Fernuni Hagen oder HFH????   4 Stimmen

  1. 1. Fernuni Hagen oder HFH????

    • HFH besser
      0
    • Fernuni Hagen besser
      4

Bitte melde dich an oder registeriere dich um in dieser Umfrage abstimmen zu können.

10 Beiträge in diesem Thema

Hallo erstmal,

ich bin auch ein absoluter Frischling und zur Zeit noch in der Entscheidungsphase, ob und wo ich ein Fernstudium beginnen sollte.

Vielleicht vorab ein paar Daten zu meiner Person. Bin 32, habe eine Ausbildung als Laborant und stecke bis Oktober noch in einer Weiterbildung zum techn. Fachwirt IHK. Nachdem ich nun schon ein Jahr BWL-Grundlagen in der Weiterbildung hatte (Prod.Planung, MaWi, IRC und Grundlagen der allg.BWL + bissl VWL) hat sich meine Annahme bestätigt, dass mir die BWL-Schiene einfach besser liegt. Daher denke ich, wäre es besser in dieser Richtung weiter zu machen.

Im Moment bin ich dabei die ganzen Anbieter zu vergleichen und habe eigentlich nur 2 in die engere Wahl gezogen. HFH und Fernuni Hagen. So richtig steige ich aber noch nicht durch. War jetzt bei einer Infoveranstaltung der HFH und muss sagen, dass ich von der ganzen Veranstaltung ein bisschen enttäuscht war. Muffiger kleiner Raum, die gleichen Info´s die man auch in den Broschüren findet und obwohl nur 6 Interessierte da gesessen haben, noch nicht mal für jeden das passende Material dabei. Habe mir aber zumindest einen Musterstudienbrief mitgenommen um mir einen Eindruck zu verschaffen. Hab da nun auch schon reingelesen und rein vom Aufbau, ist er gut strukturiert und sehr verständlich.

Soviel erstmal dazu.

Bei der Fernuni Hagen habe ich mir sämtliche Materialien als PDF runter geladen und mich reingelesen. Zu Kosten, Modulinhalten etc. weiß ich nun eigentlich bescheid. Was nicht ganz klar wird, ist in welchem Umfang Präsenzveranstaltungen stattfinden.

Vielleicht kann mir dazu jemand etwas schreiben. Mich würde auch interessieren, wie die Studienbriefe aufgebaut sind und viell. auch eigene Eindrücke vom Studium allg. geben. Das für mich relevante Studienzentrum wäre Frankfurt.

Im Bezug von Kosten und Dauer gibt es ja doch gravierende Unterschiede zwischen der staatl. und privaten. Wie hoch angesehen ist denn die Fernuni Hagen in der Wirtschaft. Die Vorurteile gg. FH-Abschlüsse kenne ich ja aus meinen eigenen Unternehmen und daher wäre die Fernuni Hagen vielleicht eine gute Alternative.

Ist es denn besser erstmal die Brückenkurse und evtl das Einstiegspaket zu bestellen?

Wie ihr seht ein Haufen Fragen und kaum Antworten.

Danke schon im Voraus.

LG Conviva

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Also zu deiner Frage "Wie hoch angesehen ist denn die Fernuni Hagen in der Wirtschaft." kann ich dir folgendes sagen:

Ich war vorn ca. einem Monat bei einen Studienberater und habe diesem unter anderem diese Frage gestellt. Folgende Antwort habe ich (sinngemäß und kurz zusammengefasst) bekommen: Sie ist genauso angesehen wie jede andere Uni auch. Er (der Studienberater) hat jedenfalls noch keine negativen Signale aus der Wirtschaft bekommen.

Zu deinen anderen Fragen kann ich als Studienanfänger auch nicht viel sagen.

Meine Frage an dich: Woher kommst du denn wenn dein Studienzentrum Frankfurt ist? Ich komme aus Bad Kreuznach.

GRüße,

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Präsenzveranstaltungen: Gibt es verschiedene. Verpflichtende wahrscheinlich im ganzen Studium eine Handvoll (hängt vom Fach ab). Fakultative gibt es mehr, teilweise in den Studienzentren, teilweise zentral. Teilnahme ist je nach Fach sehr zu empfehlen.

Das Erstsemesterpaket ist normalerweise ein guter Start. Man kann kurse immer kostenlos wiederholen, falls man also nicht alles schafft, kann man einfach was liegenlassen.

Ansehen: Ich kann sagen, dass ich bei der Stellensuche gute Erfahrungen gemacht habe. Ich hatte nie den Eindruck, dass jemand Zweifel hat (es gab auch absagen, da weiß ich natürlich nicht warum).

Für den allgemeinen Eindruck kannst Du Dir mal meinen Erfahrungsbericht (http://www.fernstudium-infos.de/fernuni-hagen/1009-erfahrungsbericht-b-sc-informatik.html#post5200) anschauen. Falls noch Fragen sind, nur zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich war vorn ca. einem Monat bei einen Studienberater und habe diesem unter anderem diese Frage gestellt. Folgende Antwort habe ich (sinngemäß und kurz zusammengefasst) bekommen: Sie ist genauso angesehen wie jede andere Uni auch. Er (der Studienberater) hat jedenfalls noch keine negativen Signale aus der Wirtschaft bekommen.

Tja das ist für mich die Frage ist ein Fernstudium Bachelor an der FH besser oder schlechter angesehen, als der gleiche Abschluß aber eben von einer Uni. Wenn beide als gleichwertig betrachtet werden, würde es rein theoretisch keinen großen Unterschied machen, ob man zu einer privaten oder staatlichen geht. (nat. abgesehen von den Kosten und der Zeit)

Woher kommst du denn wenn dein Studienzentrum Frankfurt ist? Ich komme aus Bad Kreuznach.

Ich wohne ein Stückchen unter Darmstadt bis Frankfurt hätte ich also etwa 45km und damit wäre das glaub das Nächste in meinem Umkreis.

Zu deinen anderen Fragen kann ich als Studienanfänger auch nicht viel sagen.

Selbst wenn du erst Studienanfänger bist, kannst du vielleicht schon einen kleinen Eindruck von den Materialien und dem Ablauf sagen. Vielleicht hast du ja auch schon einen Überblick bekommen, wie oft die fakultativen Präsenzveranstaltungen sind. Habe nun auch schon bei meiner Weiterbildung bemerkt, dass ab und an mal bei einer Veranstaltung zu erscheinen, am Ende doch etwas bringt.

Kann man eigentlich einfach einen Termin im Studienzentrum machen und sich auch vor Ort beraten lassen? Was mich an der Fernuni Hagen noch ein bißchen irritiert, dass ich in keinem der Module Wirtschaftsenglisch gesehen habe. Nicht das ich sonderlich traurig darüber wäre, aber erstaunt bin ich schon darüber.

Mit welchen Ausgangsvoraussetzungen hast du dein Studium begonnen? Da ich ja nur den Realschulabschluss und nun (hoffentl.) bald den Weiterbildungsabschluss auf Meisterebene habe, wäre wahrscheinlich auch ein Brückenkurs in Mathe vorher angebracht. Mach zwar Mathe total gern, aber ich denke für die meisten Rechnungen fehlen mir einfach die Grundlagen.

Das Erstsemesterpaket ist normalerweise ein guter Start.

Das kann ich doch aber wahrscheinlich nur als schon eingeschriebener Student bestellen oder. Bin da noch nicht ganz so schlau geworden :-(

Für den allgemeinen Eindruck kannst Du Dir mal meinen Erfahrungsbericht (http://www.fernstudium-infos.de/fern....html#post5200) anschauen.

Habe ich gerade erstmal gemacht. Danke. Da du ja empfielst auch an den fakultativen Veranstaltungen teilzunehmen, kannst du mir evtl. sagen wie oft und in welchem Umfang die stattfinden. Von der HFH weiß ich nun, dass sie etwa alle 3 Wochen Freitags und Samstags sind. Da ich selbst auch berufstätig bin, wäre gerade das für mich wichtig, da mal einen Überblick zu haben und wie gut sich diese planen lassen. Mein Chef kollabiert jetzt schon, weil ich 2-3x die Woche in die Schule gehe, aus diesem Grund würde ich mich auch nur für ein Fernstudium entscheiden.

Du hast dein Studium ja auf Grund deiner Vorkenntnisse und wahrscheinlich auch eines eisernen Willens im "Schnelldurchlauf" geschafft, kannst du mir vielleicht sagen, ob die angegebenen Zeiten ansonsten als passend erscheinen. Bei der HFH ist das Ganze ja kürzer veranschlagt. (BWL - 3Jahre und Wirtschaftsrecht - 4 J.) bei der Fernuni schreiben sie, das es bei WiWi 4,5 Jahre sind und bei Wirtschaftsrecht gar 7J. Also den Unterschied finde ich schon erstaunlich.

Der Abschluss ist ja bei beiden jeweils ein Bachelor.

Wie sind denn die Studienbriefe der Fernuni aufgebaut? Kommt man damit als "normaler" Mensch zurecht oder sind sie doch eher schwer verständlich. Benötigt man noch extra viel Zusatzmaterialien in Form von Büchern z.B.? Weiß auch nicht, ob die Möglichkeit besteht vorher mal in solche Unterlagen Einblick zu nehmen. Wie ja oben schon erwähnt, hat die HFH Musterbriefe und die sind ziemlich gut. Vieleicht kann man sowas bei der Fernuni auch anfordern?

So doch nun erstmal genug. Danke euch beiden auf jeden Fall erstmal für die Antworten und Info´s.

LG Conviva

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Selbst wenn du erst Studienanfänger bist, kannst du vielleicht schon einen kleinen Eindruck von den Materialien und dem Ablauf sagen. Vielleicht hast du ja auch schon einen Überblick bekommen, wie oft die fakultativen Präsenzveranstaltungen sind. Habe nun auch schon bei meiner Weiterbildung bemerkt, dass ab und an mal bei einer Veranstaltung zu erscheinen, am Ende doch etwas bringt.

Also ich beginne mit dem WS2007/2008 mein Fernstudium, hatte somit also noch keinen Einblick in die Materialien bzw. zu dem Ablauf kann ich dir auch noch nichts sagen.

Kann man eigentlich einfach einen Termin im Studienzentrum machen und sich auch vor Ort beraten lassen?

Ja das geht. Schau dich doch unter http://www.weiterbildung.uni-frankfurt.de/ einmal um, dort findest du bestimmt mal eine Telefonnummer :)

Mit welchen Ausgangsvoraussetzungen hast du dein Studium begonnen?

Also ich habe 1999 mein Abitur gemacht, danach eine abgeschlossene Ausbildung.

Hoffe meine Antworten helfen die weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deine Informationen bisher. Werde mich nun sicherlich erstmal direkt an die FU wenden, um einige Fragen zu klären.

Was mich aber, wie oben schon mal erwähnt, wundert, das ich kein Englisch als Modul finden kann. Habe ich das einfach nur überlesen oder ist das schlicht weg nicht mit dabei?

Bereitest du dich irgendwie auf deinen Studienbeginn vor? Dein Abi liegt ja auch schon ein wenig zurück, oder lässt du dich einfach überraschen, was auf dich zukommt?

Danke schon im Voraus.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie sind eigentlich die Prüfungsvorbereitungsveranstaltungen der FU Hagen? Hat man dort die Chance, dass der Prof. die Themen grob einschränkt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich frische gerade mein Mathe auf, dass ist aber auch dass Einzigste wo ich mich intensiv mit beschäftige. Das meiste will ich ja durch dass Studium lernen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welchen Weg nimmst du zum Auffrischen? Da ich nach meiner Weiterbildung nur den FH-Zugang habe, kann ich erstmal nur als Akademiestudent anfangen. Überlege gerade Mathe über den Brückenkurs der Fernuni zu absolvieren. Mir fehlt da ja eine Menge von den Voraussetzungen. Hat jemand damit schon Erfahrungen mit den Brückenkursen gemacht?

Nach wie vor suche ich nach Wirtschaftsenglisch in dem Studium. Kann nirgends ein Modul dazu finden und frag mich ob es einfach nicht gefordert bzw. Englisch gar nicht benötigt wird????? Für eine Antwort auf diese Frage wäre ich sehr dankbar.

Kann ja eh nicht vor nächtem Jahr beginnen und möchte die Zeit bis dahin sinnvoll mit Vorbereitungen verbringen daher auch die Frage nach Englisch.

Danke schon im Voraus für evtl Antworten.

LG Conviva

PS: Vielleicht plant ja noch jemand hier erst im Nächsten Jahr zu beginnen, dann könnte man sich ja im Vorfeld schon mal kurz schließen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, daß der Brückenkurs keine schlecht Idee ist.

Hab den zwar nicht besucht/belegt aber das mir zugesante Material (bsp Mathe I/II für WiWi) ist von sehr hoher Qualität aber auch von sehr hoher Dichte!

Du brauchst auf jedenfall Zeit zum Studieren und dir wird nix geschenkt!

Ansonsten hab ich den Support noch nicht so wirklich getestet (erstes Semester), aber mit Selbstarbeit (Fernstudium) kam ich ganz gut zurecht, wenn auch der Wiedereinstieg ins Lernen sehr schwer gefallen ist/noch fällt! :):(

Dazu muß ich sagen, daß ich schon einige Semester an einer PräsenzUni verbracht habe und mich dort auch sehr alleingelassen gefühlt habe.

(Kann aber auch an Fach (Info) und Ort (Karlsruhe TH) liegen, erklärt aber mein Testen der Alleinarbeit...)


Bin momentan Vollzeit-Student (Wirtschaftsinformatik) an der FernUni-Hagen und bastle an einer Homepage, die ich allen Studierenden der FernUni-Hagen zur Verfügung und Mitarbeit anbiete:

fernstudent.net

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden