pepsicosmo

MBA Fernstudium, aber bei welchem Anbieter?

8 Beiträge in diesem Thema

hallo zusammen,

habe eine große bitte an euch!!

ich interessiere mich für ein mba-fernstudium.

hat jemand von euch erfahrungen oder tipps für mich??

bisher bin ich am meisten angetan von der euro-fh und der allfinanzakademie (in kooperation mit der fern uni hagen und der university of wales).

welche fern-uni ist am meisten in der wirtschaft anerkannt und genießt die beste reputation???

wäre total klasse, wenn ihr mir hier ein paar tipps geben könntet.

viele grüße

timo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

In die Auswahl würde ich einbeziehen:

- die OU

- USQ (www.usq.edu.au)

- EBS / HW (www.ebsglobal.net)


Friedrich

Dipl.-Ing.(BA) 1987

MProfComp(USQ) 2004

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Muss es unbedingt ein Fernstudium sein oder stellen sich für Dich auch andere Teilzeitalternativen als möglich dar? Also modular, Abend-/Wochenendstudium etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Bekannter von mir hat FernUNI Hagen (Kooperation mit Allfinanz-Akademie) ein Fernstudium gemacht. Er arbeitet weiter in seinem alten Job da seine Bewerbungen alle erfolglos waren.

Gerade bei MBA scheinen Rankings sehr wichtig zu sein. Wenn überhaupt ein Fernstudium, dann sollte es an einer renommierten UNI sein. (Einige Links meines von Friedrich scheinen interessant zu sein).

Das MBA-Fernstudium an der Euro-FH schätze ich ähnlich ein wie das o.g. Fernstudium. Ich vermute nicht, dass da ein Quereinstieg in einer großen Firma möglich sein wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werde im Oktober ein MBA-Fernstudium an der Uni Bradford beginnen. Dieser hat wohl ein sehr hohes Rating und ein sehr gutes Preis-Leistungs-verhältnis. Ist natürlich komplett in englisch.

Die Studenten werden durch einen Ansprechpartner in Norddeutschland betreut, der mich auch bei der Bewerbung unterstützt hat.

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank, Marie.

Mir war eben sehr wichtig, dass es für ein englisches Studium einen deutschen Ansprechpartner gibt. Ich hatte doch einige Hemmungen, selbst mit einer englischen Uni in Kontakt zu treten. Ich hatte mir auch einige deutsche Programme angesehen, aber da fehlte teilweise die AMBA-Akkreditierung, die mir sehr wichtig war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du international anerkannte Akkreditierungen erwartest wirst Du in Deutschland kaum fündig werden. Es gibt hier vielleicht nur eine handvoll von MBA die ein international angesehenes "Gütesiegel" tragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt, die deutschen MBAs sind nur durch die FiBAA akkreditiert, die wirklich wichtigen Akkreditierungen sind AMBA, welches meiner Meinung nach die allerwichtigste ist, und die EQUIS. Sonst ist jeder europ. MBA durch die nationale Akkreditierung, wie z.B. FIBAA in Europa sowieso akademisch anerkannt. Die AMBA dagegen ist weltweit anerkannt und für vielen globalen Firmen "Pflichtprogramm".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden