10 Beiträge in diesem Thema

Ich möchte zum 1.07.07 Wirschaftsrecht beginnen, welche Bücher können

allgemein empfohlen werden. Ich habe schon den Palandt, einen GG-kommentar...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Du solltest dir das BGB und das HGB zulegen. Ansonsten solltest du die erste Sendung deiner Studienmaterialien abwarten. Nach diesem Schock brauchst du keine weitere Literatur mehr ;-)


Wirtschaftsrecht 4. Semester, HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gute Empfehlung von Ocean,

gleiches wird im Diploma Forum auch gepostet.

Ich empfehle, Unterlagen sichten, dann ab in die Präsenztermine gehen und mit den Dozenten über empfohlene Sekundärliteratur sprechen.

Was nie schadet sind die eigentlichen Gesetzestexte in die Präsenzen mitzunehmen, also entweder die Beck-Texte im DTV zum jeweiligen Gebiet besorgen oder den Schönfelder als Sammelwerk herumschleppen.

Jura lernt man am Besten am Fall (so unser Prof. im Grundstudium). Also zum Lernen von Subsumtion, jur. Gutachten... Fallsammlungen zu den Themen besorgen.

Gut z. B. Hemmer oder Der Fall Fallag. Doch auch dazu geben i.d.R. die Dozenten Empfehlungen.

Ansonsten sind die Skripten von Alpmann und Schmidt, welche in den Jura-Studiengängen der Unis gang und geben sind nie verkehrt.


Viele Grüße

Dr. Holger Schwarz

Lehrbeauftragter an der Diploma/Mannheim und SRH/Heidelberg,

Dozent an der IHK/Darmstadt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Prinzip sind die Empfehlungen von Holger nicht falsch. Dennoch möchte ich dazu eine Anmerkung machen.

Ein Studium neben dem Beruf ist wahnsinnig anstrengend und erfordert Disziplin. Um Klausuren gut zu bestehen reichen bei der HFH die Studienbriefe. Sicher ist Sekundärliteratur wichtig bzw. nützlich. Wichtig ist aber auch abzuwägen, was Sinn macht. Alpmann und Schmid, oder Hemmer wird an Universitäten verwendet. Diese Materialien sind mitunter viel weitreichender und tiefgehender, als es ein FH-Studium erfordert.

Natürlich schadet die Lektüre nicht, aber du solltest aufpassen, dich nicht zu verwirren oder in Details zu verstricken, die du als Wirtschaftsjurist nicht benötigst.

Ich selbst habe eine werdende Volljuristin an meiner Seite und denke ein wenig einschätzen zu können, von was ich grad rede.

Wie gesagt, schau dir die Studienbriefe an und orientiere dich an Ihnen. Ein Buch, dass ich wirklich noch empfehlen kann ist der Köbler. Ein juristisches Wörterbuch vom Verlag Vahlen.


Wirtschaftsrecht 4. Semester, HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

danke Ocean. Es ist alles richtig was Du schreibt.

Daher nochmal mein vorheriger Eingangssatz zur Klarstellung:

Ich empfehle, Unterlagen sichten, dann ab in die Präsenztermine gehen und mit den Dozenten über empfohlene Sekundärliteratur sprechen.

Also nicht übereifrig schon jetzt einkaufen gehen sondern in Ruhe abwarten, was überhaupt benötigt wird um nicht später teure Staubfänger im Bücherregal stehen zu haben.

@ocean:

Hallo, ich erinnere mich noch gut an Deine Postings, in welchem Du ja von der Diploma und deren Qualitätsanspruch nicht begeistert warst (und sicher heute noch bist). Ich musste ehrlicherweise ein wenig Grinsen, als ich Deinen Hinweis zu den Alpmann Schmidt und den Hemmer Skripten gelesen habe. Die Diploma arbeitet im Übrigen in den jur. Fächern ausschließlich mit Alpmann Schmidt, einige Dozenten dazu mit Hemmer. Das macht ein wenig den Anspruch der Diploma deutlich, der vielleicht manchmal als zu wenig dargestellt wird.

Ich hoffe, Dein Studium an der HFH läuft gut und macht Dir Spaß. Ich wünsche Dir viel Erfolg weiterhin im Studium.

Viele Grüße


Viele Grüße

Dr. Holger Schwarz

Lehrbeauftragter an der Diploma/Mannheim und SRH/Heidelberg,

Dozent an der IHK/Darmstadt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Holger,

ich habe mir fast gedacht, dass du diesen Ball fängst ;-) Ich muss zugeben, dass ich meine Meinung gegenüber der Diploma etwas verändert habe. Auch an der Euro-FH habe ich inzwischen mehr positive Dinge entdecken können.

Meine doch sehr resolute und ablehnende Haltung gegenüber diesen beiden Hoschschulen basiert in erster Linie auf deren Auftritt in der Öffentlichkeit und auf vielen Meinungen von Studenten bzw. Interessenten. Auch das Fehlen von wenigstens etwas Wirtschaftsmathematik finde ich noch immer seltsam. Es schleicht sich dann immer der Eindruck ein, man will den zahlenden Studenten nicht zuviele Steine in den Weg legen. Jura iat ja kompliziert genug *g*

Die Qualität der Anbieter, die ich selbst nie "genutzt" habe, kann ich bezüglich der Qualität der Lehre natürlich nicht objektiv beurteilen.

So habe ich z.B. auch selbst erfahren, dass die HFH ebenso ihre Ecken und Kanten hat. So werde ich aus privaten und beruflichen Gründen in den Studiengang BWL wechseln. Außerdem konnte ich mich letztlich doch nicht mit einem Bachelor of Arts im Studiengang Wirtschaftsrecht anfreunden, auch wenn die HFH eine klare und schlüssige Begründung für die Vergabe des Titels abgegegeben hat. Für mich steht jetzt fest: Entweder 100% Betriebswirt oder 100% Wirtschaftsjurist. Alles andere wäre ein Kompromiss.

Auch ich lerne dazu, denn das Leben besteht aus Veränderungen, Lernprozesssen und der persönlichen Weiterentwicklung :-)


Wirtschaftsrecht 4. Semester, HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auch ich lerne dazu, denn das Leben besteht aus Veränderungen, Lernprozesssen und der persönlichen Weiterentwicklung :-)

Wahre Worte, gelassen ausgesprochen :D

Gruß Lutz


Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen. (Benjamin Franklin)

(8. Semester BWL an der HFH und alle Prüfungen hinter mir)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Lutz

Danke für die Blumen :-) Aber ehrlich gesagt ist es doch so. Man muss das locker sehen.

@yoda

Das ist ja genau das, was ich auch schon tausendmal bemängelt habe. So gut wie alle Anbieter des Studienganges Wirtschaftsrecht bieten den LL.B. Nur die HFH nicht. Ich verstehe, dass diese Entscheidung bewusst getroffen wird, aber warum bietet man dann nicht gleich ein BWL-Studium mit Schwerpunkt Recht an. Das machen viele Hochschulen. Letztlich ist das einfach nur verwirrend, insbesondere für potenzielle Arbeitgeber. Auch an der FOM ist der B.A. deshalb in Steuerrecht vergeben worden, weil der BWL-Anteil zu hoch ist. Dieser Studiengang ersetzt ja letztlich den ehemaligen Studiengang zum Dipl.-Betreibswirten FH mit Schwerpunkt Steuern und ist somit kein klassischer Studiengang Wirtschaftsrecht.


Wirtschaftsrecht 4. Semester, HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ocean,

es freut mich ja,dass Du jetzt meine Meinung teilst ;-) Jetzt weißt Du, was ich damals gemeint habe. Aber man macht seine Erfahrungen und lernt daraus. Im Übrigen: Wenn Du BWL mit Diplom machen willst, die HS Wismar bietet zum WS 2007/08 noch einmal den Fernstudiengang mit Diplom an. Die haben auch ein SZ in Berlin (du kommst doch aus Berlin, oder?). Überleg es Dir mal, denn die HS Wismar ist billiger und soweit ich mich erinnere bist Du doch Vater, oder? Da war doch mal was mit der finanziellen Kapazität...


HFH - 7. Semester BWL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ich weis, was du meintest ;-)

Die HS Wismar ist auch eine gute Alternative, allerdings dauert das Studium dort länger und ein zweiter wesentlicher Punkt ist, dass das Studienzentrum am anderen Ende von Berlin liegt. Und Berlin ist riesengroß...Der Kostenpunkt ist es gar nicht primär bei mir. Ich kann übrigens auch gut mit einem Bachelor leben, da ich eh plane, einen Master dranzuhängen.


Wirtschaftsrecht 4. Semester, HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden