Ulli2

Fragen zum Fernstudium an der PFFH

7 Beiträge in diesem Thema

Hallo Markus,

hallo liebe Forumsbesucher,

aus besonderem Interesse an der Informatik (und der Mechatronik) stellt sich für mich die Frage ein Studium an der Privaten Fernfachhochschule in Darmstadt (bzw. Pfungstadt) zu beginnen.

Jedoch konnte ich mich derzeit noch nicht dazu durchringen, weil ich als Diplom-Kaufmann in einer Wirtschaftsprüfungs- und Unternehmensberatungsgesellschaft stark eingebunden bin. Mein Tag endet selten vor 21:00 Uhr. Ich möchte daher - bevor ich eine verbindliche Entscheidung treffe - sicher stellen, dass ich nicht durch eine Fehlentscheidung Zeit und Geld verliere. Deshalb habe ich noch weitere Fragen:

01. Ich habe bereits in Erfahrung bringen können, dass die Prüfungen regelmäßig angeboten werden. Nehmen wir also einmal an, ich habe das Gefühl mich ausreichend auf die Klausur "Mathematik" vorbereitet zu haben und möchte diese ablegen. Kann man zu jedem Monatsende einen Prüfungstermin wahrnehmen? Oder wird ein Prüfungstermin pro Quartal angeboten? Oder hängt das Angebot an Prüfungsterminen etwa von der Anzahl der zur Prüfung angemeldeten Studenten ab? Wie sieht der Zyklus aus?

02. Aus meinem Präsenzstudium kenne ich das Problem der Materialbeschaffung, wobei Recherchen in der Uni-Bibliothek und Literaturbestellungen allein der Studentenschaft überlassen war. Lediglich Literaturhinweise gab es von Seiten der Profs. Wie ist dies an der PFFH? Bislang wurde mir in diversen Foren mitgeteilt, dass die Literatur in hervorragenden Skripten ausreichend von den entsprechenden Lehrstühlen zur Verfügung gestellt wird. Auch reichen diese mit ein paar Ausnahmen, so die Forums-Aussagen div. Studierender der PFFH, aus. Ist dies der Fall?

03. Gibt es in naher/ferner Zukunft die Möglichkeit eines Upgrades des Diplom-Informatikers (FH) oder des Diplom-Ingenieurs (FH) Mechatronik, z.B. zum "Master of Engineering" oder "Master of Computer Science" an der PFFH?

04. Die Frage "Ist das Studium an der PFFH (oder jeder anderen Hochschule) zu schaffen?" ist sicher nicht ohne weiteres zu beantworten, da dies selbstverständlich von den Vorkenntnissen abhängt. Aber auch ich möchte wissen, welche realistischen Chancen ich auf einen Abschluss an der PFFH habe. Ich habe bereits Eingangs berichtet, dass ich außerordentlich beruflich involviert bin. Allerdings besitze ich, (wenn auch nur) kleine Vorkenntnisse, da mein Nebenfach "Wirtschaftsinformatik" war.

05. Wie sehen die Modalitäten der Anrechnung von bisher erbrachten Studienleistungen aus: Z.B. VWL, BWL oder Wirtschaftsrecht?

06. Wo liegt der derzeitige Notenschnitt der Absolventen an der PFFH?

07. Ich habe gehört, dass es FHs gibt, an denen die Noten aus dem Grundstudium in die Diplomnote einfließen. Wie ist das an der PFFH?

08. Werden die Noten an der PFFH in einem CP-System gesammelt und wenn ja, entfällt dann eine Blockprüfung (Prüfungswoche(n)) am "Ende" des Studiums.

09. Wann werden die Prüfungen geschrieben? Ich hoffe, aufgrund meiner beruflichen Tätigkeit, dass es Samstags- und/oder Sonntagstermine sind.

10. Wie viele Klausuren im Grund- und Hauptstudium sind bis zur Graduierung zu schreiben?

11. Wie lange dauert eine Klausur im Grund- Hauptstudium? Ich nehme an das hängt vom Fach ab.

12. Wie läuft die Betreuung der Diplomarbeit?

13. Wie oft darf man durch eine Klausur durchfallen? Welche Exmatrikulations-Modalitäten gibt es?

14. Hallo Markus, könntest Du mir bitte ein alte Matheklausur zusenden? Nur sofern Du das darfst und Lust hast? Möchte nicht aufdringlich sein, aber es würde mich sehr interessieren, wie so eine Klausur aussieht? Gerne auch Klausuren aus anderen Fächern. Danke!

15. Wird im Grundstudium ausgesiebt? D.h. sind im Grundstudium die Durchfallquoten sehr hoch - wie z.B. an unsere Uni damals (ca. 60-70%)? Welches Fach gilt als "Problemfach" mit hohem Anspruch/hoher Durchfallquote? Wenn gesiebt wird, setzt sich der Schwierigkeitsgrad im Hauptstudium fort.

Ich bedanke mich jetzt schon für Eure Mühe, bei der Beantwortung meiner Fragen. :)

Gruß

Ulli2 :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

01. Ich habe bereits in Erfahrung bringen können, dass die Prüfungen regelmäßig angeboten werden. Nehmen wir also einmal an, ich habe das Gefühl mich ausreichend auf die Klausur "Mathematik" vorbereitet zu haben und möchte diese ablegen. Kann man zu jedem Monatsende einen Prüfungstermin wahrnehmen? Oder wird ein Prüfungstermin pro Quartal angeboten? Oder hängt das Angebot an Prüfungsterminen etwa von der Anzahl der zur Prüfung angemeldeten Studenten ab? Wie sieht der Zyklus aus?

Die Termine werden regelmäßig angeboten, abhängig von der Nachfrage. Auf monatlich würde ich mich nicht einstellen, aber mit einer quartalsweisen Möglichkeit kannst Du schon rechnen. Zumindest war dies bei mir damals so (2000-2004). Mittlerweile gibt es mehr Studenten, aber auch mehr Städte, in denen die Prüfungen (nicht aber die Repetitorien) angeboten werden. Die Seminare gibt es nach wie vor nur in Pfungstadt.

02. Aus meinem Präsenzstudium kenne ich das Problem der Materialbeschaffung, wobei Recherchen in der Uni-Bibliothek und Literaturbestellungen allein der Studentenschaft überlassen war. Lediglich Literaturhinweise gab es von Seiten der Profs. Wie ist dies an der PFFH? Bislang wurde mir in diversen Foren mitgeteilt, dass die Literatur in hervorragenden Skripten ausreichend von den entsprechenden Lehrstühlen zur Verfügung gestellt wird. Auch reichen diese mit ein paar Ausnahmen, so die Forums-Aussagen div. Studierender der PFFH, aus. Ist dies der Fall?

Die Studienhefte sind weitgehend ausreichend, um an den Prüfungen teilnehmen zu können. Natürlich kann es hilfreich sein, zu einem Themengebiet auch mal weitere Literatur hinzu zu ziehen. Zwingend erforderlich ist dies aber erst bei der Diplomarbeit.

03. Gibt es in naher/ferner Zukunft die Möglichkeit eines Upgrades des Diplom-Informatikers (FH) oder des Diplom-Ingenieurs (FH) Mechatronik, z.B. zum "Master of Engineering" oder "Master of Computer Science" an der PFFH?

Aktuell wurde ja gerade erst der Bachelor eingeführt. Es gibt in der Tat auch Überlegungen, irgendwann Master-Studiengänge anzubieten - eine Entscheidung dazu ist aber noch nicht gefallen.

04. Die Frage "Ist das Studium an der PFFH (oder jeder anderen Hochschule) zu schaffen?" ist sicher nicht ohne weiteres zu beantworten, da dies selbstverständlich von den Vorkenntnissen abhängt. Aber auch ich möchte wissen, welche realistischen Chancen ich auf einen Abschluss an der PFFH habe. Ich habe bereits Eingangs berichtet, dass ich außerordentlich beruflich involviert bin. Allerdings besitze ich, (wenn auch nur) kleine Vorkenntnisse, da mein Nebenfach "Wirtschaftsinformatik" war.

15-20 Stunden pro Woche musst Du neben Deinem Job zusammen zu bekommen - und zwar in einem Zustand, in dem Du auch noch aufnahmefähig bist. Kannst Du das realisieren, dann ist es auf jeden Fall zu schaffen. Deine Vorkenntnisse helfen Dir bestimmt. Ich hatte "nur" eine kaufmännische Ausbildung und bin auch gut zurecht gekommen.

05. Wie sehen die Modalitäten der Anrechnung von bisher erbrachten Studienleistungen aus: Z.B. VWL, BWL oder Wirtschaftsrecht?

Hier ist eine Anfrage an das Prüfungsamt der PFFH notwendig, um verbindliche Auskünfte zu erhalten. Generell gibt es die Möglichkeit der Anerkennung von Vorleistungen.

06. Wo liegt der derzeitige Notenschnitt der Absolventen an der PFFH?

Frage mal bei der PFFH an. Wenn Du eine Antwort erhältst, bitte diese hier im Forum veröffentlichen. Mir liegen keine Zahlen vor.

07. Ich habe gehört, dass es FHs gibt, an denen die Noten aus dem Grundstudium in die Diplomnote einfließen. Wie ist das an der PFFH?

An der PFFH ist dies im Diplomstudium nicht der Fall.

08. Werden die Noten an der PFFH in einem CP-System gesammelt und wenn ja, entfällt dann eine Blockprüfung (Prüfungswoche(n)) am "Ende" des Studiums.

Credit Points gibt es nur in den neu eingeführten Bachelor-Studiengängen, nicht in den Diplomstudiengängen. Trotzdem legst Du die Prüfungen studiumsbegleitend ab - am Ende steht nur noch die Diplomarbeit und das Kolloquium.

09. Wann werden die Prüfungen geschrieben? Ich hoffe, aufgrund meiner beruflichen Tätigkeit, dass es Samstags- und/oder Sonntagstermine sind.

Nicht alle Prüfungen sind am Wochenende (mein Stand von 2004).

10. Wie viele Klausuren im Grund- und Hauptstudium sind bis zur Graduierung zu schreiben?

Bitte den Studienführer anfordern und nachschauen. Ich hatte noch eine andere Prüfungsordnung.

11. Wie lange dauert eine Klausur im Grund- Hauptstudium? Ich nehme an das hängt vom Fach ab.

Ja. Meist 2 Stunden. Mündliche Prüfungen kürzer.

12. Wie läuft die Betreuung der Diplomarbeit?

Diese übernimmt ein Betreuer der PFFH, denn Du Dir am besten selbst rechtzeitig suchst. Die PFFH ist dabei ggf. behilflich. Der Zweit-Betreuer kann auch aus Deinem Betrieb sein. Wie intensiv Du die Betreuung dann in Anspruch nimmst, liegt auch an Dir. Üblich ist ein Gespräch zu Beginn und eines in der Mitte. Ansonsten Mail/Telefon. Es kann sicher auch die gesamte Betreuung auf diesem Wege erfolgen.

13. Wie oft darf man durch eine Klausur durchfallen? Welche Exmatrikulations-Modalitäten gibt es?

Bitte in der Prüfungsordnung nachlesen. Es gibt mehrere Arten von Prüfungen. Klausuren meist drei Versuche.

14. Hallo Markus, könntest Du mir bitte ein alte Matheklausur zusenden? Nur sofern Du das darfst und Lust hast? Möchte nicht aufdringlich sein, aber es würde mich sehr interessieren, wie so eine Klausur aussieht? Gerne auch Klausuren aus anderen Fächern. Danke!

Die Klausuren erhält man nicht zurück, kann diese aber bei der PFFH einsehen. Es gibt aber Musterklausuren, die Du Dir im Online-Campus herunterladen kannst (auch schon während des Probemonats).

15. Wird im Grundstudium ausgesiebt? D.h. sind im Grundstudium die Durchfallquoten sehr hoch - wie z.B. an unsere Uni damals (ca. 60-70%)? Welches Fach gilt als "Problemfach" mit hohem Anspruch/hoher Durchfallquote? Wenn gesiebt wird, setzt sich der Schwierigkeitsgrad im Hauptstudium fort.

Die Abbrecherquote ist im Grundstudium deutlich höher als im Hauptstudium. Dies liegt aber vor allem daran, dass viele Studenten merken, dass sie mit der Methode des Fernstudiums nicht zurecht kommen, nicht die notwendige Zeit aufbringen können oder sich private oder berufliche Veränderungen ergeben. Direkt gesiebt wird nicht, aber Mathe ist sicher das anspruchsvollste Fach, mit dem die meisten Probleme auftauchen können.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Markus,

vielen Dank für die schnelle und kompetente Antwort.

Gruß

Ulli2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ulli2,

sehr gerne - dafür sind wir ja hier. Wenn weitere Fragen hier auftauchen: gerne.

Wenn Du aber im Rahmen Deiner Recherchen auf Infos stößt, die hier noch nicht veröffentlicht sind, wären wir auch für Deine Veröffentlichung hier im Forum dankbar.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ulli2,

ich habe an der PFFH Mechatronik studiert (schreibe derzeit meine DA).

Während des gesamten Studiums sind ca. 18-19 Klausuren zu schreiben.

Hinzu kommen noch 17 prüfungsrelevante Einsendeaufgaben, die teilweise sehr umfangreich (10-12 Seiten) ausfallen können.

Mündliche Prüfungen gab es während meines Studiums keine.

Im Vertiefungsstudium Automation (was ich belegt habe) sind zudem 5 Labore zu absolvieren, für die insgesamt 8 Tage (Urlaub!) angesetzt sind.

Für die Vertiefung Allg. Mechatronik entfallen diese Labore.

Die meisten Klausuren werden Samstags geschrieben; einige jedoch auch an einem Donnerstag oder Freitag.

Mathe ist bei weitem nicht das schwierigste Fach.

Nach dem Notenspiegel für das Jahr 2006 sind in Mathe "nur" ca. 15% durchgefallen. In Elektronik waren es hingegen mehr als 20%, in BWL mehr als 30% und in Technischer Mechanik war die Durchfallquote sogar > 40%.


Schöne Grüße

Juergen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jürgen,

auch Dir bin ich zu Dank verpflichtet. Gute Infos.

Viel Erfolg bei Deiner Diplomarbeit.

Gruß

Ulli2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ulli2,

ich kopier Dir hier mal einen Text rein, den ich von der PFFH gemailt bekam. Ich hatte nämlich auch viele Fragen. Vielleicht hilft es Dir ja etwas weiter.

Nochmals vielen Dank für Ihr Interesse am Diplomstudiengang Mechatronik an unserer Hochschule.

Gerne fasse ich nochmals die wichtigsten Punkte unseres Gesprächs zusammen.

- zur Frage der beglaubigten Unterlagen:

amtlich beglaubigte Unterlagen erhalten Sie bei einer öffentlichen Behörde, wobei Sie neben dem dem betreffenden Dokument Ihren Personalausweis vorlegen müssen.

- zur Frage der CreditPoints:

Sie legen im Verlauf Ihres Studiums zahlreiche Prüfungen ab, die einerseits mit einer Note bewertet werden und über die Sie andererseits Credit Points (= CP) sammeln. Sobald eine Prüfung bestanden wurde, erhalten Sie die dafür festgeschriebene Summe an CP. Sie können immer nur entweder die volle Punktzahl (bei Bestehen) oder keine Punkte (bei

Nichtbestehen) erhalten. Die CP selbst stellen keine Bewertung dar, sondern drücken nur die unterschiedliche Gewichtung der verschiedenen Fächer aus. Die Note eines Fachs, das mit 4 CP gewichtet ist, fließt viermal in die Endnote mit ein. Wäre die Zahl der CP in einem Fach 12, würde dies daher bedeuten, dass das Fach zwölfmal in die Endnote mit einfließt. Das Fach mit 12 CP hat also dreimal mehr Gewicht, als das Fach mit 4 CP. Die Endnote errechnet sich über das arithmetische Mittel aller einfließenden Noten.

- zu den Repetitorien und Präsenzveranstaltungen:

Damit Sie Ihre Veranstaltungen bei uns flexibel planen können, bieten wir alle Seminare eines Studienabschnitts mindestens einmal pro Quartal an. Je nach Nachfrage und Studentenzahlen liegen die Seminartermine jedoch oftmals viel häufiger - oftmals sogar alle 6 - 8 Wochen.

Die jeweiligen konkreten Termine kommunizieren wir immer im Herbst eines Jahres für das kommende Kalenderjahr in unserem Studentenintranet, Study Online. Auf diese Weise erhalten Sie eine größtmögliche Planungssicherheit und können Ihre individuelle Seminarplanung zusammenzustellen.

Derzeit werden die Präsenzphasen der Privaten FernFachhochschule Darmstadt größtenteils am Standort Pfungstadt bei Darmstadt durchgeführt. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, Prüfungen in Hamburg und in Wien zu absolvieren.

Nachstehend noch einige prinzipielle Informationen zu unseren

Präsenzveranstaltungen:

· Klassischer Unterricht findet (praktisch) nicht statt. Die Seminare dienen vor allem der grundlegenden Einführung in bestimmte Studienabschnitte (Schnittstellenseminare: Grundstudium, Hauptstudium,

Diplomarbeit) sowie der Stoffvertiefung in jedem einzelnen Fach (Repetitorium).

· Wir unterteilen unsere Präsenzveranstaltungen in freiwillige (fakultative Veranstaltungen) und Pflichtveranstaltungen (obligatorische Veranstaltungen). Freiwillige Veranstaltungen können z.B.

Einführungsveranstaltungen, Repetitorien oder Crashkurse sein.

Pflichtveranstaltungen sind alle Prüfungen.

· Crashkurse bieten wir standardmäßig in Fächern an, bei denen unserer Erfahrung nach bei vielen Studierenden eine Nachfrage besteht - z.B.

Mathematik oder Grundlagen der Pro-grammierung. Wir sind jedoch in unserem Seminarangebot ganz flexibel und können jederzeit gerne Crashkurse zu Themen Ihrer Wahl organisieren. Voraussetzung ist natürlich ein entsprechender organisatorischer Zeitvorlauf und eine Mindestteilnehmerzahl von 10 Studierenden · Repetitorien dienen der Stoffvertiefung. Wir bieten Repetitorien in jedem Fach am Tag vor einer Klausur an und bieten Ihnen dort die Möglichkeit, Stoff zu wiederholen und Ihre Fragen zum Lehrstoff mit unseren Dozenten zu diskutieren.

Für alle unsere Veranstaltungen gilt, dass Sie die einzelnen Elemente ganz flexibel nach Ihren Bedürfnissen und Terminen zusammenstellen können. Sie können entweder alle Veranstaltungen eines Studienabschnitts zu einem bestimmten Termin "en bloc" bei uns absolvieren, oder Sie verteilen die Veranstaltungen auf mehrere Termine. Sie können entscheiden, ob Sie nur die obligatorischen Veranstaltungen (Prüfungen) wählen oder darüber hinaus alle oder einige fakultativen Veranstaltungen buchen.

So, das war es. :-)


Lieber Gruß,

Brigitte

fernstudium-mechatronik.blogspot.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden