Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Studierer

Fachkaufmann Marketing IHK - lohnt sich die Mühe?

4 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

da das Studium Betriebswirtschaft recht lang und teuer ist, überlege ich, den Lehrgang Fachkaufmann für Marketing IHK oder ähnliche zu belegen.

Dieser dauert nur 18 Monate und kostet auch nur etwa 2300 EUR.

Habt ihr bereits Erfahrungen mit diesem oder ählichen Lehrgängen gemacht bzw. könnt ihr mir sagen, ob sich dieses Studium überhaput lohnt?

Danke und viele Grüße aus Bonn

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Matthias,

sicher ist immer die Frage, wofür du den Abschluss benötigst.

Sicher ist auch ein Fachkaufmann eine Weiter-Qualifizierung, aber genau so sicher ist er mit einem Studium, das in einem akademischen Abschluss endet, nicht zu vergleichen.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Gerade im Bereich Marketing wirst Du mit sehr vielen Diplom-Kaufleuten konkurrieren müssen.

Ein "richtiges" Studium ist sicherlich in diesem Bereich sinnvoll.

Wenn Du bereits beruflich im Marketing tätig bist und Dir kein komplettes Studium vorstellen kannst, hat der Fachkaufmann sicherlich auch seine Berechtigung, um seine eigene Stellung im Betrieb zu festigen und evtl. in höhere Gehaltsgruppen zu kommen.

Vor allem hättest Du einen Vorteil gegenüber den Personen die "nur" eine kaufmännische Berufsausbildung haben.

Leider lassen sich die erbrachten Leistungen bei einem evtl. späteren Diplom-Studiengang nicht anrechnen.

Grüße

Jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich weiss nicht, ob eine Antwort noch von Interesse ist...

Hab 1999 den Marketingfachkaufmann IHK gemacht. Meine Erfahrungen mit der Anerkennung in der Wirtschaft sind nicht besonders positiv.

Fakt ist, dass die meisten Arbeitgeber mit dieser Weiterbildung nichts anfangen können und lieber Diplom-Kaufleute einstellen. Du bist zwar im Bereich Marketing vollkommen gleichwertig wie die Dipl-Kaufleute (Marketing in der Breite und in die Tiefe), nur in Controlling, Rechnungswesen und allgemeiner BWL sind die Kaufleute bzw. Betriebswirte klar im Vorteil.

Es ist wohl auch so, dass der Marketingfachkaufmann IHK früher oder später ausläuft und durch einen Wirtschaftsfachwirt oder ähnlich ersetzt wird.

Ich würde es nicht wieder so machen, hab 18 Monate einen Vorbereitungskurs gehabt (Di und Do abends), ziemlich viel Probleme mit der Zulassung zur Prüfung, obwohl ich ausreichend Berufspraxis im Marketing hatte (die Dame von der IHK hat's allerdings anders gesehen...), durfte dann erst 12 Monate später zur Prüfung antreten... Ziemlich viel Aufwand, der sich im Endeffekt nicht gelohnt hat.

Hab dann Frühjahr 2003 noch mit dem Betriebswirt VWA angefangen und arbeite mittlerweile im Einkauf...

Gruss

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0