MSchwaier

MBA in London an der UEL

6 Beiträge in diesem Thema

Hi,

ich habe letztes Jahr meinen Abschluss zum staatlich geprüften Betriebswirt Außenhandel abgeschlossen. Da ich nun gern noch ein Hochschulabschluss hätte habe ich hier mal ein wenig gesucht und bin auf dieses hier gestoßen

http://www.fernstudium-infos.de/fernstudium-allgemein/1042-staatlich-gepr-betriebswirt-diplom-kaufmann-betriebswi-3.html

http://www.ausbildunginternational.de/london_mba_2dms.html

Kling für mich erstmal ideal. Kosten sind akzeptabel und naja ich habe mit meinem Abschluss die möglichkeit einen MBA zu machen. Das ist ja sonst nicht möglich wie ich das verstanden habe.

Meine Frage, hat das schonmal jemand so gemacht, und taugt das dann was? In den FAQ steht das es ohne probleme in Deutschland anerkannt ist. ist dem wirklich so ?

Kann mir jemand helfen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

"Anerkennung" ist nicht definiert. Eine staatliche oder gesetzliche Festlegung der Anerkennung von Hochschulabschlüssen im Bereich BWL existiert nicht. Das einzige, was festgelegt ist, ist die Führung des Grades. Das ist in diesem Falle kein Problem, d. h. Du darfst Dich "M. Schaier MBA" nennnen. Eine Verpflichtung für Arbeitgeber Dich einzustellen o. ä. existiert aber nicht. Es bleibt jedem Arbeitgeber, Autraggeber usw. überlassen, sich eine Meinung über die Qualifikation zu bilden.

Wie diese Meinung im konkreten Fall aussieht, kann man natürlich nicht pauschal sagen. Ich denke aber, dass es irgendwo in der Mitte liegt. Also der SGB wird sicher aufgewertet, auf der anderen Seite wird man Dich nicht mit einem Dipl-Kaufmann gleichstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

danke für die Info.

Es geht ja auch ein wenig um´s ego, irgend ein Titel wäre schon schön, und bei einem MBA wissen die meisten was es ist, bei SGB leider nicht. Die frage war teilweise darauf gerichtet, wie der MBA aus england in der wirtschaft angesehen ist. Ich habe festgestellt, das mir der SGB nicht wirklich was gebracht hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es geht ja auch ein wenig um´s ego, irgend ein Titel wäre schon schön, und bei einem MBA wissen die meisten was es ist, bei SGB leider nicht.

Diesbezüglich dürftest Du keine Probleme haben, wie gesagt, Du darfst Dich MBA nennen.

Die frage war teilweise darauf gerichtet, wie der MBA aus england in der wirtschaft angesehen ist.

Die Frage ist natürlich schwer zu beantworten. Es wird wohl schwanken. Mancher mag sich denken, dass ein MBA, der auf einen SGB aufbaut, ja nichts sein kann, ein anderer mag ihn recht hoch einschätzen. Eine Aufwertung gegenüber dem SGB sollte es aber auf jeden Fall sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

na das klingt ja ermutigend ;(

hmm na gut, ein gestreicheltes Ego ist ja auch was wert, aber ich kann es mir einfach nicht leisten mich hinzusetzten und vollzeit zu studieren.

Dann werd ich mich mal anmelden.

Vielen Dank für den Tip.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden