebenslauf

Dann auch persönlichs Fragen:

- Was sind meine Stärken / Schwächen

- Wie sind meine Konfliktlösungsstrategien

- Warum habe ich den MBA gewählt, was verspreche ich mir davon

Danach wirtschaftlich:

- Wie sehe ich die wirtschaftliche Situation in Deutschland

- Warum gibts einen Aufschwung

- In welche Märkte würde ich investieren

- Wo sind die Herausforderungen in meiner Branche (IT/TK) in den nächsten fünf Jahren

- Was sind Hindernisse für Unternehmen in Deutschland zu investieren

- Was sind Vorteile von Deutschland

Das sind jetzt natürlich nicht alle Fragen die gestellt wurden, aber ich denke es gibt die Richtung an in die das Gespräch geht - ein Teil über den Lebenslauf und persönliches und ein Teil über Wirtschaft und Politik. Bei mir gings um die wirtschaftliche Situation generell, bei Kommilitonen z.B. um akute Fragen wie die Gesundheitsreform o.ä.

Das Interview hat übrigens 30 Minuten gedauert und die Professorin hat mir direkt im Anschluss mitgeteilt, daß sie mich für das Studium empfehlen wird :-)

Ich fand das Englisch der Professorin sehr angenehm und leicht verständlich und auch wenn mir mal die Worte fehlten war sie nicht zu ungeduldig. Mein Englisch war etwas eingerostet, aber es hat dann noch geklappt, ich denke es hilft wenn man vorher mal seinen Lebenslauf mal auf Englisch durchgeht und sich selbst was darüber erzählt um vielleicht mal fehlenden Vokabeln nachzuschlagen und sich die aktuellen wirtschaftliche Situation und Nachrichten anschaut.

Ich habe keine BWL-Vorkenntnisse, mache also das 24-monatige Studium, vielleicht sehen die Fragenkomplexe bei BWLern etwas anders aus. Nach der Aussage von Kommilitonen, die den 14-monatigen Studiengang machen, scheint es aber auch in die selbe Richtung zu gehen.

So ich hoffe nun ist das Angstthema Telefoninterview ausreichen erklärt - war wirklich nicht so schlimm wie manche vorher denken ;-)

Also viel Spass beim Interview und einen guten Start ins Studium allen die es noch vor sich haben!

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Andreas,

danke - super Bericht! Nun sollten wohl alle Fragen beantwortet sein.

Bei der Schilderung Deines Berichtes fühlte ich mich an meine mündliche Englisch-Prüfung an der PFFH Darmstadt erinnert (gibt es mittlerweile nicht mehr). Dort ging es aber auch noch um einen Text, den man vorher erhalten hat.

So aus dem Stehgreif ohne Einarbeitung in Englisch hört sich das Telefoninterview für mich aber doch recht anspruchsvoll an. Der Aufwand ist aber sicher geringer als für TOEFL oder GMAT - es sei denn man hat das eh schon.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden