DJauie

Standartvariante wählen und im Sprinttempo studieren?

12 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen!

Ich habe mich die letzten Tage durchs Forum gelesen und mir die Unterlagen der AKAD und der Euro-FH angeschaut. Meine Wahl ist jetzt auf die AKAD gefallen und zwar für den Studiengang Diplom-Betriebswirt (FH).

Jetzt bin ich am überlegen, ob ich die Sprint- oder die Standardvariante nehmen soll. Ich würde das Ding ja gerne so schnell wie möglich durchziehen, also in 3 Jahren. Da ich aber nicht weiß, wie viel Zeit das Studium wirklich in Anspruch nehmen wird (ob mir die 15 Stunden reichen), würde ich lieber die Standard-Variante wählen, um meine monatl. Belastung zu verringern. Die paar Euro würden mich schon entlasten, insofern ist dies schon eine Überlegung wert.

Es ist immer die Rede davon, man kann schneller oder langsamer studieren. Wenn ich jetzt Standard wähle, aber im Tempo der Sprintvariante studiere und wirklich nach 3 Jahren (geht es eigentlich noch früher? Was ich aber sicherlich nicht schaffen werde) fertig bin, wie sieht es mit der Rate aus? Wird die von AKAD angepasst, wenn ich dauernd neues Material bestelle? Oder bleibt es bei meiner Monatsrate von 250 EUR und ich zahle eben am Ende den Rest?

Dann habe ich noch gelesen, es fällt eine Bearbeitungsgebühr von 150 EUR an, wenn man den Studienablauf verändern möchte. Fällt hierunter auch, wenn ich mir schneller das Material zukommen lassen möchte? Oder ist damit nur gemeint, wenn ich die Bausteine in einer anderen Reihenfolge absolvieren will?

Danke schonmal für eure Infos!

Marcus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

herzlich Willkommen bei Fernstudium-Infos.de!

Insgesamt ist es schon so, dass man im Fernstudium verhältnismäßig variabel ist. Dennoch gibt es die beiden Varianten bei der AKAD nicht ohne Grund.

Um überhaupt festzustellen, wie Dir das Studium liegt, wie lange Du brauchst, um Dich auf das Studium einzustellen, wie viel Zeit Du für das Studium aufwenden musst (diese Dinge sind ja bei jedem individuell verschieden), schlage ich vor, zunächst die langsamere Variante zu wählen, um praktische Erkenntnisse hierüber zu gewinnen.

Zwar hört sich die angegebene Zeit recht übersichtlich an, und sie gibt zugegebenermaßen den durchschnittlichen Lernaufwand an - ist damit also durchaus realistisch -, aber es kann ja z. B. sein, dass Du bestimmte Wissenslücken hast, die Du zunächst zeitaufwendig aufholen musst - sowas kommt vor, kann man pauschal nicht vorhersagen. Manchmal berichten Studenten auch, dass sie Probleme mit dem Einstieg ins Fernstudium haben, weil sie ein solches Lernen nicht gewohnt sind.

Soweit ich weiß, musst Du Dich für eine Variante entscheiden. Du kannst von der einen in die andere wechseln, bei Bedarf auch zurück. Die Monatsraten werden dann normalerweise entsprechend angepasst. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass Du das Material nach Lust und Laune beliebig anfordern kannst. Du musst bedenken, was das bei der hohen Studentenzahl für ein zusätzlicher struktureller Aufwand wäre.

Daher mein Rat:

Fang erstmal langsam an, und versuche Dich so gut wie möglich einzuarbeiten, um einen guten Start hinzulegen. Besonders in der Anfangsphase ist eine hohe Konzentration erforderlich, denn Du musst ein individuelles Konzept finden, wie und wo Du am besten lernen kannst. Es wäre nicht sinnvoll, wenn schon während dieser Phase Wissenslücken entstehen würden, nur weil Du Dich mit der Sprintvariante übernommen hast.

Ich bin nicht bei der AKAD, meine aber, dass es sich so verhält, wie ich geschildert habe.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Marcus,

für jede monatliche Rate erhältst du ein Pensum von Studienbriefen.

Willst du am Anfang schneller studieren und somit nicht warten, bis die AKAD wieder die Studiengebühren für ein neues Pensum einzieht, forderst du ein weiteres Pensum an. Für diese weiteren Studienbriefe wird dir eine weitere Monatsrate berechnet.

Nach dem Anfangssemester erhältst du von der AKAD die Studienbriefe quartalsweise. Du erhältst somit die kompletten Studienbriefe für ein halbes Semester bei monatlich gleich bleibender Belastung. Möchtest du lieber die Studienbriefe für ein komplettes Semester haben, kannst du mit der AKAD vereinbaren, dass diese Studienbriefe dir bei doppelter, monatlicher Belastung am Semesteranfang zugeschickt werden.

Mit den 150,00 EUR für den individuellen Aufbau kannst du nur die Reihenfolge der Studienmodule selbst bestimmen. Diese Wahl habe ich getroffen, bis auf ein paar Synergieeffekte zwischen den Modulen hat sich diese Investition bei mir jedoch nicht gelohnt.

Warum ich die Sprintvariante gewählt habe:

http://www.fernstudium-infos.de/akad/2585-standard-oder-sprintvariante.html

Schönen Gruß

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Matthias,

besten Dank für Deine Erfahrungen.

Dann sind die bei der AKAD ja doch noch flexibler, als ich zunächst angenommen hatte.

Das von Dir geschilderte Konzept finde ich wirklich gut.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Joe, hallo Matthias,

danke für eure Antworten.

Ich denke, ich werde mit der Standard-Variante beginnen.

Wie gesagt, ich kann noch nicht abschätzen, wie viel Zeit das Studium für mich in Anspruch nimmt. Falls ich dann doch schneller sein sollte, kann ich ja immernoch umsteigen. Dann erhalte ich zwar keinen Bonus, aber das ist mir dann auch egal. Da ist es mir mehr wert, die paar Euro im Monat mehr in der Tasche zu haben.

Und falls mir dann doch einmal das Material ausgehen sollte, lasse ich mir eben ein neues Pensum schicken :).

Danke nochmals!

Gruß

Marcus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi du!

das mit dem "problemlosen" Nachbestellen würd ich einfach mal anfragen. Ich weiß z.B., dass es bei uns (Euro-FH) kein Problem ist ein Modul früher zu bekommen wenn man bereits fertig ist.

glg


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Ja, dass es bei der Euro-FH so funktioniert habe ich irgendwo gelesen. Mal schauen, wie ich zurecht komme.

Gruß

Marcus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi du!

bestimmt gut und sonst anfragen kostet ja nichts :-)

Ich drücke dir auf alle Fälle die Daumen und wünsche dir viel Erfolg!

glg

rita


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke! :)

Ich freu mich schon voll drauf und denke mir jede freie Minute, jetzt könnte ich was lernen. ;)

Irgendwie sogar ein eigenartiges Gefühl, früher war ich nicht so scharf drauf, was zu lernen...aber dann lern ich ja genau das, was mich wirklich interessiert :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
... aber dann lern ich ja genau das, was mich wirklich interessiert

Ganz genau, da liegt jetzt der große Unterschied. Man tritt mit einer ganz anderen Motivation ans Lernen heran, wenn man nicht "gezwungen" wird, Dinge zu lernen, die absolut nicht im Interessengebiet und beruflichen Vorankommen liegen.

Viel Erfolg! Du wirst Deine Entscheidung ganz sicher nicht bereuen.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden