11 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

habe mal eine Frage

und zwar möchte ich mein Abi auch per Fernunterricht nachholen, bin mir aber nicht sicher, welches Institut ich wählen soll. Hatte schon mit mehreren Kontakt, bin mir allerdings noch nicht 100 %ig sicher.

So habe ich folgendes Problem (ein Problem ist es ja eigentlich nicht): ich möchte unbedingt Kunst in mein Abitur mit aufnehmen. Allerdings bieten nur die SGD und HAF Kunst als Prüfungsfach an. ILS und Fernakademie Klett tun dies leider nicht, oder? Zumindest ist es in den Studienführern nicht beschrieben!

Also muss ich mich höchstwahrscheinlich zwischen SGD und HAF entscheiden!

Kann mir jemand Vor- und Nachteile der beiden Institute nennen? Oder sind die identisch?

Wäre für ein paar Tipps echt dankbar.

Zudem wäre es mal interessant zu wissen, ob man nur seine 8 Prüfungsfächer zur Bearbeitung zugesandt bekommt, oder ggf. auch andere auf Wunsch.

So würde ich wahrscheinlich (egal ob SGD oder HAF) folgende Belegung der Fächer wählen:

schriftlich: 1. Deutsch (Leistungskurs) 2. Latein (Leistungskurs, da ich das Latinum anstrebe) 3. Mathematik 4. Geschichte

mündlich: 1. Englisch (habe 2 Jahre im Ausland gelebt, bin also in Englisch ausgezeichnet) 2. Biologie 3. Kunst 4. Geografie

Da ich aber auch 3 Jahre Französisch hatte, wäre ich auch daran interessiert. Zudem würde ich mich für Politik u. Wirtschaftwissenschaften und Religion interessieren. Können einem auch diese Hefte kostenlos zugesandt werden? Oder müsste man das extra bezahlen?

Außerdem würde ich gern wissen, in wie weit eine Verkürzung des Fernstudiums möglich ist. Da ich noch nicht all zu lange aus der Schule raus bin (Gymnasium aus persönlichen Gründen in der 12ten Klasse abgebrochen), habe ich den ganzen Stoff noch ziemlich gut drauf. Vor allem eben Deutsch (Profilfach 14 Punkte), Latein (12 Punkte), Engslich (14 Punkte) und Kunst (14 Punkte). In wie fern könnte meine Vorkenntnisse da bei einer Verkürzung der Regelstudienzeit von Nützen sein. Und wie wäre das mit der Bezahlung? Ich meine man bezahlt doch monatlich, oder?

Oder müsste man den Kurs trotzdem für die Regelstudienzeit bezahlen.

Ziemlich viele Fragen,

hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!!

Mit Freundlichen Grüßen,

Gibrael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Gibrael,

ich versuche es mal der Reihe nach. :)

SGD und HAF sind von den Heften ziemlich identisch. Die Seminare werden in gemeinsamen Räumen abgehalten. Was Du wählst, ist letztendlich relativ...

Zu Beginn sind alle Fächer in den Paketen, da Du ja ausprobieren sollst, was Dir liegt. Nur weil Dir evtl. das eine Fach in der Schule nicht gelegen hat, muss das jetzt für die Fächerwahl beim Fernabi nicht unbedingt zutreffen. Solltest Du Dir über Deine Fächer im Klaren sein, dann kannst Du das dem Institut mitteilen, so dass nur noch diese Fächer versandt werden.

Mehr als 8 Fächer würde ich mir nicht aufhalsen, denn mit diesen hast Du wahrscheinlich genug zu tun.

Kunst im Fernabi bedeutet aber nicht dasselbe wie an einer Schule. Gemalt wird nicht. ;) Es geht um Bildbeschreibungen, -interpretationen, Künsterzuordnungen usw.

Natürlich kannst du schneller vorgehen, als in den Lehrplänen der Institute angegeben. Wenn Du mit einem Paket vor dem Ablauf der 3 Monate fertig bist, kannst Du sicher anrufen und das Nächste bestellen. Der am Anfang festgelegte Preis ist zu zahlen, ob Du kürzer oder länger brauchst, ist dabei unerheblich. Bei schnellerem Vorgehen gibt es keinen Preisnachlass. :rolleyes:


Viele Grüsse

Zippy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, ich hänge mich jetzt einfach an die Fragestellung an. Ich würde gerne wissen ob es einen Unterschied macht die Prüfungen in Hamburg mit Hilfe der ILS zu schreiben oder mit Hilfe der SGD in Darmstadt ? Ich habe manchmal den Eindruck, dass es doch Unterschiede gibt, d. h. Hamburg leichter ist als Darmstadt. Stimmt das oder ist das im Endeffekt eigentlich egal? Ich bin auch auf der Suche nach dem richtigen Institut.

Vielen Dank für eure Hilfe.

Goldbierli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Gibrael,

ich versuche es mal der Reihe nach. :)

SGD und HAF sind von den Heften ziemlich identisch. Die Seminare werden in gemeinsamen Räumen abgehalten. Was Du wählst, ist letztendlich relativ...

Zu Beginn sind alle Fächer in den Paketen, da Du ja ausprobieren sollst, was Dir liegt. Nur weil Dir evtl. das eine Fach in der Schule nicht gelegen hat, muss das jetzt für die Fächerwahl beim Fernabi nicht unbedingt zutreffen. Solltest Du Dir über Deine Fächer im Klaren sein, dann kannst Du das dem Institut mitteilen, so dass nur noch diese Fächer versandt werden.

Mehr als 8 Fächer würde ich mir nicht aufhalsen, denn mit diesen hast Du wahrscheinlich genug zu tun.

Kunst im Fernabi bedeutet aber nicht dasselbe wie an einer Schule. Gemalt wird nicht. ;) Es geht um Bildbeschreibungen, -interpretationen, Künsterzuordnungen usw.

Natürlich kannst du schneller vorgehen, als in den Lehrplänen der Institute angegeben. Wenn Du mit einem Paket vor dem Ablauf der 3 Monate fertig bist, kannst Du sicher anrufen und das Nächste bestellen. Der am Anfang festgelegte Preis ist zu zahlen, ob Du kürzer oder länger brauchst, ist dabei unerheblich. Bei schnellerem Vorgehen gibt es keinen Preisnachlass. :rolleyes:

also spielt es vom Prinzip her keine Rolle, ob SGD oder HAF.

Dass Kunst beim Fernabi nicht das selbe ist wie auf der Schule ist mir schon klar. Aber ich war an meinem vorherigen Gymnasium auch im Kunstkurs, und wir haben in 2 Schuljahren gerade mal zwei Bilder gemalt und einen Linolschnitt gemacht. So viel dazu. Im Theoriebereich der Kunst kenne ich mich sehr gut aus, und möchte diese Fach deswegen wählen. Meine künstlerische Begabung konnte ich im Schulunterricht auch nur gelegentlich fördern. Das mach ich dann lieber privat. Also geht es mir auch nicht darum "schöne Bilder" zu malen!

So, nun aber was heißt denn, dass der am Anfang festgelegte Preis zu zahlen ist?

Muss ich vorher schon sagen, dass ich eventuell schneller vorgehen möchte, bzw. kann? Ich meine schließlich bleibt es mir selbst überlassen nach wie viel Zeit an Selbststudium ich mich für die Abi-Prüfung bereit halte, oder?

Hatt schon mal bei der SGD angefragt, und mann hat mich gebeten, doch mal meine letzten Zeugnisse per Mail zu zuschicken, zwecks Bewertung der Vorkenntnisse. ann hat man mir angeboten, einen individuellen Studienplan zu erarbeiten. naja, bisher habe ich noch keine weitere Antwort erhalten...

Und zu den 8 Fächern, und dass sie schon mehr als genug wären: ich wollte nur wissen, ob man alle Studienhefte bekommt oder nur diejenigen die man gewählt hat. Aber das hast du ja schon beantwortet, und hab mir das auch fast schon so gedacht...Kann ja sein, dass man plötzlich feststellt, dass einem das ein oder andere Fach doch nicht so liegt...

Naja bin mir bei meiner Wahl allerdings schon ziemlich sicher. Würde die anderen Hefte (also Französisch, Politik, Religion) auch eher privat bearbeiten wollen. Ich meine, die Hefte, die einem zu geschickt werden, sind doch dann meine, also muss ich sie nicht zurück geben, oder?

Wollte einfach nur wissen, wie da der Ablauf ist.

Alle Studienhefte brauche ich auf gar keinen Fall! Hatte noch nie einen Draht zu Naturwissenschaften, konnte die dann auch Gott Sei Dank irgendwann in der Schule abwählen! Also auf Bio, Physik, Chemie könnte ich gut und gerne verzichten, aber eine Naturwissenschaft + Mathe muss ich ja belegen. Naja, und Bio liegt mir von allen Fächern noch am meisten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Gibrael,

"So, nun aber was heißt denn, dass der am Anfang festgelegte Preis zu zahlen ist?

Muss ich vorher schon sagen, dass ich eventuell schneller vorgehen möchte, bzw. kann? Ich meine schließlich bleibt es mir selbst überlassen nach wie viel Zeit an Selbststudium ich mich für die Abi-Prüfung bereit halte, oder?"

Ich wollte damit sagen, dass der festgelegte Preis gezahlt werden muss. Manchmal gibt es ja Rabattaktionen, die dann günstiger sind, als die regulären Gebühren. Wenn 30 Monate je 111,- Eus anfallen, dann musst Du die bezahlen, ob Du 12 oder 33 Monate brauchst. Das meinte ich. :)

"Und zu den 8 Fächern, und dass sie schon mehr als genug wären: ich wollte nur wissen, ob man alle Studienhefte bekommt oder nur diejenigen die man gewählt hat. Aber das hast du ja schon beantwortet, und hab mir das auch fast schon so gedacht...Kann ja sein, dass man plötzlich feststellt, dass einem das ein oder andere Fach doch nicht so liegt..."

Wenn Du z. B. Erdkunde ausgewählt hast und feststellst, dass Dir das Fach nicht liegt, kannst Du in ein anderes Fach wechseln. Das ist problemlos möglich. Aber man kann wohl nicht 8 Fächer wählen und dann zusätzlich 2 oder 3 weitere Fächer bekommen (in denen man keine Prüfung hat), nur weil sie interessant sind. Das würde extra kosten. Die Hefte, die zu Beginn im Paket sind, sind natürlich Dir und Du kannst sie behalten. Gerade bei Gesichte ist es gut Politik mit zu bearbeiten (und umgekehrt). Das solltest Du dann mit der Fernschule klären, welche Hefte zusätzlich möglich sind.


Viele Grüsse

Zippy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo, ich hänge mich jetzt einfach an die Fragestellung an. Ich würde gerne wissen ob es einen Unterschied macht die Prüfungen in Hamburg mit Hilfe der ILS zu schreiben oder mit Hilfe der SGD in Darmstadt ? Ich habe manchmal den Eindruck, dass es doch Unterschiede gibt, d. h. Hamburg leichter ist als Darmstadt. Stimmt das oder ist das im Endeffekt eigentlich egal? Ich bin auch auf der Suche nach dem richtigen Institut.

Vielen Dank für eure Hilfe.

Goldbierli

Hallo Golbierli,

ich glaube nicht, dass man das so pauschal sagen kann. Bei beiden Bundesländern wird den Prüflingen nichts geschecnkt. Die Prüfungsanforderungen sind unterschiedlich. In Damstadt SGD muss man Mathe und Deutsch verbindlich schriftlich nehmen, in Hamburg ILS kann Deutsch durchaus als mündl. Fach gewählt werden. In Hessen wird das Zentralabitur durchgeführt, in Hamburg nicht.

Ich würde die Wahl des Instituts danach ausrichten, dass der Seminarort nicht zu weit weg von Deinem Wohnort ist und, dass Deine Wunschfächerkombi möglich ist. Die Preise sind ja überall ziemlich gleich, vielleicht gibt es eine Rabattaktion, an der Du teilhaben kannst, dann sparst Du evtl. ein paar Euro. :)


Viele Grüsse

Zippy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibt es denn jemanden, der mir konkret einen Unterschied zw. HAF und SGD nennen kann? Find das schon ziemlich verwirrend!

Ach ja, und noch ne Frage. Eigentlich ist Darmstadt von meinem Wohnort 3 Stunden entfernt. Wie wäre es nun wenn man das Abi nicht über das jeweilige Institut, sondern an einem selbstgewählten Gymnasium ablegen würde? Kann die SGDoder jedes andere Institut da überhaupt gut vorbereiten? Ich meine in Ländern mit Zentralabitur sollten die Prüfungsanforderungen ja überall gleich sein. Aber sind es Themen dann auch?

Ich weiß ja das empfohlen wird, die Prüfungen in den Räumen des Instituts abzulegen.

Ach ja, zur ILS. wenn ma da nun noch ne dritte Fremdsprache wählen würde, bei mir wäre das Französisch, würde die dann auch bei Null anfangen? Oder brauch mann da entsprechende Vorkenntnisse? Hatte Franzöisch 4 Jahre am gymnasium und bin sehr fit in Englisch, da langjähriger Auslandsaufenthalt, und Latein leigt mir so gut, dass ich es bei der ILS, wenn ich mich für dieses Institut entscheiden würde, trotz mangelnden Vorbereitugsmaterial, als Leistungsfach wählen würde. ist das sinnvoll?

bitte um Antwort

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gibt es denn jemanden, der mir konkret einen Unterschied zw. HAF und SGD nennen kann? Find das schon ziemlich verwirrend!

Es sind zwei verschiedene Unternehmen - die aber beide zur Unternehmensgruppe Klett gehören und miteinander kooperieren, zum Beispiel was die Nutzung der Räume angeht.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ach und eine Frage hab ich noch: und zwar zum Kindergeld.

Es stimmt doch, dass man für als Teilnehmer eines Fernlehrgangs, also auch eines Aufbaulehrgangs Abitur, Kindergeld beantragen kann, oder?

Kriegt man dafür ne Bescheinigung von dem jeweiligen Institut?

Und welches Formblatt zum Kindergeldantrag müsste man da ausfüllen und was müsste man da reinschreiben!

Danke im Vorraus:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kennt jemand ne adresse von der ich mal den Antrag auf Zulassung zur Nichtschülerabiturprüfung bekommen kann? Oder kann man den nur von den zuständgen Bezirksregierungen bekommen?

Ach ja, noch ne Frage, gibt es irgendwo Prüfungsanforderungen bzw. Themenschwerpunkte für die Nichtschülerprüfung bzw. Zentralabitur (auch in Sachsen-Anhalt ???) 2008?

Sodass man sich mal genauer damit beschäftigen könnte?

Danke im Voraus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden