Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Markus Jung

Neuer Rektor an der SRH FH Hamm - neue Studiengänge geplant

1 Beitrag in diesem Thema

Prof. Dr.-Ing. habil. Gerd Grube, 46, wurde am 20. April 2007 als neuer Rektor der Hochschule für Logistik und Wirtschaft – SRH Fachhochschule Hamm im Rahmen einer Feierstunde vorgestellt. In Kürze sollen neue Studiengänge angeboten werden.

In Anwesenheit von Vertretern des NRW-Ministeriums für Wissenschaft und Forschung, zahlreichen Regionalpolitikern sowie den Gästen aus Industrie und Handel würdigte Prof. Dr.-Ing. Reinhardt Jünemann, Gründungsrektor der SRH Fachhochschule Hamm, die besondere Qualifikation und Erfolge seines Nachfolgers.

Im Vorjahr als Professor für den Bereich Automatisierungstechnik und Robotik an die SRH Hamm berufen, verfügt Prof. Grube über ausgedehnte Erfahrungen aus wissenschaftlich-pädagogischer Sicht und als erfolgreicher Unternehmer. Nach Maschinenbau-Studium und Promotion war Dr. Grube einige Jahre stellvertretender Institutsleiter für Konstruktionslehre und Robotik an der Uni Dortmund. In diesem Zeitraum gründete er gemeinsam mit zwei Partnern die carat robotic innovation GmbH in Dortmund, die er weiterhin als geschäftsführender Gesellschafter leitet.

Die Qualität der Lehre durch qualifizierte Professoren ständig zu erhöhen, steht nach Prof. Grube gleichrangig neben dem Aufbau neuer Fachbereiche für das Präsenz- und Fernstudium an oberster Stelle. Bereits im Herbst dieses Jahres wird der Studiengang Wirtschafts-Ingenieurwesen beginnen, gefolgt von dem praxisgerecht neu konzipierten Masterstudiengang Logistikmanagement.

Beim nächsten Projekt geht es um einen berufsbegleitenden Studiengang für Zahntechniker. Angestrebt wird eine medizinisch-technische Qualifikation, damit die Absolventen auf Augenhöhe mit Ärzten fortschrittliche zahnmedizinische Lösungen kreieren können.

Über dem Programm der SRH Hamm steht als leitendes Motto: Wir wollen marktorientiert ausbilden! Mit einiger Wahrscheinlichkeit wird dieses Ziel direkter und schneller von privaten Hochschulen erreicht, das zeigen einige Veröffentlichungen aus den USA. Bei Diskussionen über diese Thematik geht es aber auch um die enge Zusammenarbeit mit der Industrie. Natürlich darf sich diese Beziehung nicht auf unattraktiver Basis gründen, betonte Prof. Grube, sondern die SRH Hamm muss im Laufe der Zeit interessante und nützliche Leistungen anbieten können, die den Unternehmen tatsächlich einen Mehrwert bringen.

Seminare und Tagungen mit möglichst internationaler Besetzung sind für die Realisierung derartiger Ansprüche unverzichtbare Veranstaltungen. Werden diese Aktivitäten zum Markenzeichen der SRH Fachhochschule Hamm, das ist nicht zuletzt ein Vorteil für die Studierenden, dann führt der weitere Erfolgsweg direkt hin zur Gründung eines An-Instituts.

Nach abgeschlossener Installation würde zum ersten Mal ein Institut bestehen, das Themen der Logistik, aus den Wirtschafts-Ingenieurbereichen und dem Gesundheitswesen unter einem Dach vereint. Damit wäre eine wertvolle Grundlage geschaffen, um Innovationsprojekte verstärkt in Angriff nehmen zu können, ebenso vielversprechende Industrieprojekte. Zwangsläufig würde damit ein nützliches Netzwerk entstehen, so Prof. Grube, um leichter bedeutungsvolle Kompetenzfelder zu erschließen.

Weitere Daten über Ausbildung und Berufsweg von Prof. Grube:

- Studium des allgemeinen Maschinenbaus an der Universität Dortmund, Abschluss Diplom-Ingenieur 1987 als Jahresbester

- 1991 Promotion, summa cum laude

- 1992 stellvertretender Institutsleiter am Lehrstuhl für Konstruktionslehre und Robotik der Uni Dortmund, verantwortlich für 30 wissenschaftliche Angestellte

- 1996, nach Austritt aus dem aktiven Hochschulbetrieb, weiterhin Vorlesungen über „Integrierte Produktgestaltung – Konstruktionsmanagement“ an der Uni Dortmund

- 2000 Habilitation

- Parallel zu Hochschulaktivitäten: 1992 gründete er gemeinsam mit zwei ehemaligen Kommilitonen das Robotersystemhaus carat robotic innovation GmbH in Dortmund, die zur Zeit 50 Mitarbeiter beschäftigt

- 2002 Mitglied des Aufsichtsrats der Stromag AG, Unna

- In den zurückliegenden 10 Jahren übernahm er die Projektleitung bei 17 Entwicklungsprojekten in Verbindung mit 54 Industriepartnern und 9 Hochschulinstituten

- 2006 Professor an der SRH Fachhochschule Hamm

- 2007 Rektor der SRH Fachhochschule Hamm

Quelle: Presse-Mitteilung der SRH FH Hamm

bearbeitet von Markus Jung

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0