Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Nadine Ojstersek

Online-Studienprogramm Educational Media: Start ins neue Semester mit Web 2.0

7 Beiträge in diesem Thema

Am 20. April startet erneut das berufsbegleitende Master-Studienprogramm Educational Media der Universität Duisburg-Essen, - jetzt mit der neuen Lernplattform Online Campus 2.0 aus dem Duisburg Learning Lab, die viele neue Funktionalitäten von WEB 2.0 integriert.

Es stehen neue Werkzeuge zur Verfügung, die die Kommunikation und den Austausch unter den Studierenden noch besser und einfacher unterstützen. In einem Bereich können die Studierenden alleine oder gemeinsam in einer Lerngruppe an Materialien arbeiten und Inhalte produzieren. Die Startseite der Lernplattform ist individuell gestaltbar. Aktuelle Werkzeuge des Web 2.0 wie Blogs, Wikis, Newsfeeds und Podcasts integrieren sich in die persönliche Lernumgebung.

Auf diese Weise werden die Vorteile des Online-Studienprogramms im Unterschied zu einem konventionellen Fernstudium besonders deutlich. Prof. Kerres erläutert die mediendidaktische Konzeption des Online-Studienprogramms und beschreibt die neusten Trends im E-Learning.

Ziel des Studienprogramms ist der Erwerb eines interdisziplinären Kompetenzportfolios für die Konzeption und Realisierung von mediengestützten Lernangeboten. Die Studieninhalte aus den Bereichen Lernpsychologie, Technik, Didaktisches Design, Bildungsmanagement etc. werden von den Studierenden in eigenen Medienprojekten praxisnah umgesetzt und auf den persönlichen beruflichen Kontext bezogen.

Neben dem Master-Abschluss besteht auch die Möglichkeit, sich im Rahmen eines berufsbegleitenden Zertifikatskurses zu qualifizieren. In nur sechs Monaten erwerben die Teilnehmer/-innen Kenntnisse hinsichtlich didaktischer Konzeption und Moderation mediengestützter Lernarrangements. Nach Beendigung des Masterstudiums und des Zertifikatskurses erhalten die AbsolventInnen zusätzlich die Zertifikate "netucate certified instructor" und "netucate certified moderator".

Das Studienprogramm Educational Media bietet Beratungen zur Struktur und zu den Studieninhalte vom 27. Februar bis zum 3. März bei der didacta 2007 am Stand F051 in der Halle 06 an. Darüber hinaus findet am 3. April 2007 eine Informationsveranstaltung im Duisburg Learning Lab statt. Auch eine Online-Teilnahme ist möglich.

Die Bewerbungsphase für die Teilnahme am Masterprogramm und am Zertifikatskurs hat bereits begonnen. Eine Anmeldung für das Sommersemester 2007 ist noch bis zum 8. April 2007 möglich.

Weitere Informationen zum Studienprogramm und Anmeldung zur Infoveranstaltung: http://online-campus.net und Tel. 0203/379-2773.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Guten Tag Frau Ojstersek,

danke für Ihre Informationen.

Morgen bin ich auf der didacta und werde mit Interesse auch den Stand der Uni DuE besuchen - steht schon auf meinem Programm ;-)

Zu der Online-Teilnahme an der Infoveranstaltung noch eine Frage: Wie läuft das technisch ab bzw. welche technischen Voraussetzungen müssen auf der Teilnehmer-Seite erfüllt sein?

Viele Grüße

Markus Jung


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu der Online-Infoveranstaltung hatte ich mich angemeldet. Vor ein paar Tagen habe ich nun die Information erhalten, dass ich zur Teilnahme den iLinc-Client auf meinem Rechner installieren muss.

Der Client ist kostenlos im Internet erhältlich:

http://www.netucate.net/Autotest/

Man muss sich einloggen. Dafür steht allerdings ein kostenloser Test-Login zur Verfügung.

Als nächstes muss ein umfangreicher technischer Fragebogen ausgefüllt werden. In diesem wird auch die Angabe einer Mail-Adresse und einer Telefon-Nummer gefordert.

Als nächstes kann der Client (ca. 4 MB) herunter geladen werden.

Weiter geht es mit der Installation, die problemlos verlaufen ist.

Nun muss im Browser ein Testraum aufgerufen werden.

Hier sind mehrere Stufen zu durchlaufen, um Lautsprecher und Mikrofon zu testen. Außerdem ist der Client zu konfigurieren.

Anschließend wird über den Browser der Client aufgerufen.

Das Testergebenis soll man dann unter Angabe von persönlichen Daten an die Firma Netucate übermitteln.

Alles in allem sehr aufwändig, nur um an einer Info-Veranstaltung teilnehmen zu können. Hätte ich nicht angekündigt, hier auf Fernstudium-Infos.de zu berichten, hätte ich spätestens am Ende des Fragebogens abgebrochen, als die persönlichen Daten (Mail und Telefon) gefordert wurden.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch eine kleine Ergänzung: Nach der Installation setzt sich ein Programm im Autostart fest, der iLinc SmartPush.

Für den Besuch einer Info-Veranstaltung schon recht heftige Eingriffe in das System.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute ist die Info-Mail mit dem direkten Link in den Raum angekommen. Die Informationsversorgung klappt gut.

Ich bin nun doch recht gespannt auf morgen Abend. Ein ausführlicher Bericht wird dann natürlich folgen.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute war nun die Veranstaltung und ich bin sehr beeindruckt. Man hat einen guten Eindruck vom Studium bekommen und dafür hat es sich auch gelohnt, den Client zu installieren (den ich übrigens auch problemlos wieder deinstallieren konnte).

Ein ausführlicher Bericht folgt nach den Ostertagen.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Bericht:

Die Uni Duisburg- und Essen (DuE) hat im April 2007 eine Infoveranstaltung zum Studiengang Educational Media durchgeführt. Die Besonderheit an dieser Info-Veranstaltung war es, dass die Teilnahme außer direkt vor Ort auch virtuell über das Internet möglich war.

Fernstudium-Infos.de hat von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht – nachfolgend ein Bericht.

Für die Info-Veranstaltung war eine Anmeldung erforderlich. Wenige Tage vor der Veranstaltung wurden die Teilnehmer per Mail über die Software informiert, die zur Teilnahme installiert werden musste. Die Installation verlief problemlos, auch wenn ich über die Erfordernis, Mail-Adresse und Telefonnummer angeben zu müssen, nicht sehr glücklich war.

Einen Tag vor dem Termin wurden dann die Zugangsdaten zu dem virtuellen Raum bekannt gegeben – der Zutritt war aber erst am Abend der Infoveranstaltung selbst möglich.

Der angegebene Beginn war um 18.30 Uhr. Um die Verbindung und die Software zu testen, war ich bereits gegen 18 Uhr online und war erfreut, gleich freundlich begrüßt zu werden. Der Zugang hatte problemlos geklappt.

Die Verbindung war während der ganzen Veranstaltung stabil. Die Bildqualität war gut, der Ton weitgehend auch.

Insgesamt haben fünf Teilnehmer den Termin genutzt – drei vor Ort und zwei virtuell. Von der Uni DuE waren vier Mitarbeiter anwesend. Drei in Präsenz und eine online zugeschaltet.

Die Veranstaltung startete mit einer kurzen Vorstellungsrunde. Anschließend hat der wissenschaftliche Leiter des Studienprogramms, Prof. Dr. Michael Kerres, die Teilnehmer begrüßt.

Danach wurde eine Präsentation gezeigt (die Folien wurden dabei automatisch eingeblendet, so dass man parallel die Moderatoren, die Folien, den Textchat und den Ton hatte), die von den Mitarbeitern und Tutoren Axel Nattland und Nadine Ojstersek moderiert wurde. Britta Voß, Studienberaterin, hat online unterstützt und sich insbesondere um die virtuell zugeschalteten Teilnehmer gekümmert.

Nach der Präsentation war noch Zeit für Fragen. Außerdem wurde das LMS (Lern-Management-System) des Studienganges vorgeführt. Auch dies konnten die über das Internet zugeschalteten Teilnehmer live mitverfolgen.

Die einzelnen Inhalte der Folien möchte ich hier nicht im Detail wiedergeben, da diese auch der Homepage oder dem Studienführer entnommen werden können. Hier aber noch einige Fragen (und Antworten darauf), die während der Infoveranstaltung aufgetaucht sind.

Welchen wöchentlichen Zeitaufwand muss man für das Fernstudium einplanen?

Es ist von ca. 15 Stunden pro Woche auszugehen.

An welchen Tagen finden die Präsenzphasen statt?

Diese finden stets Freitag/Samstag statt. Und zwar jeweils vor/nach einem Semester.

Und wann werden die gemeinsamen Online-Veranstaltungen durchgeführt?

Die Termine werden innerhalb der Kleingruppen festgelegt – meist in den Abendstunden.

Wie hoch ist die Quote der Abbrecher des Studiengangs?

Diese liegt bei circa 10 Prozent

Wie viele Studenten sind aktuell eingeschrieben?

ca. 60. Gearbeitet wird stets in Kleingruppen von 5-7 Teilnehmern, denen jeweils ein Tutor zugeordnet ist.

Wie viele Absolventen gibt es?

bisher ca. 50

Aus welchen Bereichen stammen die Teilnehmer an dem Studiengang?

Hier sind viele Bereiche vertreten, aktuell sind zum Beispiel Mediziner, Wirtschaftswissenschaftler, Unternehmensberater, Lehrer und Künstler eingeschrieben.

Gibt es Rückmeldungen der Absolventen über ihre Arbeitsmarkt-Erfahrungen?

ja. die meisten sind bereits untergekommen bzw. konnten sich beruflich weiterentwickeln

Für mich war dies die erste Teilnahme an so einer virtuellen Sitzung. Ich fand es interessant und beeindruckend, was technisch bereits möglich ist. Mir ist allerdings auch aufgefallen, dass eine Online-Teilnahme wesentlich mehr Konzentration erfordert, als dies bei einer Live-Veranstaltung der Fall ist. Das Bild der Kamera ist eher klein, der Ton doch nicht so deutlich wie live und man muss sich parallel auf verschiedene Bereich konzentrieren. Nachdem die Veranstaltung nach fast 1,5 Stunden zu Ende war, war ich durchaus etwas „geschafft“. Schade war es, dass nicht mehr Interessenten anwesend war – angemeldet hatten sich wohl noch einige.

bearbeitet von Markus Jung

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0