4 Beiträge in diesem Thema

Hi

Ich hab mal eine kurze frage an die Leute die bereits in Köthen studieren.

Ich möchte dort eventuell Dipl.-Ing. Elektrotechnik studieren.

Welche Vorraussetzungen werden in Mathe verlangt?

Ich bin Elektromeister, das langt zwar für die zulassung aber der rest???

Bin für jeden tip dankbar.

Mfg

toni thiele

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Toni,

bei mir war zu Beginn des Studium das Abi ca. 17/18 Jahre her. Man kann also nicht behaupten, daß da noch irgendwelche Kenntnisse vorhanden waren. Es liegt nicht (oder zumindest wenig) daran, welche Vorbildung Du hast, sondern eher wie ernst Du das Studium nimmst und wieviel Zeit Du investieren willst oder kannst. Für Mathe solltest Du genügend Zeit einplanen. Natürlich ist Mathe das Aussiebfach schlechthin! Und es hören auch einige nach der ersten Matheklausur auf. Aber gerade im 1./2. Semester sind noch einige dabei, die das Studium auf die leichte Schulter nehmen oder sich noch nicht im Klaren sind, ob sie sich das wirklich 11 Semester antun wollen.

Wir hatten Band 1/2 von Papula. Diese Bücher fand ich gut und ich brauchte auch keine weitere Literatur. Allerdings kann es bei einem anderen Prof natürlich anders sein. Bei Maschinenbau, Verfahrenstechnik und Lebensmitteltechnologie sah der Stoff so aus:

1. Semester: komplexe Zahlen, Vektorrechnung, Differenzialgleichung mit 1 Variablen

2. Semester: Matrizen, Lineare Algebra, Integralrechnung, Differenzialgleichung mit 2 Variablen, Gewöhnliche Differentialgleichungnen

(Aber wie gesagt: anderer Prof - andere Arbeitsweise; und wie es beim Bachelor aussieht weiß ich nicht.)

Da ja vermutlich 2007 wegen der Umstellung auf Bachelor 2007 kein neuer Jahrgang beginnt (Angaben ohne Gewähr), hättest Du genug Zeit Dich selber vorzubereiten. Frag doch in Köthen in Deinem Fachbereich nach dem benötigten Stoff und dem momentan verwendeten Lehrbuch.

Wenn ich mich recht erinnere hat Mat79 an einer anderen Uni an einem Vorkurs Mathe teilgenommen. Du kannst ihn ja mal nach seinen Erfahrungen fragen.

Viele Grüße

more

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi,

vielen dank für deine Antwort.

der Hintergrund meiner frage war der:

Mein kumpel studiert in sachsen an einer FH Maschinenbau und bei ihm war es so das die Anforderungen an Mathe sehr hoch sind. Ich habe da besonders angst in bezug auf differenzialrechnung und Intigralrechnung weil ich dafon noch nichts gehört habe (besser gesagt nicht viel).

Wie dem auch sei. Ich hatte mit überlegt einen Vorbereitungskurs mitzumachen. Kostet natürlich auch gleich wieder mal knapp 400€.

Auf jeden Fall möchte ich mich trotzdem vorbereiten und nachher nicht auf die Schnauze zu fliegen bzw. mich mit andern themen befassen zu können (Zeitlich gesehen).

Mfg

Toni Thiele

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Tm201,

wie sieht's aus, hast Du immernoch vor, in KÖT zu studieren?

Dipl.Ing. ET wird zum WS 2007/08 letztmalig angeboten, ab 2008 wird auf Bachelor umgestellt.

Achja, die Studiengebühren wurden auf 500€ / Semester erhöht, falls Du das noch nicht weißt. :rolleyes:

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden