springfloh

Fernstudium als "Vollzeitstudent" - Probleme mit Versicherung

18 Beiträge in diesem Thema

Hallo!

Ich studiere seit 2 Monaten an der AKAD mit der Sprintvariante Wirtschaftsinformatik. Eigentlich hatte ich vor, das mit 400€-Jobs zu finanzieren. Ich hatte n Studium vorher abgebrochen und hab keine "richtige" Arbeit. Nun wollte ich meiner Versicherung mitteilen, dass ich jetzt wieder Student bin und demzufolge den Studenten-Tarif zahlen möchte. Die wollen allerdings ne Studienbescheinigung, Studentenausweis reicht nich. Also hab ich bei der Akad angerufen und er gute Herr meinte, ich bin nur "Student", wenn ich mal günstiger ins Kino will oder sowas, für die Versicherung zählt das nicht.

Dass man normalerweise berufstätig ist, wenn man n Fernstudium macht, ist mir schon klar. Bei mir ist es aber nicht so. Da ich direkt nach dem Studiumsabbruch von der Uni zur AKAD gewechselt habe.

Was soll ich nun machen, um als "echter Student" zu zählen? Will mich nicht arbeitslos melden, sondern mich jetzt auf mein Fernstudium konzentrieren. Allerdings gab es jetzt auch schon Probleme mit meinem Job, weil ich halt kein richtiger Student bin.

Was bin ich denn dann? Bitte helft mir! Wär echt nett, bin voll am verzweifeln, weil mein Plan nich so funktioniert, wie ich es dachte... :(

Danke!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

In welcher Versicherung bist Du denn? Was zahlst Du zur Zeit als Nichtstudent?

Sonst wechsle einfach die Krankenversicherung. Keine Werbung, sondern Feststellung aufgrund einiger Rückmeldungen: die Debeka z. B. akzeptiert das. Da kannst Du dann in die studentische Versicherung rein, wenn Du kein geregeltes Einkommen hast. Die Debeka und mit Sicherheit auch ein paar andere Versicherungen akzeptieren ein solches Studium. Dort kommt es dann nicht so auf die Studienart an, sondern dass Du während des Studiums ein gewisses Einkommen nicht überschreitest.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Springfloh!

Ich kenne das Problem...

Nur meine Krankenkasse erkennt den Studentenstatus nicht an und somit bin ich bei denen offiziel keine Studentin. (also kann ich auch nicht als Werkstudent o.ä. arbeiten.).

Was aber eine Alternative ist wenn du einen 400.- Euro Job hast (ich weiß nicht, wie die Umstände bei dir sind...), in die Familienversicherung zu wechseln. So habe ich das damals gemacht. Damit bist du weder Student noch "Arbeiter". Ich mache das Studium an der Euro-FH auch als Erstausbildung.

Ich habe mich mittlerweile damit abgefunden, dass ich ein "Haumütterchen bin, welches studiert". Selbst jetzt im Praxissemester hatte ich Probleme mit meiner Krankenvrsicherung.. also nichts dabei denken. Eine von beiden Seiten macht immer Probleme...

Wie ich hier in der Firma allerdings mitbekommen habe, haben etliche Studenten mit Ihrer Krankenversicherung ein Problem. Alle Praktikanten bei uns in der Abteilungen bekommen es nicht hin.. Also ist das keine Seltenheit... Wenn sich deine Krankenkasse allerdings bereits jetzt "entgegenkommend zeigt" würde ich fragen ob eine Immatrikulationsbescheinigung ausreicht. Das wäre eine Alternative die mir gerade noch eingefallen ist.

Ganz liebe Grüße

Rita


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja. der Immatrikulationsnachweis würde schon reichen... Nur bekomme ich von der AKAD eben keine! Ich hab nur nen Studentenausweis und nix weiter.

Familienversicherung geht nur bis zu nem bestimmten Alter, bin 27 und damit wahrscheinlich zu alt...

Also meint ihr, dass ich mich nirgends irgendwie arbeitslos melden muss? Sonst hab ich doch zur Zeit gar keinen Status...

Ich zahle 125€ bei der TK... Ist wahrscheinlich schon recht günstig. Es ging mir aber eben vorallem um nen Studentenjob, den ich evtl. durch nen fehlenden Studentenstatus nich mehr bekommen könnte...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi du!

auch bei der TK.. :-)

Also 125.- Euro als Student ist recht viel. Normalerweise ist hier der Studentenstatus bei 55.- Euro.

Wenn du willst kann ich dir per PN mal die Nr. meines Sachbearbeiters geben. Der ist ganz gut und sehr bemüht!! Der hat mir hier auch weiter geholfen.

Hm, ihr bekommt keinen Schrieb auf dem steht dass du an der AKAD immatrikuliert bist? Das ist natürlich schwach. V.a. wenn du ein Praktikum machen musst (oder absolvierst) ist das voraussetzung. Da würde ich einfach noch mal anfragen. Zumal ich meinen Schrieb von der Euro-FH (hiermit bestätigen wir, dass xy bei uns studiert und eingeschrieben ist) jedes Jahr für das Finanzamt brauche. Also würde ich dort noch einfach mal Druck machen..

glg

rita

Naja. der Immatrikulationsnachweis würde schon reichen... Nur bekomme ich von der AKAD eben keine! Ich hab nur nen Studentenausweis und nix weiter.

Familienversicherung geht nur bis zu nem bestimmten Alter, bin 27 und damit wahrscheinlich zu alt...

Also meint ihr, dass ich mich nirgends irgendwie arbeitslos melden muss? Sonst hab ich doch zur Zeit gar keinen Status...

Ich zahle 125€ bei der TK... Ist wahrscheinlich schon recht günstig. Es ging mir aber eben vorallem um nen Studentenjob, den ich evtl. durch nen fehlenden Studentenstatus nich mehr bekommen könnte...


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hm, ihr bekommt keinen Schrieb auf dem steht dass du an der AKAD immatrikuliert bist? Das ist natürlich schwach.

In der Tat, das kann eigentlich nicht sein. Beid er Akad zahlt man ja auch was, darüber müsste es eine Quittung geben, vielleicht tut die es?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem ist, dass Du an der AKAD studierst und deren Zielgruppe Leute sind, die berufsbegleitend studieren. Genau wie bei anderen Fernhochschulen ist das Problem, dass man davon ausgeht, dass es sich bei Dir um ein Teilzeitstudium handelt.

Den "richtigen" Studentenstatus hat man nur, wenn man Vollzeitstudent ist. Normalerweise kann man nur dann in die studentische Versicherung und als Student arbeiten. Du müsstest also nachweisen, dass Du Dein Studium wirklich in Vollzei ausübst.


HFH - 7. Semester BWL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, wenn Du an der AKAD einen akademischen Studiengang machst, dann bist Du doch auch an einer der FHs der AKAD eingeschrieben, also immatrikuliert.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die AKAD das nicht bestätigen möchte. Was hast Du denn nach der Einschreibung an Unterlagen erhalten? - Doch vermutlich nicht nur den Studentenausweis lose im Umschlag?

Also ich würde hier nochmals bei der AKAD nachfragen - notfalls mal eine Stufe höher und mit Begründung.

Natürlich wird man Dir nicht bestätigen, dass Du ein Vollzeitstudium machst...

An der PFFH Darmstadt habe ich damals neben dem Studentenausweis auch eine offizielle Immatrikulations-Bescheinigung mit Stempel und Unterschrift erhalten.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

na gut, ihr seid alle so überzeugt, dann werd ich nochmal ein bisschen mehr nachboren bei den zuständigen Leuten. Ehrlich gesagt, war ich erstmal geschockt, da ich halt gedacht hatte, ich bin ein Student. Dann hatte ich mir gar nicht mehr getraut, bei den Leuten noch 5mal nachzufragen, ob sie sich auch ganz sicher sind...

Ich hab bei den Immatrikulationsunterlagen halt wirklich nur den Studentenausweis bekommen und auf Nachfragen wurde mir gesagt, es gibt keine Imma-Bescheinigung...

Das mit den 55€ bei der war mir auch bekannt, hab ich bis vor ein paar Monaten auch nur gezahlt ;-).

Aber so richtig nachweisen, dass das Fernstudium meine einzige Hauptbeschäftigung ist, kann ich also nicht. :cool:

Ok, ihr habt mir auf jeden Fall viel geholfen, danke nochmal!!! Ich werd ma sehn, was sich da machen lässt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... berichte uns bitte auf jeden Fall, wie die Sache ausgegangen ist.

Ich drücke Dir die Daumen, dass eine vernünftige Lösung gefunden wird.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden