krypt0lady

Informationen zum Mathestudium bei der OU?

11 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

bisher bin ich von dem was ich über die Open University gelesen habe, eigentlich begeistert, so dass ich mich eigentlich schon entschlossen habe mich für den Studiengang BA/BSc Mathematics einzuschreiben.

Doch so ein kleines flaues Gefühl bleibt da, denn a) ist das Studium an der OU - zum deutschen Vergleich - sehr kostenintensiv und B) kann ich auch nicht so recht einschätzen, wie die "soften" Faktoren (wie z.B. das Tutoring, das Lernmaterial, die Strenge der Korrektoren, die Betreuung etc.) sich auf das Studium auswirken können.

Daher meine Frage, ist hier jemand, der Mathematik an der OU studiert und mir vielleicht seine Erfahrungen weitergeben kann?

Vielen Dank vorab!

Inés


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Inés,

ich studiere jetzt zwar nicht Mathematik (ich glaube, es gibt aber einen Forumsteilnehmer, der Mathe macht), kann dir aber einige allgemeine Infos zum Studium an der OU geben.

In der Tat kostet das OU-Studium Geld, mehr als z.B. der Bachelor in Mathe an der Fernuni Hagen. Eine Möglichkeit, die Kosten etwas zu verteilen (d.h. ratenweise Zahlung) besteht, wenn man bei der OUSBA (der OU angegliederten Finanzierungsgesellschaft) ein Konto eröffnet. Die schießen die Kursgebühren vor während man jeden Monat einen Teil der Kosten zurückzahlt, derzeit mit 8,? % verzinst.

Das Lernmaterial der OU ist super aufgebaut und didaktisch wirklich 1a. Tutorien finden je nach Kurs und Interesse bei den Teilnehmern meist zentral statt (bei mir z.B. in Frankfurt, wobei das wohl auch vom Wohnort des jeweiligen Tutors abhängt).

Wie streng korrigiert wird, hängt auch von Tutor zu Tutor ab. Ich habe von den britischen Kollegen in meinem Kurs schon gehört, dass ihre Tutoren ganz andere Anforderungen stellen, als es z.B. mein Tutor macht. Insofern muss man sich bei jedem Tutor wohl neu darauf einstellen, was er genau will. Ansonsten stehen die Tutoren per E-Mail, schriftlich oder auch telefonisch zur Verfügung und sind offen für Fragen. Ich habe meinen von allgemeinen organisatorischen Fragen (Studentenausweis, usw.) bis hin zu konkreten Fragen zu den Einsendeaufgaben usw. alles gefragt, und bisher immer kompetente Antworten erhalten.

Ich hoffe, das beantwortet deine Fragen fürs Erste. Ansonsten hoffe ich, dass sich derjenige noch meldet, der Mathe an der OU macht.

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sonja,

erste einmal vielen Dank für Deine schnelle Antwort :-)

ich studiere jetzt zwar nicht Mathematik (ich glaube, es gibt aber einen Forumsteilnehmer, der Mathe macht), kann dir aber einige allgemeine Infos zum Studium an der OU geben.

Was studierst Du denn an der OU?

In der Tat kostet das OU-Studium Geld, mehr als z.B. der Bachelor in Mathe an der Fernuni Hagen. Eine Möglichkeit, die Kosten etwas zu verteilen (d.h. ratenweise Zahlung) besteht, wenn man bei der OUSBA (der OU angegliederten Finanzierungsgesellschaft) ein Konto eröffnet. Die schießen die Kursgebühren vor während man jeden Monat einen Teil der Kosten zurückzahlt, derzeit mit 8,? % verzinst.

Hmmm, Du meinst wahrscheinlich, dass der Kreditzins 8,? % beträgt?! Oder wird ein Guthaben verzinst? Der Kreditzins ist schon recht hoch.

Ich hatte mir überlegt, vielleicht ein Konto in England anzulegen und von dort dann entsprechend die Zahlungen zu leisten, da ich auf die Ratenzahlung eigentlich nicht angewiesen bin.

Hat jemand dazu Erfahrungen gemacht?

Das Lernmaterial der OU ist super aufgebaut und didaktisch wirklich 1a. Tutorien finden je nach Kurs und Interesse bei den Teilnehmern meist zentral statt (bei mir z.B. in Frankfurt, wobei das wohl auch vom Wohnort des jeweiligen Tutors abhängt).

Verstehe ich das richtig, dass Du einen Tutor hast, der Deutsch spricht bzw. in Deutschland wohnt?

Wie funktioniert die telefonische Anfrage denn so, ist ein Auslandsgespräch sehr teuer?

Könnte es mir eigentlich auch passieren, dass mir Punkte abgezogen werden, wenn ich einen grammatischen Fehler mache? Also, generell ist mein Englisch gut, doch ab und an schleichen sich leider schon Fehler ein.

Viele Grüße

Inés


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was studierst Du denn an der OU?

Ich habe vor, den BSc Psychology zu machen.

Hmmm, Du meinst wahrscheinlich, dass der Kreditzins 8,? %

beträgt?!

Ja, das meinte ich.

Ich hatte mir überlegt, vielleicht ein Konto in England anzulegen und von dort dann entsprechend die Zahlungen zu leisten, da ich auf die Ratenzahlung eigentlich nicht angewiesen bin.

Hat jemand dazu Erfahrungen gemacht?

Wenn du Kreditkarte hast, kannst du bei der OU alles mit Kreditkarte zahlen. Ansonsten werden wohl auch Schecks angenommen. Ein Konto in GB eröffnen ist nicht sehr einfach. Habe ich in einem anderen Zusammenhang (Berufstätigkeit) schon mal probiert, und hat nicht geklappt. Wenn man nicht dort lebt, spielen die Banken da nicht ohne weiteres mit.

Verstehe ich das richtig, dass Du einen Tutor hast, der Deutsch spricht bzw. in Deutschland wohnt?

Er wohnt in Deutschland, und wahrscheinlich spricht er auch Deutsch. Die Kommunikation erfolgt aber ausschließlich auf Englisch.

Wie funktioniert die telefonische Anfrage denn so, ist ein Auslandsgespräch sehr teuer?

Keine Ahnung. Wie gesagt, er lebt in Deutschland. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass die Telefonkosten ins Ausland sehr hoch sind. Gibt ja genügend Anbieter, die man "vorwählen" kann. Ansonsten kann man den Tutor ja fragen, wann er am besten Zeit hat und wann man anrufen darf, dann kann er sich auch darauf einstellen.

Könnte es mir eigentlich auch passieren, dass mir Punkte abgezogen werden, wenn ich einen grammatischen Fehler mache? Also, generell ist mein Englisch gut, doch ab und an schleichen sich leider schon Fehler ein.

Ja, das könnte passieren. Ich denke, dass das im Wesentlichen auch vom Tutor und den Fehlern abhängt, aber es könnte durchaus mal vorkommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Kryptolady!

Wie dem auch sei ein Studium an der OU ist allen Dingen "goldeswert" in vielerlei Hinsicht.

Es gibt guenstige Anbieter von Telefondienstleistungen wie beispielsweise telediscount.de. Da braucht Du nur eine Vorwahl eingeben und kannst verhaeltnismaessig guenstig telefonieren.

Bitte keine Fragen an mich stellen denn ich schaffe es aus zeitlichen Gruenden nur mehr sporadisch in diesem Forum vorbeizuschauen.

OU ist Top, und vor allem Dingen herzlichen Dank an den Forumsadmin Markus!!! Geniales Forum auch im internationalen Vergleich! hochhoch

Liebe Gruesse und viel Erfolg an alle Fern-Studenten wuenscht aus der Londoner City

Patros

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Inés,

ich studiere seit Oktober 2006 an der OU. Da ich von dem ersten Mathekurs (MST121 - Using Mathematics) so begeistert war, habe ich mein ursprüngliches Studienziel (BSc Computing) geändert und arbeite jetzt auf einen BSc in Computing and Mathematics hin. Bis jetzt habe ich 2 Level 1-Kurse abgeschlossen und bin noch mitten in einem Level 2-Kurs.

Leider gibt es auf diesem Gebiet keine Tutorials in Deutschland, so dass ich ganz auf das Konferenzprogramm über Internet angewiesen bin. Fragen an meine Tutoren stelle ich immer per Email, das funktioniert recht gut. Teilweise bieten die Tutoren auch Skype an oder veranstalten online-Tutorials über Hotmail, o.ä. Das hängt auch immer vom Interesse und der Aktivität der anderen Studenten der Tutorgruppe ab. Die Studentenorganisation bietet noch online-Studierräume an, die sehr gut besucht sind und mir schon bei einigen Problemen weitergeholfen haben.

Bezüglich der Strenge der Korrekturen kann ich nur bestätigen, was Sonja schon geschrieben hat. Das ist bei jedem Tutor unterschiedlich.

Mit dem Lernmaterial bin ich sehr zufrieden, es ist sehr umfangreich und ansprechend gestaltet, zusätzliches Material habe ich bis jetzt nicht benötigt.

Solltest du noch spezielle Fragen haben, kannst du mir gern eine PN schreiben.

Viele Grüße

Daniela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen!

Erst einmal vielen Dank für Eure Antworten :-) .

Inzwischen sind noch mehr Fragen aufgetaucht:

* Wann bekommt man denn das Lernmaterial zugeschickt?

* Was hat es mit den DVDs und Audio CDs auf sich? Sind da "Vorlesungen" drauf?

* Erkennt das Finanzamt das Studium an der OU an?

* Wie schätzt ihr die Akzeptanz eines OU-Bachelors in Deutschland ein?

Vielen liebe Grüße

Inés


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

* Wann bekommt man denn das Lernmaterial zugeschickt?

Kommt auf den Starttermin des Kurses an. Normalerweise kann man den Versandtermin für die Unterlagen auf der persönlichen Seite einsehen, sobald man sich für einen Kurs registriert hat.

* Was hat es mit den DVDs und Audio CDs auf sich? Sind da "Vorlesungen" drauf?

Ich kann nur von meinen bisherigen Kursen berichten, die ja keine Mathekurse waren.

Also, auf den Audio-CDs sind meisten kleine Diskussionsrunden zum Thema aufgezeichnet. Normalerweise zwischen 2 oder 3 Sprechern.

Auf den DVDs ist visualisiertes Material enthalten, z.B. in meinem aktuellen Kurs auch Geschehnisse der Zeitgeschichte, die zum Thema passen (in dem Fall ging es um Identität, Sozialwissenschaften). Mein erster Kurs war Humangenetik, da war dementsprechend etwas zu DNA, zum Genom, usw. enthalten. Allerdings sind das nicht nur bloße "Vorlesungen" gewesen, also irgendjemand stellt sich an eine Tafel, erzählt was und das wird dann aufgezeichnet. Die OU erstellt ihr Videomaterial meist in Zusammenarbeit mit der BBC. Wer die BBC Dokus kennt, weiß natürlich, das mehr geboten wird als bloß irgendein aufgezeichneter Frontalunterricht.

Ich kann aber wirklich nicht sagen, wie das bei Mathe aussieht.

* Erkennt das Finanzamt das Studium an der OU an?

Gute Frage. Das kann vielleicht jemand anderes beantworten.

* Wie schätzt ihr die Akzeptanz eines OU-Bachelors in Deutschland ein?

Ich denke, das kommt doch stark aufs Fach an. Bei Business- und Managementkursen/-abschlüssen habe ich bisher nur Gutes gehört.

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

* Erkennt das Finanzamt das Studium an der OU an?

Allgemein werden Weiterbildungskosten als Werbungskosten bzw. Sonderkosten anerkannt - ich wüsste nicht, warum dies nur für deutsche Weiterbildungsmaßnahmen gelten sollte. Verbindlich ist diese Aussage aber nicht, da ich nicht an der OU studiere. Falls hier im Forum keine Antwort kommt (hier tummeln sich eigentlich ne Menge Leute, die im Ausland ein Fernstudium gemacht haben), würde ich mal direkt beim Finanzamt anfragen.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Allgemein werden Weiterbildungskosten als Werbungskosten bzw. Sonderkosten anerkannt - ich wüsste nicht, warum dies nur für deutsche Weiterbildungsmaßnahmen gelten sollte. Verbindlich ist diese Aussage aber nicht, da ich nicht an der OU studiere. Falls hier im Forum keine Antwort kommt (hier tummeln sich eigentlich ne Menge Leute, die im Ausland ein Fernstudium gemacht haben), würde ich mal direkt beim Finanzamt anfragen.

Viele Grüße

Markus

Zu den Werbekosten für das OU Studium kann ich nur soviel, sagen in Österreich akzeptiert das Finanzamt die angefallenen Kosten als Weiterbildungskosten im Fachbereich. Also wenn jemand eine Lehre, Matura etc. im Bereich Technik hat und nun einen technischen Abschluß an der OU anstrebt werden diese Kosten anerkannt, man spart sich je nach Einkommen zwischen 0% und 50% der Kosten (hängt vom Grenzsteuersatz ab). Dies gilt wie gesagt für Österreich, Deutschland hat ähnliche Gesetzgebung es ist also anzunehmen, bitte kurz beim Finanzamt nachfragen.

lG

Christopher


Bachelor of Science with honours(OU);Bachelor of Engineering (HFH); Postgraduate diploma in engineering (OU); Certificate in Mathematics(OU)

MBA der wwedu Wels

Master of Science in Engineering an der OU

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden