Wirrkopf

Fernstudium in Richtung Informatik aber welches und wo?

5 Beiträge in diesem Thema

Ich hoffe Ihr könnt mir ein paar Tipps geben.

Kurze Info zu meinem beruflichen Werdegang: Abitur 88, Bundeswehr 89, schulische Lehre als technischer Zeichner 91/92, Studium der Architektur mit Diplomabschluß von 93-2001, Prüfung als Fachinformatiker - Systemintegration als Externer 2005.

Aufgrund mangelnder Begabung/Motivation und sehr schlechten Berufsaussichten in der Architektur bin ich während meines Studiums immer mehr als Quereinsteiger in die IT rein gerutscht und habe daher dann auch die Prüfung zum Fachinformatiker Systemintegration gemacht und das Thema Architektur damit für mich ganz als (berufliche) Fehlinvestition abgehakt. Aber damit das Studium wenigstens für den Dipl.-Ing. auf der Visitenkarte nützlich war habe ich dieses noch erfolgreich zu Ende gebracht.

Das hat mir auch gleich einen Vollzeitjob in der IT gebracht. Aber natürlich nicht auf Diplom-Informatiker Niveau und Gehaltsklasse. Und da ich inzwischen 38 Jahre alt bin, Frau und zwei Kinder habe wäre ein wenig mehr Gehalt nicht schlecht.

Daher würde ich mich gerne weiterbilden im IT Sektor. Als Diplom Informatiker oder etwas ähnliches. Auch für Mischungen IT/Wirtschaft bin ich offen.

Das Problem was ich sehe ist das ich wenig Geld und Zeit habe. Trotzdem will und kann ich bei meinem Alter nicht auf bessere Zeiten warten sondern will es einfach mal probieren ob ich es trotz ungünstiger Bedingungen schaffen kann. Irgendwie habe ich mich noch überall durchgemogelt und bin auch bei einem Fernzweitstudium optimistisch.

Ich suche also den ultimativen Tipp wie ich mit minimalen Geld- und Zeiteinsatz ein Fernstudium in möglichst kurzer Zeit absolvieren kann. Dabei sollte es sich schon um etwas offizielles (Diplom, Bachelor..) handeln.

Irgendwelche Zertifikate interessieren mich nicht so. Es sollte auch wenn möglich ein reines eLearning / Fernstudium sein. Präsenz vor Ort möchte ich meiner Familie nicht zumuten. Ausnahme wäre Hamburg da ich dort wohne.

Ist das möglich oder die Quadratur des Kreises? .-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Wie wäre es bei der AKAD, FH Pinneberg? Diplom-Wirtschaftsinformatiker gibt es auch als Aufbaustudiengang für Akademiker. Standardvariante 30 Monate, Sprint 24 Monate

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Wirrkopf,

ich fasst Deine Anforderungen mal kurz zusammen, so wie ich es verstanden habe:

- Fernstudium Informatik oder Betriebswirtschaft

- geringe Kosten

- geringer Zeitaufwand

- keine Präsenzen (außer in Hamburg)

Da Du ein grundständiges Diplomstudium hast, dürfte ein Master die kürzeste Variante sein.

Angebote gibt es zahlreiche, allerdings ohne Präsenzen wird das nicht ablaufen und günstig ist es auch nicht. Günstiger ist die staatliche FernUni Hagen - aber da dauert ein Studium deutlich länger als an einer (ggf. privaten) FH.

Am besten schaust Du Dir hier mal die verschiedenen Angebote an:

Studiengänge Betriebswirtschaft

Studiengänge Informatik

Wenn dann bei näherer Recherche weitere Fragen auftauchen, helfen wir gerne.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wie wäre es bei der AKAD, FH Pinneberg? Diplom-Wirtschaftsinformatiker gibt es auch als Aufbaustudiengang für Akademiker. Standardvariante 30 Monate, Sprint 24 Monate

Die Vorraussetzung für ein Aufbaustudium Wirtschaftsinformatik ist

Bei Studienbeginn müssen Sie einen wirtschaftswissenschaftlichen Abschluss einer Fachhochschule oder Universität nachweisen.

Mein abgeschlossenes Architekturstudium passt da wohl kaum.

@Redaktion:

Mein Interesse geht in Richtung Informatik Wirtschafts/Informatik. Also Wirtschaft ohne Informatik definitiv nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden