flashgod

Wie lange Aufenthalt in Darmstadt?

14 Beiträge in diesem Thema

Hallo bin neu hier und hab mich die letzten Tage schon viel mit dem Thema Fernstudium auseinandergesetzt.

Informatik soll es sein. Und bis jetzt hat mir die PFFH am meinsten (vorallem in diesem Bereich) zugesagt.

Nun ist meine Frage wie oft muss ich in Darmstadt anwesen sein (ich weiß es gibt freiwillige und pflicht Veranstaltungen) und ich weiß wieviele Prüfungen es sind.

Aber kann mir einer der aktuell dort studiert oder hat sagen wie oft und wie lange man dann jeweils in Darmstadt sein muss? Dies ist noch ein wichtiger aspekt für mich da es für mich über 300 km sind.

Grüße

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Michael,

bei mir wäre es maximal eine Woche pro Semester gewesen, wenn ich alle Prüfungen eines Semesters zusammen geschrieben hätte.

Ich habe es gesplittet und bin häufiger und dafür kürzer da gewesen, aber das war ja quasi mein "Privatvergnügen".

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok danke,

die Woche dann am Stück? Also Mo-Sa und dann jeden Tag eine Prüfung?

Dann würde ich lieber auch splitten. Aber in einem halben Jahr 2 mal diese Strecke hinlegen finde ich in Ordnung.

Ich hatte nur die befürchtung das man doch das ein oder andere Seminar erledigen muss etc.. und das ich dann jedes zweite Wochenende weg muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Flashgod,

keine Bange, Du mußt nicht ständig in Darmstadt präsent sein.

Im Grundstudium hast Du folgendes zu absolvieren:

1. Semester: 2 Tage falkutativ als Einstieg (viele Leute sind begeistert davon, weil man einen Überblick vermittelt wird, was einen die nächsten Jahre erwartet und bereits ein paar Kontakte knüpfen kann; ich war z.B. nicht da und glaube nicht, dass das geschadet hat)

2. Semester: 2 Klausuren an einem Samstag als Pflichtveranstaltung, am Freitag davor ein Repetitorium von 4h zu jedem Fach zur Wiederholung, Festigung und zum Fragenstellen; die Reps nehme ich persönlich gern mit, weil es nochmal Sicherheit für die Klausur vermittelt; die Reps sind als freiwillige Veranstaltung kostenpflichtig, 12,- pro Unterrichtsstunde

3. Semester: 3 Klausuren und 3 Reps; Mittwochs 6h Rep + Donnerstag die zugehörige Klausur. Dann Donnerstag nach der Klausur und Freitag jeweils wieder 6h Rep und Samstag die verbliebenen zwei Klausuren.

4. Semester: 4 Klausuren und 4 Reps;Montag und Dienstag je 6h Rep, dann am Mittwoch die zwei Klausuren und Donnerstag bis Samstag das gleiche Spiel nochmal

Manchmal kann es vorkommen, dass ein Rep auch mangels Teilnehmer ausfällt, das ist dann ärgerlich, aber bisher habe ich auch diese Klausuren geschafft. Teilweise auch mit sehr guter Note.

Für jedes Semester gibt es pro Jahr 10 bis 12 Termine übers Jahr verteilt; an jedem dieser Termine kann man sich dann anmelden, wenn man sich fit für die Klausur fühlt. Ich habe auf diese Weise erst einmal zwei Klausuren an einem Tag geschrieben, den Rest immer schön verteilt (gut, ich habe es auch nur 50km weit, da kann man sich solchen Luxus gut erlauben).

Ich finde das Darmstädter System für mich persönlich optimal, weil ich sehr flexibel bin und nicht an die starren Semesterzeiten wie in Hagen gebunden. Auf die Art werde ich hoffentlich schaffen, mein Studium in den 4 Jahren, vielleicht aber auch 2-3 Monate schneller zu schaffen, trotz Vollzeitjob mit 40h-Woche.

Ich hoffe, das hilft Dir bei Deiner Entscheidung weiter.

Gruß

Schneemaus


WBH Informatik Diplom, 12/2004-10/2008

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Schneemaus,

WOW genau sowas wollte ich. Jetz weiß ich es ganz sicher das es echt ein super System ist. Und ich denk mal um so länger man dabei ist umso mehr kann man sich mal leisten öfter pro Semester hinzufahren.

Ich werde wohl mitte bis ende diesen jahres Anfangen.

Vielleicht sieht man sich ja mal :D.

Gruß

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schön, und morgen will ich die nächste anmeldung lesen!

Dann können wir ein PFFH-Treffen machen. (ich greife das wir schonmal vor, da ich trotz verzögerungen immernoch vorhabe, informatik anzufangen - die FI-Chatter wissen die Verzögerungsgründe)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie gesagt dauert bei mir noch etwas.

Aber gegen ein treffen bin ich nie abgeneigt ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie alt seid ihr denn alle so?

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi du!

da ich deine Frage eher als "allgemein" interpretiere, und ich denke, dass es in Darmstadt genau so ist wie bei der Euro-Fh:

Bei uns ist das Alter der Studenten von 20 - 40 (45) breit gestreut. Es ist jede Altersgruppe vorhanden.

Glg

rita


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

heute bin ich 33 und habe von 2000-2004 an der PFFH Darmstadt studiert - die Rechenaufgabe überlasse ich jetzt Dir ;-)

Der Altersbereich geht an der PFFH auch von um die 20 bis an die 60 - mit Ausreißern nach oben und unten. Schnitt bei über 30.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden