tilsch

Studieren ohne (Fach-)Abitur?

3 Beiträge in diesem Thema

hallo!

kurz zu meiner Situation:

- Aus gesundheitlichen Gründen habe ich im jahr 2004 im ersten halbjahr der 12. Klasse das Gymnasium verlassen. Ich habe somit "nur" die Mittlere Reife und kein Fachabi oder Abi.

- Seit Anfg. 2005 bin ich als Wertpapierhändler in einem Unternehmen beschäftigt.

- Ich habe keine Ausbildung.

- Bei der Deutschen Börse AG habe ich die Händlerprüfung bestanden.

Da ich den ausdrücklichen Wunsch habe einen ordentlichen Abschluss zu machen möchte ich mich gerne weiterbilden und/oder studieren. Die Frage ist ob dies auch ohne irgendwo mit meinen Vorraussetzungen klappt. Idealerweise natürlich berufsbegleitend - muss aber nicht zwingend. Gibt es innerhalb dieses Rahmens auch Möglichkeiten der spezifizierung? Bei mir würde sich ja speziell das Banken-/Finanzwesen anbieten.

LG, tilsch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

HI!

Da fällt mir ganz spontan die Open University in England ein - dort gibt es auch "BWL"-Studiengänge und Englisch im Börsenbereich hört sich doch auch ganz interessant an.

http://www.open.ac.uk/

cu

Volker


Bachelor of Engineering - Technische Informatik/Kommunikationstechnik

WBH (7. Semester)

Staatlich geprüfter Techniker - Elektrotechnik/Datenverarbeitung

DAA-Technikum (04-07)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden