Olaf

Studiengang Mechatronik/Elektrotechnik für Chemikanten geeignet?

7 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

mich interessiert, ob man auch, wenn man nicht direkt etwas mit Maschinenbau oder Elektronik zutun hatte, den Studiengang überhaupt schaffen kann. Ich habe eine Ausbildung zum Chemikanten, habe also schon etwas mit Werkstoffkunde oder Elektronik gehört, aber halt keine richtige Ausbildung.

Danke

Gruß Olaf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Olaf,

je mehr Grundlagen Du hast, desto besser ist es

natuerlich. Aber ich glaube nicht, daß dies das

Entscheidende ist. Wichtig ist wohl grundlegendes

Interesse an den Studieninhalten (Mathe, Physik,

Technik...)

Höre Dir vielleicht einmal als Gast (merkt keiner,

wenn Du dich mit reinsetzt) an einer Präsenz-

Fachhochschule in deiner Nähe ein paar ähnliche

Vorlesungen an und teste es.

Oder schreibe Dich einfach in Darmstadt ein.

Die bieten einen kostenlosen Probemonat.

Gruss

Jan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Olaf,

wenn Du Dich anmeldest, hast Du ja noch den Probemonat, in dem Du anhand der vorliegenden Unterlagen schon einen ganz guten Eindruck bekommen kannst, ob es das Richtige für Dich ist.

Wenn Dir die Unterlagen nicht ausreichen, kannst Du auch mit der PFFH einen Termin ausmachen, um vor Ort weitere Studienhefte einzusehen.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Olaf

Wenn Du die Fachhochschulreife hast, kannst Du alles Studieren.Die Abiturienten haben ja auch "nur" Schulwissen. Nur denke nicht, dass das, was Du in der Lehre hattest irgendwas mit dem Studium zu tun hat. Während der der Lehre bleibt man meistens auf dem Realschulniveau. Warum Studierst Du nicht Chemie/Verfahrenstechnik z.Bsp. an er FH ( Hs Anhalt). Da bleibst Du in deiner Richtung, und hast Aufstiegschancen in deiner Firma. Wenn Du deine Mathefähigkeiten testen willst:

http://mfb.informatik.uni-tuebingen.de/min_film_film_index.html

ps : an der HS-Anhalt gibt es keinen NC für Verfahrenstechnik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die vielen Antworten, ich werde wohl mal den Probemonat testen und eventuell nach Köln zu dem Studientag fahren.

Verfahrenstechnik möchte ich aber nicht so gerne studieren, da ich denke ich habe lange genug darin gearbeitet.

Danke Olaf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@olaf

Aber genau darin liegt der Vorteil des Fernstudiums. Man kann von beruflichen Erfahrungen profitieren. Im Gegensatz zu Direktstudenten hat man nach dem Studium etwas weniger theoretische, aber dafür mehr praktische Erfahrung. Man kann das Studium genau auf seine Bedürfnisse zuschneiden und hat so die perfekte "Aufstiegsqualifikation".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden