6 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich überlege mir ernsthaft Pflegemanagement an der HFH zu studieren.

Ich habe noch ein paar Fragen an alle, die schon einen Schritt weiter sind:

- zu wieviel % arbeitet ihr noch?

- habt ihr mit euren Arbeitgebern spez. Abmachungen getroffen (z.B.

bezahlte Freistellung o.a.)?

- wieviele Stunden (ca.) seid ihr pro Woche mit Lernen beschäftigt?

- ist das Lehrmaterial verständlich?

- welche Qualifikation/ welche Funktion sollte ich inne haben, um im

Hauptstudium nicht noch das 20- wöchige Hauptpraktikum machen zu

müssen?

Im Voraus schon ´mal vielen Dank für eure Antworten. Ihr könnt mir natürlich auch andere Infos oder Erfahrungen mitteilen.:)

Liebe Grüße an euch alle!

Martina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Martina,

herzlich Willkommen bei Fernstudium-Infos.de!

Zwar studiere ich nicht selbst an der HFH, kann Dir aber schonmal ein paar Antworten geben.

- zu wieviel % arbeitet ihr noch?

Die meisten sind voll berufstätig. D. h. das Studium an der HFH ist als Teilzeitfernstudium gerade für Berufstätige konzipiert. Viele arbeiten 40h/Woche und schaffen das Studium nebenbei.

- habt ihr mit euren Arbeitgebern spez. Abmachungen getroffen (z.B.

bezahlte Freistellung o.a.)?

Wofür, für die Prüfungen? Inwieweit der Arbeitgeber Dir freiwillig entgegen kommt, kann ich nicht abschätzen. Manche Arbeitgeber waren zuvorkommend, andere hingegen weniger. Das solltest Du direkt mit Deinem Arbeitgeber besprechen.

- wieviele Stunden (ca.) seid ihr pro Woche mit Lernen beschäftigt?

Im Schnitt werden etwa 12 bis 15 Lernstunden pro Woche benötigt. Je nach individuellem Bildungsstand und Auffassungsgabe kann das natürlich auch von den Durchschnittswerten abweichen.

- ist das Lehrmaterial verständlich?

Ja. Das Material ist gut verständlich verfasst und sinnvoll strukturiert. Insgesamt ist das Lernmaterial recht praxisorientiert gestaltet.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Martina,

auch von mir herzlich willkommen, ich selbst studiere BWL an der HFH. Frisch angefangen.. :)

Betreffend deiner Fragen:

- zu wieviel % arbeitet ihr noch?

Vollzeit, im Schnitt 45 Stunden

- habt ihr mit euren Arbeitgebern spez. Abmachungen getroffen (z.B.

bezahlte Freistellung o.a.)?

Nö, ist in meinem Fall Privatsache

- wieviele Stunden (ca.) seid ihr pro Woche mit Lernen beschäftigt?

Im Schnitt in der Tat bei mir so etwa zwischen 12-15 Stunden

- ist das Lehrmaterial verständlich?

Ich bin sehr zufrieden mit den Studienbriefen der HFH, lediglich bei Mathe hab ich mir noch Sekundärliteratur beschafft. Weitere Fragen hab ich bei der Präsenz bisher alle klären können...

- welche Qualifikation/ welche Funktion sollte ich inne haben, um im

Hauptstudium nicht noch das 20- wöchige Hauptpraktikum machen zu

müssen?

kann ich dir leider für deinen Studiengang nicht beantworten...

Also ich kann dir die HFH sehr empfehlen, vielleicht meldet sich hier auch evt. noch jemand der dir speziell zu dem Pflegemanagement Studiengang noch was sagen kann :)

Liebe Grüsse

Dani


BWL an der HFH (Diplom) - erfolgreich beendet 05/2011

Here we all are born into a struggle to come so far but end up returning to dust...(Steven Wilson)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Martina

Ich kann die Angaben von Dani und Joe bestätigen. Wegen dem Studium habe ich ebenfalls nicht meine Arbeitszeit verkürzt, auch habe ich meinem Arbeitgeber nichts erzählt, bzw. nicht um Unterstützung gebeten. Ich mache das rein für mich und will unabhängig bleiben. Muß aber jeder selbst entscheiden.

Der Aufwand hängt natürlich auch maßgeblich von deinen Vorkenntnissen ab und deinen Fähigkeiten, sich Wissen selbstständig anzueignen. Je besser, desto weniger ist natürlich der Wochenaufwand.

Auch können evtl. Vorbildungen zu einer Erleichterung führen, da die HFH einige Sachen anerkennt - bspw. Rechnungswesen bei einer kfm. Ausbildung (IHK).

Das muss en detail aber direkt mit der HFH geklärt werden.

Die Studienbriefe der HFH sind m.E. sehr gut. Ich kenne jetzt die für das Pflegemanagement nicht, aber gehe von einer identischen Qualität aus. Auch die Betreuung und Organisation ist sehr gut und erzeugt das Gefühl, dass man sich jederzeit an die Verantwortlichen wenden kann.

Das Hauptpraktikum musst du auf alle Fälle machen. Solltest du jedoch in einem Pflege- oder ähnlichem Sozialberuf arbeiten, dürfte dein Job den Anforderungen entsprechen und für dich würde sich nichts ändern. Formal bist du dann einfach für 20 Wochen in einem Praktikum.

Arbeitst du jedoch bspw. als Bürokauffrau und hättest mit dem Pflegebereich nichts am Hut, müsstest du dich für die 20 Wochen einen Praktikumsplatz kümmern. Hintergrund ist einfach das Kennenlernen der Materie in der Praxis.

Alles klar?

Ansonsten löcher uns weiter und vielleicht kommt noch jemand aus dem Pflegemanagement, der etwas aus dem Nähkästchen plaudern kann.

Welches Studienzentrum würde denn für dich in Frage kommen?

Du weißt aber auch, dass die HFH ab 01.07. diesen Jahres einen neuen Studiengang

Gesundheits- und Sozialmanagement anbietet. Vielleicht auch einen Blick wert.

Viele Grüße

Lutz


Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen. (Benjamin Franklin)

(8. Semester BWL an der HFH und alle Prüfungen hinter mir)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

danke für eure Infos. Das hat mir schon etwas weitergeholfen.

Für mich käme das SZ Stuttgart in Frage; Beginn 1.7.07. oder 1.1.08.

Ich glaube, mir fehlt nur noch der letzte "Tritt", um mich endgültig für diesen Schritt zu entscheiden....

Es beruhigt mich auf jeden Fall schon, dass ich bisher nur Positives gehört habe. Das erleichtert mir die Entscheidung sicherlich.:cool:

Liebe Grüße

Martina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Für mich käme das SZ Stuttgart in Frage

Mich würd´s freuen, wenn ich dann mal persönlich Hallo sagen könnte.

Gruß Lutz


Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen. (Benjamin Franklin)

(8. Semester BWL an der HFH und alle Prüfungen hinter mir)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden