Markus Jung

Fernkurs Geschichte im Zeitspiegel an der SGD (Studiengemeinschaft Darmstadt)

12 Beiträge in diesem Thema

Der Kurs vermittelt Grundlagenwissen in den Bereichen Geschichte, Politik und Wirtschaft

Teilnahmevoraussetzung:

keine

Abschluss:

SGD-Abschlusszeugnis

Kursdauer:

14 Monate - maximale Betreuungszeit 21 Monate

Wöchentlicher Zeitaufwand:

4 bis 5 Stunden

Seminare:

keine

Kosten:

14 Monatsraten zu 98 Euro (gesamt: 1.372 Euro)

Stand: März 2007

Inhaltsübersicht:

Geschichte

- Entstehung des modernen Europas

- Politische Revolution und Industrialisierung

- Von der Reichsgründung bis zur Oktoberrevolution

- Die Weimarer Republik und die Errichtung der NS-Herrrschaft

- Die Nationalsozialistische Außenpolitik und der Zweite Weltkrieg

- Deutsche Politik in Ost und West (1945 bis 1963)

- Deutsche Geschichte von 1963 bis 1982

Politik

- Zentrale Prinzipien des Grundgesetzes

- Wahlen als Mittel zur Einflussnahme

- Parteien und Verbände in Deutschland

- Die politischen Institutionen der Bundesrepublik Deutschland

- Politische Kultur

- Gesellschaft und Medien in Deutschland

- Elemente und Erscheinungsformen des Staates

- Internationale Beziehungen

Wirtschaft

- Wirtschaft in Deutschland

- Entstehung und Grundstrukturen der Marktwirtschaft

- Stabilitätspolitik in der sozialen Marktwirtschaft

- Globalisierung der Wirtschaft

- Die Zukunft der sozialen Marktwirtschaft

bearbeitet von Markus Jung
Werbung entfernt

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

ich interessiere mich für das Fernstudium Geschichte im Zeitspiegel. Meine Frage: Was für Möglichkeiten bietet mir dieses Fernstudium, neben der persönlichen Weiterbildung? Gibt es Berufszweige in welche man mit diesem Fernstudium eintreten kann?

Vielen Dank schon einmal im Vorfeld.

Liebe Grüße Aisha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und interessiere mich für den Fernlehrgang "Geschichte im Zeotspiegel" bei der SGD. Ich habe mir bereits auch die Probelektion zuschicken lassen und es liest sich alles sehr sehr gut.

Gibt es mittlerweile jemanden, der diesen Kurs belegt hat und mir seine Erfahrungen weitergeben kann?

Vielen Dank und liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt so viele Kurse von der SGD und ILS, die sehr interessant klingen. Aber in Wirklichkeit keinen Wert besitzen.

Ist dieser Lehrgang eines dieser Sorte?

bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Recycling von den Abiturheften? Kommen mir einige (fast alle) sehr, sehr bekannt vor vom Namen her :rolleyes:

Beruflich ist das wohl auch eine Nullnummer, schätze ich. Also wer einfach Interesse an Geschichte hat, sollte sein Geld wohl eher in Bücher und Museumsbesuche stecken.


Studentin an der Open University seit 02/14

 

"Education is the most powerful weapon which you can use to change the world." - Nelson Mandela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun ja ich habe ebenfalls ein Fernstudium bei der SGD absolviert und mir kamen diese Titel und Bezeichnungen ziemlich bekannt vor.

Ich habe sehr viel Erfahrung mit Zertifikaten und Weiterbildungsmöglichkeiten usw. und muss sagen, dass viele Menschen darauf reinfallen.

Den meisten Leuten ist nicht klar, dass sie wertlose Fernlehrgänge für mehrere Tausend Euro absolvieren.

Zum Beispiel gibt es ja neuerdings diese penetrante Werbung der SGD wo eine Frau im Werbeclip einen Lehrgang zur Ernährungsberaterin absolviert. Dieser Lehrgang ist ebenfalls wertlos. Also jemand in der Personalabteilung, der die Zertifikate sehen würde, würde sich totlachen

bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt mal Butter bei die Fische !

Christianzaheri sorry, aber bei Dir kommt es mir im Moment so vor als hätterst Du

dich total auf die SGD eingeschossen und versuchst alles schlecht zu machen.

Bevor man bei einem Fernlehrinstitut einen Kurs unterschreibt sollte man sich

immer erst mal richtig erkundigen. Dazu gibt es 1.000 Möglichkeiten und wenn wirklich

jemand den Fernkurs "Geschichte im Zeitspiegel" oder "Kunstgeschichte" absolviert

und denkt er halte danach einen Studienabschluß der Geschichte in der Hand um damit

in diesem Bereich zu arbeiten - der hat sich eben nicht richtig erkundigt - und wer

dann noch das Fernschulzeugnis seinen Bewerbungsunterlagen belegt der hat sich überhaupt

nicht erkundigt und weiß nichts vom Bewerbermarkt - dem empfehle ich einen Kurs

an der örtlichen VHS zum Thema "So bewirbt man sich heute".

Andere studieren Jahre an einer UNI und ich ganz klug absolviere einen SGD Kurs

von 14 Monaten und Rock das dann (???) - das muß jedem einigermaßen "geistige

durchbluteten Menschenhirn" doch klar sein.

Wenn ich Finanzbuchhalter bin und dann aus rein persönlichen Interesse den Kurs

Ernährungsberater besuche - werde ich das wohl kaum meinen Bewerbungsunterlagen

beilegen?

Wer den Kurs absolviert und sich damit auf eine entsprechende Stelle bewirt,

der hat sich nicht erkundigt - denn als Ernährungsberater darf gar nicht jeder

arbeiten (vielleicht vorher mal nachfragen was man dafür braucht?) auch ein Blick

ins Internet genügt um herauszufinden welche Voraussetzungen man erfüllen muß

und das ist mit Sicherheit nicht dieser Fernkurs.

Es gibt aber auch Menschen die einfach etwas lernen wollen und eben diesen

Weg wählen - was man dafür ausgibt ist auch die ganz persönliche

Entscheidung und hängt wohl entscheidend vom Einkommen ab. Für den einen sind

130 Euro im Monat viel für den anderen nicht.

Ich mache gerne Fernkurse, auch bei der SGD, aber nur solche

die mit einer offiziell anerkannten Prüfung enden - das "Zeugnis" der Fernschule ist

dann Ablage "P".

Und ganz logisch ist auch - alle Fernlehrinstitute sind kommerzielle Unternehmen die

Geld verdienen müssen um zu überleben - da sollte sich auch keiner was vormachen und

so ist auch die "Werbung" zu verstehen - die wollen VERKAUFEN !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja ich denke das ist ja gerade das Problem mit der Werbung. Da wird einem einfach viel zu viel versprochen - Werbung an sich ist vollkommen richtig und wichtig, aber dann sollten die Institute doch auch bei der Wahrheit bleiben.

Beispiel Ernährungsberater: "Der Kurs bildet Sie von Grund auf zur Ernährungsberaterin, zum Ernährungsberater aus.", "Ideal für Quereinsteiger – neue berufliche Perspektiven: Der Kurs bietet Ihnen eine besonders umfassende und breit gefächerte Ausbildung."

Naja, nun gibt es Menschen wie die meisten Leute hier, die sich mit Fernschulen besser auskennen, generell fit sind mit dem Internet usw. Es gibt aber auch Menschen, und die müssen auch nicht dumm oder sonstwas sein, die lesen sowas und nehmen das ernst, weil es sich ja um eine "Schule" handelt und dazu noch alles "geprüft und staatlich zugelassen". Die wüssten dann nicht, was es noch zu googeln ("Was ist googeln?") gibt, wenn von einer "umfassenden und breit gefächerten Ausbildung" und "neuen beruflichen Perspektiven" die Rede ist!

Und da ist eben der Punkt, wo für mich die Grenze zum Beschiss (sorry) erreicht ist. Die Kurse sind garantiert nicht schlecht und sind für viele Leute bestimmt ein guter Startpunkt für eine neue Karriere oder ggf. ein neues Hobby. Aber dann sollte man es auch als das verkaufen, was es ist: Ein Start, zum Reinschnuppern, und keine "Ausbildung". Aber das ist nur meine Meinung..


Studentin an der Open University seit 02/14

 

"Education is the most powerful weapon which you can use to change the world." - Nelson Mandela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christianzaheri sorry, aber bei Dir kommt es mir im Moment so vor als hätterst Du

dich total auf die SGD eingeschossen und versuchst alles schlecht zu machen.

Ich bedauere es zutiefst, dass du mich missverstehst und glaubst ich würde die SGD generell schlecht machen. So ist es nicht. Dass kann ich dir mit Sicherheit garantieren. Ja und ich habe mich vorher lange schlau gemacht, bevor ich das Abitur bei der SGD gemacht habe.

Und ich bin erwachsen und intelligent genug, solche von dir angesprochenen Punkte zu berücksichtigen. Leider sind viele andere nicht in der Lage abzuwägen. Die schauen sich irgendwelche beworbenen Fernlehrgänge an und entscheiden sich dafür, obgleich diese quasi wertlos sind.

Das ist zwar nicht unser Problem und wir brauchen uns darüber nicht hier aufzuhalten. Jedoch finde ich es wichtig, dass die Leute diese Dinge berücksichtigen. Ich unterstelle auch generell keinem, dass er zu doof ist, um sich richtig zu informieren

bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gekürzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kitsune,

der Einwand ist berechtigt - die Werbung ist sehr grenzwertig - und

meiner Ansicht nach auch "Kundenverarsche".

Aber wenn ich schon die Werbung sehe, z.B. für das Fernabitur, wie man

mal so locker flockig zum Abitur kommt - da schaltet sich bei mir

die Alarmanlage schon von selbst an... - ich bin natürlich schon

ziemliche "Lebenserfahren" und traue keiner Werbung !

Sicherlicher kann man sich vieles selbst aneignen, ich könnte mein Spanisch

auch selbst lernen - im absoluten Alleingang - mache es aber trotzdem

bei der SGD - habe mich dafür entschieden weil ich einen Fernlehrer an meiner

Seite habe der meine geschriebenen Texte korrigiert, mir auf Fragen antwortet

(bei mir innerhalb von 2 Tagea), der mir Info gibt wo ich noch viel Schwächen

habe, ich kann beim Lern-Chat der SGD mitmachen und fühle mich einfach

betreut. Ich habe durch die Fernschule auch eine Fahrplan/-weg den ich

gehen kann - und das brauche ich einfach - würde ich es ganz alleine

machen würde ich mich irgendwann verlaufen und aufgeben.

Die Kurse an sich sind aber überteuert - keine Frage.

Den Spanisch Kurs finde ich nicht schlecht - ich bin mir auch sicher das er zum Ziel

führt - das Problem sitzt eher vor den Unterlagen !:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden