Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Markus Jung

Studienpreis DistancE-Learning 2007 - Ein persönlicher Bericht

1 Beitrag in diesem Thema

Im Herbst haben drei Moderatoren von Fernstudium-Infos.de das Portal als Publikation des Jahres 2007 vorgeschlagen.

Mit Schreiben vom 18.12.2007 kam dann die Überraschung per Post in Form eines Schreibens von Dr. Martin Hendrik Kurz - Präsident des Forum DistancE-Learning. Darin die Überraschung: "[...]auf einen Vorschlag Ihres Autorenteams wurde Ihnen von einer unabhängigen Jury der Studienpreis DistancE-Learning 2007 in der Kategorie Publikation des Jahres 2007 zuerkannt.[...]

Das musste erstmal verdaut werden. Die Freude war groß. Die Frage in dem oben genannten Schreiben, ob ich die Wahl annehmen würde, war daher schnell mit einem "Ja!" beantwortet.

Leider durfte ich zu dieser Zeit noch nicht groß über den Preis berichten, aber der Moderatorenkreis von Fernstudium-Infos.de wurde natürlich gleich informiert; Schließlich hat dieser zusammen mit allen anderen Benutzern einen großen Anteil an dem Erfolg von Fernstudium-Infos.de.

Der nächste Schritt war dann Ende Januar ein Schreiben der Pressesprecherin des Verbandes, Frau Dörte Giebel. Darin enthalten das genaue Datum der Preisverleihung und erste Details. Schon daran konnte man die perfekte Organisation erahnen, die sich auch im weiteren Verlauf zeigte.

So auch in dem genauen Ablaufplan, der einige Wochen vor der Preisverleihung im Briefkasten lag.

Gala-Dinner im art'otel in Berlin

Los ging es dann am 16. April 2007. Neben der eigentlichen Preisverleihung war die Reise nach Berlin für uns auch in sofern sehr spannend, als mein Sohn (18 Monate) das erste Mal eine Nacht verbringen sollte, ohne das seine Eltern in der Nähe waren - die Preisträger waren mit Begleitung nach Berlin eingeladen worden und ich wollte meiner Frau dieses Ereignis nicht verwehren, und sie auch gerne dabei haben. Also sind die Oma und die Tante meines Sohnes vorübergehend bei uns eingezogen.

Zurück zur Reise nach Berlin. Morgens habe ich noch ein bisschen was gearbeitet, dafür ist das Notebook dann auch in Kerpen geblieben. Nach einem leichten Mittagessen ging es dann zum Flughafen. Der Flug nach Berlin verlief problemlos, das Wetter war klasse. Um kurz nach 18 Uhr waren wir im Hotel - blieb eine knappe Stunde zur Vorbereitung auf das abendliche Gala-Dinner mit der Preisverleihung.

Im Hotelzimmer fiel gleich ein schöner Blumenstrauß ins Auge - zusammen mit einem schriftlichen Willkommensgruß von Herrn Dr. Kurz. Es war wirklich an alles gedacht. Auch an Hinweisschilder zum Veranstaltungsraum innerhalb des Hotels.

Weil ich im Bad zu lange gebraucht habe, kamen wir erst um kurz nach 19 Uhr zum Sektempfang (zum Glück hieß es im Programm ab 19 Uhr...) und waren prompt schon vermisst worden.

Nach dem Sektempfang ging es dann in den Festsaal - ein Sitzplan und Namensschilder haben allen Teilnehmern den Weg gewiesen. Auf meinem Platz zwischen meiner Frau und Herrn Karsten (Geschäftsführer ILS, Euro-FH, Fernakademie) habe ich mich wohl gefühlt.

Auch an Menü-Karten auf den Tischen war gedacht worden. Die Abfolge des vier-gängigen Menüs:

- Zitronengrasschaumsuppe mit Flusskrebsen

- Gebratene Rostbarbenfilet auf Sellerie-Schnittlauchnage

- Rinderrückensteak mit Kräuterkruste auf ligurischem Gemüse

- Joghurt-Beerenterrine mit Schokosauce

Dazu wurden australische Weine sowie Wasser gereicht.

Da gutes Essen zu meinen wenigen Hobbies und Leidenschaften gehört, hätte es sich alleine für das Essen schon gelohnt, nach Berlin zu reisen...

Es blieb aber nicht bei dem guten Essen allein.

Die Preisverleihungen erfolgten in drei Blöcken jeweils zwischen den Gängen. Für jeden Preis war ein Laudator bzw. eine Laudatorin bestimmt worden, die den/die jeweiligen Preisträger/in und seine/ihre Leistungen vorgestellt hat.

Leider konnte eine Preisträgerin, die Gewinnerin des Preises in der Kategorie Lernen mit Handicap, Frau Cordula Griesinger, aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Preisverleihung teilnehmen. Stellvertretend hat ihr Tutor den Preis für sie in Empfang genommen und wird in persönlich übergeben.

Für Fernstudium-Infos.de hat Dörte Giebel, Pressesprecherin des Verbandes Forum DistancE-Learning, die Laudatio gehalten. Mich hat ihr freier und begeisternder Vortrag beeindruckt. Der Preis wurde dann von Herrn Dr. Kurz übergeben. Ein Foto gibt es hier.

Über den Preis habe ich mich sehr gefreut. Besonders, weil damit zum Ausdruck gebracht wurde, dass nicht nur die Fernstudium-Interessenten das Portal sehr gut annehmen, sondern auch die Branche dahinter steht und es unterstützt.

Nachdem alle Preise vergeben und auch die Nachspeise genossen war, war der offizielle Teil des Abends beendet. Das Programm war aber noch nicht zu Ende.

Weiter ging es in der Hotelbar, in der ein DJ für Stimmung sorgte. Nun muss ich für mich eingestehen, nicht unbedingt so der Stimmungsmensch zu sein. So habe ich die gute Musik genossen und mich von den Aktivitäten der Anderen beeindrucken lassen. Hier möchte ich besonders Herrn Dr. Baumann, Gewinner des Studienpreises in der Kategorie Lebenslanges Lernen, herausstellen. Wenn ich mit 73 auch noch so fit bin, werde ich gerne alt.

Gegen zwei Uhr und nach einem kurzen Spaziergang an der frischen Luft ging dann ein sehr ereignisreiche, besonderer und schöner Tag für uns zu Ende.

Preisverleihung im BMBF

Der nächste Morgen war sehr stressfrei. Für 10.30 Uhr war die Abfahrt zum Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geplant, so dass vorher ein ausgiebiges Frühstück zu einer zivilen Zeit möglich war.

Zum BMBF ging es dann mit dem Bus, so dass wir gleichzeitig noch viele Eindrücke von Berlin mitnehmen konnten. Das Wetter war erneut optimal.

Leid tun konnte uns der Fotograf, der seine gesamte Ausrüstung durch die Gegend schleppen musste. Die Ergebnisse seiner Arbeit kann man zum Teil auf dieser Seite betrachten.

Im BMBF wurden die Preisträgerinnen und Preisträger durch den Parlamentarischen Staatssekretär Andreas Storm ausgezeichnet, der durch sein echtes Interesse am Thema Fernunterricht beeindruckte (siehe dazu auch die Pressemeldung des BMBF).

Bewegend war die Urkundenüberreichung für Cordula Griesinger. Da sie nicht nach Berlin kommen konnte, war sie in Form einer Telefonkonferenz hinzugeschaltet und man merkte ihr an, dass für sie der Preis noch mehr als für alle anderen Preisträger eine besondere Bedeutung hat und ihr auf ihrem Lebensweg neue Kraft gibt.

Nachdem auch dieser letzte offizielle Teil hinter den Teilnehmer lag, wäre eigentlich zu erwarten gewesen, dass die Heimreise ansteht. Aber das Orga-Team wollte die Preisträger noch weiter verwöhnen.

Touristischer Ausklang

So ging es mit dem Bus zum Reichstag, den wir durch einen Nebeneingang betreten konnten - vorbei an den langen Warteschlangen. Auf dem Dach des Reichstages waren Tische für uns im Restaurant Käfer reserviert. Es wurde ein drei-gängiges, köstliches Menü serviert. Der Ausblick auf Berlin war klasse, besonders bei dem guten Wetter.

Den Abschluss bildete dann die Besichtigung der Kuppel des Reichstages. Dieser Programmpunkt hatte mich auch besonders gefreut, weil wir uns vor einigen Jahren bei einem rein touristischen Berlin-Besuch aufgrund der langen Wartezeiten nicht dazu entschlossen hatten und dies immer ein bisschen bedauert hatten. Nun ist diese "Lücke" auch geschlossen.

Um 15.30 Uhr ging es dann zurück zum Hotel, wo unsere Koffer auf uns warteten. Dort hieß es dann auch Abschied nehmen.

Fazit

Zusammenfassend waren es zwei wirklich besondere und eindrucksvolle Tage in Berlin, die mir dauerhaft im Gedächtnis bleiben werden.

Aufgefallen ist mir besonders die perfekte Organisation der gesamten Veranstaltung durch die Pressestelle und die Geschäftsstelle des Forum DistancE-Learning.

Abschließend sei noch angemerkt, dass unser Sohn die Trennung von seinen Eltern gut überstanden hat und so richtig verwöhnt wurde. Die Freude beim Wiedersehen war trotzdem groß.

bearbeitet von Markus Jung
Ungültige Links entfernt

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0