BennyDuck

Betriebswirt kontra Kaufmann?

11 Beiträge in diesem Thema

:) Hallo Leute ich bin neu hier und bräuchte hilfe Stellung.

Ich habe vor an der Euro FH den Kurs BWL zu belegen.

Und jetzt meine Frage,

was genau ist der Unterschied zwischen Diplom Betriebswirt und Diplom Kaufmann?

Auf eure antworten warte ich dringends.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ursprünglich war es so, dass der Diplom-Kaufmann nur an Universitäten angeboten wurde und der Diplom-Betriebswirt (FH) an Fachhochschulen.

Durch die zunehmende Verwischung der FHen mit Hochschulen scheinen die Unterschiede mehr und mehr zu schwinden.

Da die Studieninhalte zwischen den Anbietern stark schwanken, kann es sein, dass es teilweise inhaltlich keine besonderen Unterschiede mehr gibt, so wie dies früher mal der Fall war.

Ansonsten war bislang der Diplom-Kaufmann sachlich betrachtet als höherwertiger einzustufen, da seinerzeit von Universitäten vergeben.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Übrigens: Die Behauptung, dass die Bezeichnungen länderspezifisch vergeben werden und sich daher unterscheiden ist nur bedingt richtig. Dies hat unter anderem mit der Statusveränderung der Fachhochschulen in denjenigen Bundesländern zu tun, nicht jedoch direkt mit der wirtschaftswissenschaftlichen Abschlussbezeichnung. Die Bezeichnung Diplom-Kaufmann (FH) ist also nur eine Ergebnis der Veränderungen der Fachhochschulen in diesen Ländern, nicht konkret festgelegt, dass die FHen in diesen Ländern keinen Diplom-Betriebswirt (FH) vergeben dürfen (wenn sie das aus eigenem Interesse auch nicht mehr tun mögen).

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur um das nochmal festzuhalten, damit sich keine Fehler festigen:

Während der Diplom-Kaufmann teilweise auch an Fachhochschulen angeboten wird, wird der Diplom-Betriebswirt entgegen dubioser Behauptungen keinesfalls an Universitäten angeboten. Es gab bis vor kurzer Zeit nur die Ausnahme Hamburger Universität für Wirtschaft und Politik, die den Diplom-Betriebswirt als Universität vergeben hatte. Ansonsten wurde und wird der Betriebswirt nicht an Universitäten angeboten.

Das ist doch endlich mal ein Punkt, wo man sagen kann, dass das Bachelor-Master-System Probleme beseitigen wird. Die Bezeichnungen Diplom-Kaufmann und Diplom-Betriebswirt wird es bald nicht mehr geben - ebensowenig wie FH- und BA-Bezeichnungen in akademischen Graden, weil die Abschlüsse künftig ohne (FH) und (BA) vergeben werden, somit auch nicht mehr so geführt werden müssen. (Für alte Abschlüsse gilt dies natürlich fort, da so verliehen)

Manches wird also doch einfacher... ;)

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber grundsätzlich ist ein Diplom-Betriebswirt (FH) genau das gleiche wie ein Diplom-Kaufmann (FH).

Nur das halt manche noch im Kopf haben das der Diplom-Kaufmann an Unis vergeben wurde...


Viele Grüße

Christian

\"Weisheit ist nicht das Ergebnis der Schulbildung

sondern des lebenslangen Versuchs, sie zu erwerben.\"

- Albert Einstein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nur das halt manche noch im Kopf haben das der Diplom-Kaufmann an Unis vergeben wurde...

Ja richtig, aber dieser "Gedächtnisbonus" lässt den Diplom-Kaufmann bei manchen Arbeitgeber immernoch besser erscheinen.

Wenn beide Abschlüsse von Fachhochschulen stammen, so sind die Abschlüsse in der Tat völlig gleichwertig.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
was genau ist der Unterschied zwischen Diplom Betriebswirt und Diplom Kaufmann?

Hi,

zu den genannten Aussagen kann ich noch beisteuern, dass du bei der AKAD den Abschluss Dipl. Kaufmann (FH) oder Dipl. Betriebswirt (FH) mit dem identischen Studium erreichen kannst.

Schönen Gruß

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ja richtig, aber dieser "Gedächtnisbonus" lässt den Diplom-Kaufmann bei manchen Arbeitgeber immernoch besser erscheinen.

Wenn beide Abschlüsse von Fachhochschulen stammen, so sind die Abschlüsse in der Tat völlig gleichwertig.

MfG Joe

Das ist der springende Punkt, denn als Diplom Betriebswirt (FH), welcher nur einmalig an einer einzigen UNI als Dipl-Betriebswirt (UNI) vergeben wurde, fühle ich mich gegenüber dem Diplom Kaufmann (FH) degradiert, weil bei fast allen Arbeitgebern dieser als UNI-Abschluss angesehen wird!


Beim Umtrunk auf ihr Staatsexamen stand sie zu nah am Fensterrahmen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
weil bei fast allen Arbeitgebern dieser als UNI-Abschluss angesehen wird!

Also, ich glaube ja, wir hatten die Diskussion schon mal, aber kein Arbeitgeber, der seine fünf Sinne beisammen hat, sieht einen Dipl-Kfm (FH) als Uni-Abschluss an, es sei denn, der Zusatz wird illegalerweise weggelassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
es sei denn, der Zusatz wird illegalerweise weggelassen.

Das mit dem FH weglassen wird sogar in der Presse getätigt. Der nachdiplomierte Ex-Vorstand von CD wurde so gut wie immer ohne FH Zusatz erwähnt.

Mein Berufsschulkollege, der die Mittlere Reife besaß und nach der Lehrzeit seinen Ing. grad machte, danach nachdiplomiert wurde, wird allgemein in unserer Heimatzeitung als der Herr Diplom Ingenieur tituliert (ohne Zusatz)!:mad:


Beim Umtrunk auf ihr Staatsexamen stand sie zu nah am Fensterrahmen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden