Max1976

Wer kann mir was zur Klett Akademie Schweiz sagen?

13 Beiträge in diesem Thema

Hallo, ich interessier mich für ein Fernstudium bei der Klett Akademie Schweiz zum Dipl. Ökonom. Ich lebe im schönen Freiburg und arbeite in Basel. Das ist zwar ein ganzes stück Weg täglich aber lohnt sich auch bei dem Mehrverdienst und der Sprit ist da 20 ct/l billiger wie hier in Deutschland.

Besonders würd mich mal die Sache mit der Anerkennung interessieren. Für meinen Schweizer Arbeitgeber ist das ja ok, dass ich in der Schweiz studiere, aber bringt mir das auch was für die Zukunft? Also, falls ich mal wieder zurück nach D. kommen sollte?

Danke, Max

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Max,

die Klett-Akademie ist ein Fernunterrichts-Anbieter. So wie zum Beispiel ILS oder SGD in Deutschland.

Das bedeutet, dass Du dort eine Weiterbildung machst, und kein akademisches Studium. Ggf. ist hier die Bezeichnung Diplom irreführend.

Es handelt sich also um eine Weiterbildung, vergleichbar mit einer Weiterbildung, die Du in Präsenz-Forum, zum Beispiel an einer Abendschule, machst.

Entsprechend ist auch der Nutzen bzw. Wert bei Arbeitgebern. Du zeigst damit insbesondere, dass Du zur Weiterbildung bereit bist und Dich mit einem bestimmten Thema beschäftigt hast.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Markus,

danke für die schnelle Info. Das mit der Weiterbildung ist mir klar, auch dass natürlich ein Studium an der Uni mehr bringt, aber kostenmäßig ist das eben auch etwas Anderes.

Mein Arbeitgeber hat mir die Info über die Klett Akademie zukommen lassen und bezahlt auch einen Teil der Fortbildungskosten dort. Von dem her ist das für mich auch ok, aber er hat auch gesagt, dass ich mich nochmal erkundigen soll, weil er die auch nicht so genau kennt.

Dazu kommt, dass mir bei der Klett Akademie gesagt wurde, dass es kein Problem ist hier zu studieren, also aus Deutschland heraus. Die sagten aber auch, dass ich mich dann "Dipl. Oekonom Klett-Akademie" nennen darf.

Darüber habe ich aber schon wiedersprüchliche Infos bekommen. Auch hat mir mein Nachbar erzählt, dass ich oder die Klett Akademie irgendeine Zulassung von einer ZFU haben muss, damit ich hier studieren kann. Was stimmt den nun? Bin echt verwirt.

Gruß Max

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die sagten aber auch, dass ich mich dann "Dipl. Oekonom Klett-Akademie" nennen darf.

Aber keinesfalls in Deutschland!!! Das ist in jedem Bundesland strafbar!

Und auch nicht in allen Teilen der Schweiz darf man akademische Grade missbrauchen; ebenso ist dies in den meisten anderen Ländern nicht erlaubt oder sogar strafbar.

Zuständig sind für solche Fragen die Ministerien, nicht die Fernschulen, die ihre Absatzzahlen erhöhen wollen.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Darüber habe ich aber schon wiedersprüchliche Infos bekommen. Auch hat mir mein Nachbar erzählt, dass ich oder die Klett Akademie irgendeine Zulassung von einer ZFU haben muss, damit ich hier studieren kann. Was stimmt den nun? Bin echt verwirt.

Eine ZFU-Zulassung ist nur erforderlich, wenn die Kurse auf dem deutschen Markt angeboten werden. Das tut Klett aktiv nicht, für Deutschland sind ILS/SGD/HAF zuständig. Zum Diplom hat Joe bereits das nötige gesagt. Wenn von Klett tatsächlich die Behauptung aufgestellt wird, man dürfe sich so nennen, wenn explizit ein in Deutschland ansässiger danach fragt, ist dies zumindest wettbewerbsrechtlich bedenklich. Auch Betrug und einiges mehr liegt nahe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das tut Klett aktiv nicht

Wenn sich Interessenten aus Deutschland melden, werden diese explizit an die deutschen Institute verwiesen. Ist mir selbst so gegangen, als ich das Info-Material angefordert habe. Habe es dann aber für Fernstudium-Infos.de ausnahmsweise trotzdem erhalten.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo und Danke für Eure Infos.

Ich habe eine Email an die Klett-Info geschickt und diesbezüglich nachgefragt.

Hier ist die Antwort die ich per Email erhielt:

Wie auch das Hamburger Institut für Lernsysteme ILS (einer unserer Partner)

ist auch die Klett Akademie eine Weiterbildungsinstitution, die Fernkurse

für und in der nicht-akademischen Erwachsenenbildung anbietet.

Bei unserem Dipl. Ökonom/in Klett Akademie handelt es sich um ein

institutseigenes Diplom, es darf als solches verwendet werden, entspricht

aber nicht einem Dipl. Betriebswirt (Univ. oder FH) und darf entsprechend

auch nicht als solcher angegeben werden. Mit dem Zusatz "Klett Akademie"

dürfen Sie den Titel führen.

An Markus: Ich habe dort ja zuerst telefonisch nachgefragt bevor ich Unterlagen angefordert hatte. Da hat keiner was von einem Deutschen Institut gesagt.

An Joe Clary: Die Führung des Titels wäre also strafbar? Bist Du Dir da sicher bzw. welches Ministerium ist denn dafür zuständig?

An stefhk3: Was heißt denn, wenn die Kurse auf dem Deutschen Markt angeboten werden?

Jetzt bin ich wirklich noch mehr verwirrt wie vorher?!?!?!

Gruß Max

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mal im Ernst: bei Schweizer Anbietern bin ich grundsaetzlich sehr misstraurisch.

Das kann ich sehr gut verstehen, besonders aufgrund der Tatsache, dass diverse Firmen rechtliche Lücken in manchen Kantonen der Schweiz ausnutzen, um nicht anerkannte akademische Grade oder Diplombezeichnungen zu verleihen. Das ist für jene natürlich ein lukratives Geschäft.

Ansonsten halte ich die echten anerkannten Schweizer Hochschulen für qualitativ sehr hochwertig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Forum,

ich wollte mir da mal einen Studienführer kommen lassen. Man verwies mich auf ILS und SGD und meinte, man würde die Unterlagen nicht ins Ausland versenden. Wäre mal interessant gewesen. Bei Humboldt hatte es geklappt. Ist mal ganz witzig zu erfahren, was die Nachbarn so studieren können.

Grüße aus Berlin

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden