27 Beiträge in diesem Thema

Hi ihr!

So ich bin aufgeregt ohne Ende. Nachem ich vor 1 Woche meinen Traumjob gesehen habe, hab ich mich dort gleich beworben. Prompt habe ich auch ein Vorstellungsgespräch bekommen (wie ich zittere, kann ich grad gar nicht sagen...).:)

Nun stellt sich die Frage:

Was würdet ihr anziehen? Es ist eine Stelle im Gastronomiebetrieb. Eher klassisch schwarz / weiß oder darf es auch eine schöne 7/8 Hose mit Polo Shirt sein? Oder dann ein Hosenanzug?

Die zweite Frage die sich mir stellt ist sicherlich die, dass dort die Frage kommen wird, was meine negative Eigenschaften sind. Da bin ich mir so etwas unsicher. Es sollte etwas pauschales sein, aber auch nicht zu negativ. Habt ihr mir da ein paar Tipps?

Ich danke euch für die zahlrichen Tipps...

glg

rita

PS: Bevor die Frage auftaucht: Ja, ich habe in meinem anschreiben mein Fernstudium integriert und auch darauf aufmerksam gemacht!


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi rita,

nenn mal die genaue Postitionsbeschreibung.

Ich würde jedoch immer den klassischen Stil bevorzugen. Du hast keine 2. Chance einen ersten guten Eindruck zu hinterlassen. Wenn jedoch der Funke beim Vorstellungsgeschspräch nicht überspringt, dann ist es ziemlich egal was Du trägst u. welche Qualifikationen Du vorweisen kannst.

Kann mich wohl mit meinen fast 40 Jahren u. vielen Vorstellungsgesprächen glaube ich schon als alten Hasen bezeichen. Habe vor einiger Zeit diese Vorstellungsgespräche u. Bewerbungen mal just for fun gemacht (wollte im Prinzip nicht wechseln). Darunter waren auch Vorstellungsgespräche auf Geschäftsführerniveau bis zum führenden Rüstungskonzern, also keine Hinterhofbuden.

Ich habe mir zu Beginn auch wie Du ordentl. ins Hemd gemacht. Zum Schluss habe ich es dann wie folgt gemacht:

Bereite Dich optimal auf das Unternehmen vor (Hintergrundwissen).

Sieh Dich "klassisch an".

Sie einfach "Du", also nicht gespielt. Anderes merken gute Personalberater sofort.

Zeige, dass Du wirklich Interesse an der Position hast. Nein, es ist kein "Job", sondern ein Beruf (kommt von Berufung).

Und vor allen Dingen, zeige Interesse an der Person Dir gegenüber. Nein, Du sollst nicht mir ihm/ihr ausgehen, sondern eben Interesse am Menschen u. seiner Arbeit. Und spreche Dein Gegenüber immer mit vollständigen Namen an.

Überlege Dir vorher gut warum sie ausgerechnet Dich u. keinen anderen einstellen sollten.

Meinst konnte ich schon nach dem ersten Vorstellungsgespräch (teilweise sind es in der heutigen Zeit 2-3 Gespräche) sagen, ob u. wie ich im Rennen lag.

Ist nur meine Erfahrung, Du wirst im Internet Lesestoff ohne Ende finden.

Gruss hotknife


„Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter

oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen,

als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft

und dem Maß unserer Menschlichkeit.“

(Martin Luther King)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Rita,

also mit 7/8 und Polo Shirt würde ich auch etwas vorsichtig sein. Aber es kommt v.a. auf den Betrieb und auf die Position an. In einem "Wirtshaus" ist etwas anderes angebracht, als in einem Nobelhotel, in dem schon der Kofferträger eine Uniform mit Krawatte trägt.

Aber: ein ganz Richtig oder total Falsch wird es wohl kaum geben. Es sollte nur nicht zu ausgefallen sein. Immerhin mußt Du Dich noch wohl fühlen um "natürlich" rüberzukommen.

Viel Glück

more

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi ihr zwei!

ich danke euch für die Ratschläge.. Ich habe mir jetzt 2 paar Klamotten raus gesucht (klassisch und die 7/8 Hose). Da ich dort bereits ein Tag vorher anreise werde ich mich dort vor Ort noch einmal schlau machen. Das ganze ist eine Stelle Als F&B Assistentin / Trainee bei einem großen Konzern, welcher sich im Freitzeitparksektor tummelt... :-)

glg

rita


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin zwar selber nicht in der Branche, hab aber beruflich oft mit Gastronomen und Catering zu tun.

Ich denke, "klassisch" ist auf jeden Fall besser - nicht übertrieben aufgetakelt, aber eben doch "ordentlich".

Auf solche Positionen werden m.E. vor allem Leute gesucht, die auch bedenkenlos im Kontakt zu Firmenkunden, Lieferanten etc. eingesetzt werden können; und gerade mit Deinem Studium willst Du Dich ja vermutlich auch für eine eventuelle Führungsposition später empfehlen. Da sind 7/8-Hose und Poloshirt, denke ich, eher nicht gefragt...


VAWi SS 2008:

Pflicht: IM, PM, RUC

Wahl: Recht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Tag toxique21,

auf unserer Internetseite www.bewerbungstrainerin.de (Tipps für Bewerber) finden Sie einige Rhetoriktipps für das erfolgreiche Vorstellungsgespräch zum kostenlosen Download. Eine gute Vorbereitung beinhaltet immer, dass Sie sich ausführlich über das Unternehmen informieren, zum Beispiel in Fachzeitschriften oder auf der Firmen-Website. Wenn es dort einen Pressebereich gibt, sollten Sie auf jeden Fall die aktuellen Pressemitteilungen lesen.

Hinsichtlich der Kleidung rate ich von einer 7/8-Hose und Polo-Shirt ab. Ich empfehle den klassischen Hosenanzug für das Gespräch.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg.

Elke Zuchowski

www.bewerbungstrainerin.de


Elke Zuchowski

- Erstellung von Bewerbungen und Arbeitszeugnissen - Bewerbungstraining - Beratung -

bewerbungstrainerin.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Rita,

wie ist Dein Bewerbungsgespräch gelaufen. Hat es geklappt mit dem Traumjob:-)

Viele Grüße

Nurdan


Viele Grüße

Nurdan

-[6. Semester Wirtschaftsrecht LL. B., HFH - SZ Stuttgart]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nurdan!

Das Gespräch an sich lief ok. Ich hatte an dem Tag 2 Gespräche. Der eine meinte, ich habe ein gutes Auftreten und eine postive Ausstrahlung. Der andere sagte mri nach 10 min ich bin für den Job unterqualifiziert.

Was das für mich bedeutet? Die Konditionen sind für mich nicht wirklich akzeptabel... (als ungelenerte Kraft habe ich damals mehr verdient). Ich werde mich weiter umsehen wollen / müssen. Gestern mittag habe ich noch ein Vorstellungsgespräch gehabt, dort bekomme ich das was ich mir vorgestellt habe.

glg

rita


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Markus!

bei dem besagten Vorstellungsgespräch habe ich mich für einen schwarzen Hosenanzug mit weißem Poloshirt entschieden.

Gestern habe ich mich für einen weißen Hosenanzug mit schwarzen Poloshirt entschieden.

ich habe aber beides Mal den Eindruck, dass es als weibliche Person nicht ganz so wichtig ist, was man anhat. Es sollte ordentlich, elegant und stylisch sein. Was allerdings der Eindruck meines Gegenübers war kann ich schlecht sagen...

glg

rita


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden