nadine_83

Italienisch statt Französisch im Fernkurs?

3 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

SGD und HAF bieten neben Französisch und Latein,die Möglichkeit sich in Italienisch prüfen zu lassen.

Allerdings bekommt man hierfür kein Lehrmaterial und sollte deshalb schon über Vorkenntnisse verfügen.

Ich habe leider kaum italienische Vorkenntnisse, habe allerdings mal einen Kurs belegt, und Italienisch fiel mir viel leichter als Französisch.

Aussprache, Rechtschreibung etc..

Ich habe Angst das wegen Französisch alles scheitert.

Latein möchte ich nicht unbedingt wählen, weil es so trocken ist und Grammatik-lastig.

Ich kann einfach unheimlich schlecht nur auswendig lernen... und im lateinischen gibts ja auch noch so unheimlich viele Regeln.

Ich frage mich nun gerade, ob es nicht besser wäre ich würde anfangen privat Italienisch zu lernen, genauso wie ich ja mit Französisch komplett neu beginnen müßte.

Nur schickt die Fernschule ja leider kein Lernmaterial, und informiert einen wahrscheinlich höchtsens was in der Prüfung dran kommt.

Ich könnte mir allerdings selbstständig Lenrmaterial besorgen (also das was in Gymnasien im Lehrplan steht) und evtl. Kurse besuchen, bei einem Nachhilfelehrer Unterricht nehmen, und so.

Ich wäre wesentlich mehr motiviert, als für Französisch.

Was meint ihr?

Kennt ihr vielleicht jemand, der in Italienisch geprüft wurde?

Ich würde mich sehr über Antworten freuen,

schonmal Danke,

liebe Grüße, Nadine :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Wenn ich das richtig verstehe, dann bereitet die Fernschule nicht auf Italienisch vor, es besteht aber grundsätzlich die Möglichkeit, anstatt Französisch Italienisch als Fremdsprache zu wählen. Habe ich das richtig verstanden?

Wenn du natürlich das Gefühl hast, dir liegt Italienisch mehr als Französisch, dann würde ich mich ganz klar am Bauchgefühl orientieren.

Ich gehe mal davon aus, dass du die zusätzlichen Kosten eines weiteren Fernkurses (für Italienisch) nicht tragen möchtest. Die Idee mit Privatstunden ist natürlich nicht schlecht. Du könntest auch schauen, was deine VHS im Angebot hat, und wie schnell du da voran kommen könntest.

Grundsätzlich ist es natürlich ein Mehraufwand, und ob du entsprechende Hilfestellung in deiner Umgebung hast und die nötige Zeit neben den anderen Fächern aufbringen kannst, ist eine zusätzliche Frage.

Ich würde an deiner Stelle also jetzt schon mal anfangen, die entsprechenden Informationen (Lehrpläne, Privatlehrer/VHS, Lehrbücher, usw.) zusammenzusuchen, damit du nachher keine Zeit verlierst. Und dann würde ich es eben genauso handhaben, wie alle anderen Fächer: pro Woche eine bestimmte Zeit nur für Italienisch einplanen. Macht man ja in der Schule nicht anders.

Ich wünsche dir viel Glück.

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nadine,

Du kannst Dir alternativ zu SGD und HAF mal die Italienisch-Kurse von Zieckerts Akademie anschauen:

Die dürften etwas günstiger sein und könnten die Abi-Vorbereitung ergänzen. Aber Mehrkosten sind es - keine Frage.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden