fanta42

Fernstudium Fachakademie Saar für Hochschulfortbildung (FSH)

22 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich interessiere mich für ein Fernstudium Betriebswirt IHK oder den staatl.geprüften Betriebswirt; evtl. auch "nur" die Ausbildung Betriebswirt ILS oder SGD.

Bei meinen Recherchen bin ich auf die Seite der Fernakademie Saar für Hochschulfortbildung gestoßen, die ein Fernstudium zum Betriebswirt (FSH) anbieten.

Leider findet man zu dieser Einrichtung nicht so viele Informationen im Internet.

Hat jemand Erfahrungen mit dieser Akademie. Womit wäre dieser Lehrgang gleichzusetzen? (Betriebswirt ILS?)

Danke für Eure Hilfe bzw. Infos im voraus.

Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Frank,

ich kenne diesen Anbieter bisher auch noch nicht.

Kannst du mal die Internet-Adresse des Angebots hier ins Forum setzen?

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Frank,

interessantes Angebot.

Hat jemand Erfahrungen mit dieser Akademie. Womit wäre dieser Lehrgang gleichzusetzen? (Betriebswirt ILS?)

Es geht in diese Richtung: Beides nicht-akademische und nicht-staatliche Abschlüsse in BWL.

Wenn du noch Seiten mit weiteren Infos/Erfahrungen zu diesem Studiengang findest; bitte hier im Forum veröffentlichen.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Frank,

interessantes Angebot.

Seiten mit weiteren Infos/Erfahrungen; bitte hier im Forum veröffentlichen.

Viele Grüße

Markus

Hallo, seit 1.6.07 absolviere ich das Fernstudium zum Ass iur FSH. Da ich jetzt erst mitreden kann, melde ich mich nun zu Wort.

Ich bin SB einer großen Versicherung. Mein Arbeitsbereich hat einen starken juristischen Einschlag.

Zunächst kamen für mich mehrere Ausbildungsmöglichkeiten in Betracht. Dies waren z. B. die zum Diplom-Wirtschaftsjurist (FH), zum Ass iur FSH und zum Betriebswirt mit Schwerpunktfach Recht.

Von den Anbietern der Lehrgänge habe ich mir Informationsmaterial schicken lassen. Die Fachakademie Saar für Hochschulfortbildung hat mir darüber hinaus einen Probeauszug ihres Lehrmaterials überlassen. So konnte ich dieses erst mal selbst prüfen und es später Experten meines Betriebs vorlegen.

Von meiner Erstausbildung her wusste ich, dass es eine Fülle von Lehrbüchern, Grundrissen und Kommentaren verschiedener Größe zu jedem Rechtsgebiet gibt.

Mein Problem im Fachbereich Recht war damals, dass die in Aufsatzform gehaltenen Skripten dazu verleiteten, schnell drüber zu lesen und die Eigentätigkeit bei der Arbeit sich auf die Beantwortung von Kontrollfragen beschränkte. Deshalb kam ich trotz Ausbildungsabschluss nicht über das Stadium eines juristischen Anfängers hinaus.

Die Skripte der FSH sind auf die Bedürfnisse des juristischen Anfängers zugeschnitten. Sie geben einen verständlichen Überblick über die Fragen eines Rechtsgebietes, der pädagogisch sinnvoll aufgebaut ist, d.h. durch praktische Fälle zum Mitdenken zwingt und über die Darstellung im Gutachtenstil in diese juristische Arbeitsmethode einführt, langsam von leichten zu schwierigeren Problemen übergeht und Hinweise für selbständiges praktisches Arbeiten gibt.

Diese Didaktik erlaubt es dem Selbststudierenden, einen Überblick über die Grundfragen bzw. Strukturen der einzelnen Fachgebiete und der Systematik zu gewinnen und den sog. Viererschritt bei der Anwendung von Tatbestandsmerkmalen auf einen konkreten Fall zu verinnerlichen, wobei die Schritte der Darstellung ständig im Gesetz nachvollzogen werden müssen.

Gleichzeitig vertieft sich das Wissen mit jedem weiteren Lehrmodul von Monat zu Monat und es erweitern sich die Fähigkeiten. Es ist wahnsinnig, was alles in diese Unterlagen reingepackt wurde und herauszuholen ist.

Im ersten Teil meiner Ausbildung beschäftige ich mich mit dem materiellen Recht, dann trete ich zur Zwischenprüfung an und schließlich beschäftige ich mich mit dem Prozessrecht.

Diese Gliederung ist super-Klasse. Denn ich absolviere das Fernstudium nebenberuflich. Nach meiner Zwischenprüfung, das Zeugnis ist identisch mit dem Rechtswirt-Diplom, kann ich zunächst das Erreichen eines Zwischenzieles feiern (*freu*), dann zu meinem Chef gehen und mit dem Ziel der Arbeitsplatzanreicherung auf den Tisch hauen und ein angemessenes Arbeitsentgelt raushandeln.

Dies ist einer der Vorteile, die mir dieses Fernstudium bietet.

Lesenswert in diesem Zusammenhang auch die Web.Site unter dem Suchbegriff

„Kritik: Fachakademie Saar für Hochschulfortbildung“ und

„Fachakademie Saar für Hochschulfortbildung – Berufsaussichten“.

Auf der Web-Site Renothek im Forum Fernstudium habe ich am 12.05.2007 einen Beitrag (Titel: Fernstudium assjur ab 1.6.07) eingestellt, um einen Erfahrungsaustausch anzuleiern. Er blieb ohne Resonanz.

Jetzt will ich es hier versuchen.

LG

ment1


Assessorreferent jur. (FSH) - Abschluss Mai 2011

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ment1,

herzlich willkommen bei Fernstudium-Infos.de und vielen Dank für diesen ausführlichen Einblick in Dein Studium.

Ich drücke Dir die Daumen, dass Du auf diesem Wege weitere Mitstreiter findest.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Markus,

seit meiner ersten Wortmeldung hier im Thread sind nun ein paar Monate vergangen.

Nun stehe ich kurz vor dem Abschluss des bürgerlich-rechtlichen Themenkomplexes der Ausbildung.

Ich kann nun sagen, dass ich mich an die Doppelbelastung aus Beruf und Fernstudium gewöhnt habe. In dieser Zeit habe ich durch Erfolgserlebnisse euphorische Phasen erlebt und auch solche Phasen, in denen es aus heutiger Sicht weniger gut lief.

Es gibt nun mal Themen, die lockerer von der Hand gehen als andere. Manchmal kam es vor, dass auch ich festzustecken schien. Geholfen hat mir schließlich die moralische Unterstützung von mir wichtigen Menschen. Als vorteilhaft erwies sich auch die Möglichkeit, Personen am Arbeitsplatz zu befragen. Auch die FSH war mir gegenüber sehr hilfsbereit.

Solch ein Verbund ist notwendig. Es geht um meine Ziele, für deren Erreichung ich die Verantwortung trage. Es hilft, sich die eigenen Ziele ständig, also an guten und an schlechten Tagen, zu vergegenwärtigen. Mein Erfolg wird -fachlich- aber vorrangig von der Durcharbeitung der Studienbriefe durch mich selbst abhängig sein.

Bisher habe ich es zeitlich immer hinbekommen, die -freiwillig- zu bearbeitende Klausur zu lösen. Allerdings stieß ich oft an das zeitlich vorgegebene Limit.

Zu den Anforderungen der Klausuren glaube ich nach dieser Zeit sagen zu können, dass diese ziemlich deftig sind. Uns geht es da, im Verhältnis gesehen, nicht anders als den Jurastudenten. Die Bewertung dieser Klausuren ist, im Vergleich, wie im Jurastudium eher streng.

Deshalb gilt hier: Prioritäten richtig setzen! Bei den Klausuren handelt es sich um Übungsklausuren. Abgerechnet wird am Ende, im Examen!

Mir hat nach Erhalt der Korrekturen ein bisschen Selbstkritik weitergeholfen. Es gibt immer etwas an der eigenen Methodik, was trotz der Durcharbeitung eines Moduls noch verbessert werden könnte. Man sollte nie mit den einzelnen Ergebnissen zu sehr zufrieden sein.

Meinen Mitstreitern möchte ich Mut zusprechen und ihnen wünschen, niemals den Kampfgeist aufzugeben und die Selbstdisziplin zu verlieren.

LG

ment1


Assessorreferent jur. (FSH) - Abschluss Mai 2011

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

P.S.: Ich werde euch bzgl. meines Studiums auf dem laufenden halten.

Meinen account in dem anderen Forum habe ich bereits schon vor einiger Zeit zurückgegeben.

Dafür hatte ich einfach keine Verwendung mehr.

LG

ment1


Assessorreferent jur. (FSH) - Abschluss Mai 2011

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
P.S.: Ich werde euch bzgl. meines Studiums auf dem laufenden halten.

Ja - bitte. Ich habe ja jetzt auch extra ein eigenes Unterforum für die FSH eingerichtet.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die Einrichtung des Unterforums, Markus!

Nun haben Themen über die FSH und auch die Benutzer ein Domizil.

Wirklich klasse!

LG

ment1


Assessorreferent jur. (FSH) - Abschluss Mai 2011

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.