anira

Wie in die Personalentwicklung?

4 Beiträge in diesem Thema

Hallo!

ich habe mein Diplom als Medienwirtin und arbeite seit 1,5 Jahren in einer Agentur für E-Learning. Mein Ziel ist es jedoch in einem Unternehmen im Bereich Personalentwicklung tätig zu sein. Ist das ohne eine Weiterbildung realistisch, da ich zwar im Moment mit Fortbildungen zu tun habe, aber nicht in einer Personalabteilung und im Studium auch keinen Personalschwerpunkt hatte? Wenn nicht, ist ein Master in Personalentwicklung sinnvoll, wie z.B. in Kaiserslautern angeboten wird oder genügt eine kürzere und günstigere Maßnahme von einem privaten Anbieter?

Danke im voraus für Antworten

anira

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

eine Bekannte hat Psychologie, Soziologie und Betriebspädagogik studiert und arbeitet in der Personalentwicklung. Das nur mal so als ungefähren Wegweiser. Ich glaube, dass Psychologie sehr wichtig ist, häufig liest man auch etwas über NLP-Trainer in diesem Bereich.

Aber der Master in der Erwachsenenbildung ist sicherlich auch nicht verkehrt.

Mal sehen, was andere dazu noch schreiben.

Viele Grüße

Nina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Anira,

Du konkurrierst halt mit anderen Bewerbern, die ein akademisches Studium im Personalbereich vorweisen können.

Daher ist der Master zum Beispiel an der TU Kaiserslautern sicher keine schlechte Wahl.

Auf jeden Fall würde ich einen Lehrgang mit externer Prüfung (IHK, staatlich geprüft etc.) anstreben.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Anira,

die WHL bietet noch den kostenintensiven Diplom-Studiengang Wirtschaftspädagogik an.

Schönen Gruß

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden