8 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

brauche eure Erfahrungen bzw. Hilfe.

Ich studiere Wirtschaftsingenieurwesen /Elektro- Energietechnik an einer Pfälzischen FH.

Nun habe ich mein Diplom geschrieben und fast alle Klausuren bestanden. Die Betonung liegt auf fast. Mir fehlen nur noch 3 Klauren und bei einer bin ich nun 3mal durchgefallen. Heisst nächste Woche mündliche Prüfung. Realistisch gesehen, kann ma das vergessen. Wie würde das bei mir mit einem Fernstudium aussehen?! Bekomme ich viel angerechnet?

Bin um jede Antwort dankbar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Das Hauptproblem dürfte sein, dass die Regelungen wegen endgültig nicht bestanden im Fernstudium genauso gelten. U. u. gibt es Tricks und Kniffe, aber das ist an Präsenzhochschulen genauso.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also würde das bedeuten das ich bei 0 anfange, wenn ich mich für ein Fernstudium entscheiden würde?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also aus meiner Sicht ist es sinnvoller deine ganze Kraft und Motivation in das momentane und fast fertige Studium zu stecken als über ein Fernstudium nachzudenken.

Eine mündliche Prüfung ist immer zu packen,eine gewisse Vorbereitung vorausgesetzt.

Also,nochmal reinknien und bestehen!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eher nicht bei 0, aber auch nicht da, wo du gerade aufhörst.

Ich sehe vor allem das Problem, dass die wenigsten FernFHs (auch PräsenzFHs) alle Scheine anerkennen werden, die du gemacht hast. Damit stellt sich eben die Frage, wer erkennt am meisten an. Und das kann dann auch bedeuten, dass bei allen mal angefragt werden muss. Ist meines Erachtens ziemlich zeitintensiv. ... und dann sind die meisten ja private Unternehmen, und wollen natürlich auch so viel Geld wie möglich machen. Kann vielleicht sein, dass der eine oder andere nur das Vordiplom anerkennt, und alles andere eben nicht...

Ich an deiner Stelle würde mich für die mündliche Prüfung so gut es geht vorbereiten... manchmal soll es auch schon Wunder gegeben haben. ;)

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach meinem Kenntnisstand kannst Du, wenn Du ein Fach endgültig nicht bestanden hast, in diesem Studiengang gar nicht mehr studieren - egal ob Präsenzstudium oder Fernstudium.

Daher auch mein Rat: Konzentriere Dich mit voller Kraft auf die mündliche Prüfung - so knapp vor dem Ziel!

Viel Erfolg wünsche ich Dir!

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke für die zahlreichen Beiträge. Ich muss euch ja allen rechtgeben. Es ist sicher am besten sich auf das aktuelle Studium zu konzentrieren. ABer ich bin Realist :(:( Es ist ein gewaltiges Thema und den Prof. hab ich schon in vielen Laborbefragungen kennengelernt. Er ist fair aber auch knallhart. Das Thema liegt mir natürlich kein bischen, sonst wäre ich ja auch nicht 3 mal durchgefallen ( Durchschnittliche Durchfallqute 80 %) Ich habe mich auf die 3 schriftlichen Versuche 6 Wochen vorbereitet. Jetzt habe ich für die mündliche noch 5 Tage, ist leider nicht zu schaffen. Mir fällt es auch sehr sehr schwer jetzt aufzugeben und es beschäftigt mich natürlich Tag und Nacht. Aber es wäre ein echtes Wunder wenn ich es schaffen würde. Spiele mit dem Gedanken mich krankzumelden. Aber das wäre auch nur aufgeschoben, der Prüfung entkomme ich nicht und der Prof. kann ja auch 1 und 1 zusammen zählen. Was den sein wohlwollen mirgegenüber beim Nachtermin noch verschlechtern würde. Ich muss sagen ich bin mit meinem Latein am Ende. Zum Glück hab ich schon einen guten Job seit April, bei dem der Abschluß keine Voraussetzung ist. Aber wenn ich irgenwann mal wechsel :mad::mad: dumm eben. Ich hab mir auch schon überlegt zum Psychologen zugehen. Druck , Stress um so der Prüfung für eine gewisse Zeit zu entkommen. Auf was für Ideen mann kommt. Naja in diesem Sinne.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm. Also ich würde mich jetzt erstmal so gut wie möglich auf die Prüfung konzentrieren und alle Gedanken "Was ist, wenn es nicht klappt" bei Seite legen.

Aufschieben würde ich den Termin nicht - aber die verbleibende Zeit so effizient wie möglich nutzen.

Nach den drei Klausuren hast Du doch sicher einen guten Eindruck davon, wo Deine Probleme am größten sind - dort würde ich ansetzen.

Ist auch die Frage, wie fair der Prof. ist. Er wird ja Deine Klausuren kennen ;-) und wenn er wirklich fair ist, wird er sich sicher nicht (nur) auf Deine Schwächen konzentrieren, sondern Dir auch die Chance geben, mit den Themen zu punkten, die Dir ganz gut liegen.

Versuche doch mal, mit anderen Teilnehmern an mündlichen Prüfungen bei dem Prof. zu sprechen.

Macht es vielleicht auch Sinn, den Prof. einmal anzusprechen, ob er die Themen für die Mündliche etwas eingrenzen kann?

Soweit einfach mal meine Gedanken. Ich finde, Du solltest hier nicht schon vor der Schlacht aufgeben - auch nicht gedanklich!

Es würde mich freuen, wenn Du uns hinterher mal berichten würdest, wie es gelaufen ist.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden