6 Beiträge in diesem Thema

Hallo

ich habe ein riesen Problem:

- 3 Jahre selbständig im Onlinehandel

- 2 Ausbildungsversuche (abgebrochen), insgesamt 1 Jahr

- Realschulabschluss (Durchschnitt 3,1)

ich möchte so schnell es geht auf die Fachhochschule. Meine Interessen liegen im Bereich Wirtschaft; Zur Not würde ich aber auch etwas anderes machen, um die Fachhochschulreife zu erlangen.

Kann mir jemand sagen, ob ich bei der AKAD mit diesen Voraussetzungen weiterkomme? Oder kann mir jemand einen Fernstudienanbieter empfehlen der für mein Problem eine Lösung hat?

danke

Franz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Franz,

wenn Du einen identischen Beitrag in viele Foren einstellst, so wird dies als Spam empfunden.

Ich habe Dienen Text in das meiner Meinung nach passende Unterforum Anbietersuche verschoben und die anderen Texte gelöscht.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Inhalt Deiner Frage: Die Fachhochschulreife kannst Du über einen Fernkurs zum Beispiel bei der SGD, ILS oder HAF erlangen, bzw. Dich auf dem Weg auf die Prüfung vorbereiten.

Anschließend kannst Du dann an einer Fachhochschule wie zum Beispiel der AKAD studieren.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die AKAD ist eine FH.

Bei FHs in Deutschland ist es (i.d.R.) unter ganz bestimmten Voraussetzungen möglich auch ohne FHR oder AHR zu studieren. Typische Voraussetzungen sind meist mehrjährige, einschläge Berufserfahrung, bestehen eines Eignungstest, teilweise auch Probestudium mit Mindestnoten. Die Voraussetzungen und Bedingungen variieren allerdings mind. von Bundesland zu Bundesland, teilweise auch unter den Hochschulen und u.U. sogar unter den einzelnen Studiengängen.

Die AKAD hat solche Ausnahmen ebenfalls. Vielleicht einfach mal anrufen und fragen, was die Voraussetzungen sind. Danach kann man sich immer noch entscheiden ob man nicht doch einen anderen Weg gehen muss bzw. will.

Grüße,

aquila

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo

ich möchte so schnell es geht auf die Fachhochschule. Meine Interessen liegen im Bereich Wirtschaft; Zur Not würde ich aber auch etwas anderes machen, um die Fachhochschulreife zu erlangen.

Franz

Hallo Franz,

warum willst du unbedingt auf die FH? Willst du die FH-Reife per Fernstudium machen oder direkt an einer FernFH studieren?

Edward

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

inwischen weis ich, das ich auch ohne die FHR nachzuholen auf die FH kann, weil meine Voraussetzungen passen (müssten). Ich war 4 Jahre selbständig. Mein Favorit ist da aktuell die HFH in Hamburg.

warum willst du unbedingt auf die FH?

komme mit dem dualen Ausbildungssystem nicht zurecht. Berufsschule ist immer spitze, man lernt viel und es macht spaß. Im Betrieb dagegen habe ich nichts gelernt (ausser die Kasse zu bedienen). Mein Ziel ist sowieso die selbständigkeit, daher steht das lernen massiv im Vordergrund.

FH deshalb, weil sie praxisorientierter ist als die Uni. Zumindest sagen das viele.

Willst du die FH-Reife per Fernstudium machen oder direkt an einer FernFH studieren?

Per Fernstudium wäre optimal, da ich mir irgendwie die €€€ für die Brötchen verdienen muss. Gegenüber Vorlesungen bevorzuge ich die Studienhefte vor allem wegen der Tatsache, das man sich das Ganze so oft durchlesen kann wie man will. Der Redner im Hörsaal sagt alles nur einmal, und wenn man es akustisch nicht verstanden hat, fragt man seinen Nachbarn, und in dieser Zeit redet er aber weiter.

Noch ein Argument für das Fernstudium: Wenn man inhaltlich etwas nicht versteht, kann man an dieser Stelle stoppen und erstmal recherchieren / nachhaken was z.B. ein bestimmtes Wort bedeutet. Im Hörsaal wird einfach weiter geredet, und man versteht den Kontext nicht mehr. So stell ich es mir jedenfalls vor... und bei ein paar 100 Zuhörern kann ich mir kaum vorstellen das da auf einzelne Studenten Rücksicht genommen werden kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden