10 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

ich interessiere mich schon länger für ein Fernstudium und bin in diesem Forum erstmals auf die Angebote der OU gestoßen. Erstmal vielen Dank für die informativen Beitraege hier, haben mir echt weitergeholfen.

Ich werde mich vermutlich für BSc Computing with Business ( B35 ) in Vollzeit entscheiden.

Eine wichtige Frage bleibt für mich leider weiterhin ungeklärt, der Anspruch auf Bafög und selbst das zuständige Bafög-Amt konnte mir bislang keine schlüssige Antwort liefern. Ist ja schließlich eine Investition im fünfstelligen Bereich die da auf mich zukommt.

Also, wenn jemand diesbezüglich schon Erfahrungen sammeln konnte, würde ich mich freuen wenn er sie mit mir teilen würde. Ggf. auch Informationen über andere Möglichkeiten wie Studienkredit o.ä..

Gruß Sven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Eine definitive Antwort kann ich auch nicht geben, im Zweifelsfalle musst Du einen Antrag stellen, dann bekommst Du auch einen Bescheid. Ich sehe aber zwei mögliche Probleme, warum Bafög schwierig werden könnte:

- Für Bafög ist ein Vollzeitstudium nötig, und man muss bei der Hochschule formal als VZ-Student registriert sein (es langt nicht, "nur" viel fürs Studium zu machen). Inwiefern die OU einen VZ-Status anbietet, weiß ich nicht.

- Bafög ist nicht erhältlich bei einm Studium, dass vollständig im Ausland stattfindet. Ob ein OU-Studium als Auslandsstudium zählt, weiß ich nicht.

Grundsätzlich ist Bafög bei Fernstudium aber möglich, Beispiele sind mir bekannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke persönlich auch, dass du kein Glück mit Bafög haben wirst, aus den bereits genannten Gründen, vor allem aber wohl weil die OU eine ausländische Uni ist und das Studium damit als Auslandsstudium gilt (egal ob du eigentlich zu Hause studierst).

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich habe hier im Forum bereits einen Beitrag zum Thema Bafög verfaßt. Ich habe damals (als VZ an der OU) direkt beim zuständigen Amt nachgefragt und die Antwort bekommen daß Vollzeitstudien im Ausland nicht gefördert werden. Wenn du noch keine 27 bist kannst du höchstens Kindergeld beantragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nabend,

schonmal vielen Dank für eure Antworten, auch wenn ich mir natürlich in Sachen BAföG bessere Nachrichten erhofft habe :( . Meine Entscheidung für das Fernstudium an der OU steht und fällt nämlich mit der Finanzierung und ein Studium in Deutschland ist für mich nicht möglich, da ich weder Abi noch Fachabi besitze.

Hat denn hier schon jemand versucht einen Studienkredit bei der KFW o.ä. aufzunehmen?

Schönen Sonntagabend noch

Sven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Meine Entscheidung für das Fernstudium an der OU steht und fällt nämlich mit der Finanzierung und ein Studium in Deutschland ist für mich nicht möglich, da ich weder Abi noch Fachabi besitze.

Hallo Sven,

unter gewissen Umständen kannst du auch in Deutschland ohne Abi/Fachabi studieren. Darf ich fragen, welches Fach du ins Auge gefasst hast?

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Sonja,

ich habe den Studiengang BSc Computing with Business( B35 ) ins Auge gefasst. Mir gefällt hier vor allem, dass Wert auf die praktische Ausbildung gelegt wird, nicht wie in Deutschland, wo im Informatik / Wirtschaftingenieur-Studium viel trockene Theorie und höhere Mathematik an der Tagesordnung stehen.

Mit "gewissen Umständen" meinst du wahrscheinlich besondere berufliche Qualifikationen, langjährige berufliche Erfahrung und Einstellungstests? Naja, ist fraglich, ob ich auf diesem Wege eine Chance hätte mich für ein Studium zu qualifizieren. Ich bin 23, habe mein Abi abgebrochen,eine kaufmännische Ausbildung ( mit IHK Ehrenurkunde ) und mittlere Reife.

Bitte korrigiere mich, wenn ich mich irre.

Gruß Sven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stelle bei deinem zuständigen Amt einen Antrag auf Vorabentscheid, d.h. du gibst einen normalen Bafögantrag ohne Imma-Bescheinigung mit einem zusätzlichen Schreiben ab. Daraufhin fällt das Amt eine Entscheidung. Diese ist dann 1 Jahr rechtsverbindlich. Genaueres erfährst Du beim Amt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit "gewissen Umständen" meinst du wahrscheinlich besondere berufliche Qualifikationen, langjährige berufliche Erfahrung und Einstellungstests? Naja, ist fraglich, ob ich auf diesem Wege eine Chance hätte mich für ein Studium zu qualifizieren. Ich bin 23, habe mein Abi abgebrochen,eine kaufmännische Ausbildung ( mit IHK Ehrenurkunde ) und mittlere Reife.

Also, ich sehe jetzt nicht unbedingt, warum das bei dir nicht hinhauen sollte. Möglicherweise könnte es an der Anzahl der Berufsjahre hängen (du schreibst nicht, wie lange du schon berufstätig bist in deinem Beruf), aber hier ein Auszug aus den verschiedenen Zulassungsvoraussetzungen:

FernUni Hagen:

...Bewerberinnen und Bewerber ohne Hochschulzugangsberechtigung müssen mindestens 22 Jahre alt sein, eine Berufsausbildung nach dem Bundesbildungsgesetz (BBiG) abgeschlossen und mindestens drei Jahre Berufserfahrung haben. Dann können sie an der FernUniversität ein Akademiestudium aufnehmen. Bestimmte Leistungen darin können ihnen im späteren Universitätsstudium anerkannt werden. Nach erfolgreichem Abschluss des Akademiestudiums gilt die Zugangsprüfung als bestanden, mit dem „Zeugnis über den Zugang zum Hochschulstudium ohne Hochschulreife“ können sie die Einschreibung in den gewünschten Bachelor- oder Diplom-Studiengang beantragen....

PFFH Darmstadt:

... Zugangsmöglichkeit Nr. 5: Studieren ohne Direktzugang

Sie beginnen Ihr Studium an unserer Hochschule ohne die genannten vier Direktzugänge und legen nach zwei Semestern die Hochschulzugangsprüfung (HZP) ab. Dafür müssen Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

1. Sie haben einen berufsqualifizierenden Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf oder eine Berufsausbildung an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Berufsfachschule oder eine abgeschlossene Ausbildung im einfachen oder mittleren Dienst der öffentlichen Verwaltung.

2. Sie haben anschließend eine mindestens vierjährige hauptberufliche Tätigkeit ausgeübt (bei Anmeldung zum Studium genügen 3 Jahre).

3. Und Sie haben Ihre Ausbildung durch qualifizierte Weiterbildung erweitert und vertieft. Als Weiterbildung kann - neben Fernlehrgängen, beruflichen Fortbildungen und Kursen an Volkshochschulen und anderen Bildungseinrichtungen – auch das Studium an der Privaten FernFachhochschule Darmstadt anerkannt werden.

...

HFH Hamburg:

... Zusätzlich zu den bisher aufgezeigten Zulassungsmöglichkeiten gibt es einen besonderen Hochschulzugang für Berufstätige nach § 38 Absatz 2 des Hamburgischen Hochschulgesetzes. Nach dieser gesetzlichen Regelung können Bewerber ohne (Fach-) Hochschulreife für ein Studium an unserer Hochschule zugelassen werden, wenn sie eine für den gewählten Studiengang geeignete fachspezifische Fortbildungsprüfung abgelegt haben.

...

So wie es für mich aussieht, kannst du durchaus ohne Abi studieren, auch hier in D. Ich will dir das Studium an der OU nicht madig reden - belege dort ja selber einen Kurs mit der Hoffnung, daraus einen Abschluss zu machen. Ich würde mich dennoch weiter informieren, insbesondere wenn dir die Förderung durch Bafög wichtig ist und du darauf angewiesen bist.

Im übrigen gelten die o.g. Dinge natürlich so oder ähnlich auch für andere (Präsenz)Hochschulen im jeweiligen Bundesland.

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OU ist nur förderungsfähig wenn du vorher bereits min. 1 Jahr an einer Deutschen Hoschule Immatrikuliert warst..das hätte man auch ganz ohne stress erfahren können indem man einfach ne Mail an eines der Regional Center hier in Dland schreibt..

Habe übrigens ein Thema http://www.fernstudium-infos.de/fernstudium-allgemein/7092-fernstudium-auslaendischen-anbietern-bald-leichter-bafoeg.html mal eröffnet,dass dir vielelicht auf lange sicht hoffnung geben könnte.

OU Studium gilt übrigens als Auslandsstudium..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden