Montana

Fernabitur - ein paar Fragen

4 Beiträge in diesem Thema

Hallo erstmal,

kurz zu mir, bin zur Zeit 18 Jahre, gehe (ging) in die 12. Klasse am Gymnasium.

Der geregelte Schulbesuch wurde durch psychosomatische Beschwerden verhindert. Da ich da jetzt schon ein gutes halbes Jahr mit rumeier und einfach keine Besserung eintritt, schaue ich mich nach alternativen um, doch mein Abitur zu machen.

Da liegt ein Fernabitur natürlich nahe, da die Beschwerden nur in der Schule auftreten.

Also Zeit wäre das geringste Problem. Ist mit ~120€ / Monat natürlich ziemlich teuer, aber das wäre sicher auch noch lösbar.

Jetzt habe ich ein paar Fragen zum Fernabitur:

1.) Wo fange ich an?

Ich habe die 11. Klasse noch komplett abgeschlossen, fängt das Fernabitur dann wieder mit der 12. Klasse an?

Oder muss ich trotzdem die 11. "wiederholen"?

2. Prüfungen/Klausuren

Schreibe ich die Klausuren auch von zu Hause aus?

Oder muss ich dann in irgendwelche Zentren fahren um dort die Klausuren zu schreiben? Habe ehrlich gesagt, nichts darüber gelesen, dass es überhaupt Arbeiten/Klausuren gibt, sondern nur die Hausarbeiten bewertet werden und man am Ende für die Abiturprüfung an eine offizielle Stelle gehen muss, um sie dort abzulegen.

Wie läuft das genau ab?

Wenn der Stoff durchgearbeitet ist, melde ich mich für die Prüfung an und muss dann nach zum Prüfungsort und schreibe dort mit den andern Leuten aus dem Seminar die Klausuren?

3. Dauer

Wie lange dauert es circa?

Habe immer zahlen von 30-40Monaten gehört, was ja doch schon sehr lange ist in meinen Augen, kann man das ganze beschleunigen!?

mfg

Montana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Montana,

willkommen bei Fernstudium-Infos.de :)

1. Du kannst den 3. (letzten) Einstieg wählen und evtl. manche Sachen schneller bearbeiten, weil Du einiges vielleicht schon weisst.

Möglich wäre auch, einen individuellen Plan mit der Fernschule auszuhandeln. Einfach mal in der Beratung anrufen und fragen.

2. Die Einsendearbeiten, die zu den Lernheften gehören, schreibst Du zu Hause und schickst sie ein.

Die Seminare finden an dem jeweiligen Standort der Fernschule statt. Die eigentliche Abiturprüfung dann entsprechend an dem zugehörigen Gymi oder auch im Seminarzentrum (weiss ich nicht so genau...). Auf jeden Fall nicht zu Hause.

3. Beim ILS zum Beispiel dauert der 3. Einstieg 30 Monate. Du kannst schneller vorgehen oder Dir mehr Zeit lassen. Das ist indivduell, je nachdem wie schnell und gut man lernt.

4. Frage nach einem Rabatt. 15% sind immer drin. ;)


Viele Grüsse

Zippy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Montana!

Unterschätze das externen Abitur nicht. Wenn es irgendeinen Weg für Dich gibt an einer Vollzeitschule weiterzumachen, dann würde ich dies an Deiner Stelle tun, denn:

* ca. 95% der eingeschriebenen Fernschüler brechen ab

* es fehlt der Unterricht, man muss sich alles selbst anlesen, was sehr schwierig sein kann

* In Mathematik z.B. hat man - meines Erachtens - viel zu wenig Übungsaufgaben

* entsprechend ist man darauf angewiesen, dass man sich Sekundärliteratur besorgt, was wiederum zusätzlich kostet

* Fragen zum Inhalt der Studienhefte werden von den Fachlehrern manchmal erst nach Wochen (!) beantwortet

* es gibt versteckte Kosten, so hätte mich die gesamte Externenprüfung in Hamburg nochmals EUR 2000 extra gekostet (mit Seminaren, Fahrtkosten, Gebühren, Übernachtung etc.)

* Zu alledem ist das externe Abitur um einiges schwieriger, als das Abitur, das man an der Schule macht

Es gab auch einmal einen Test von Stiftung Warentest, der die Beratung der Fernlerninstitute getestet hat, dabei hatte als bester Abitur Anbieter die ILS mit "befriedigend" abgeschlossen, wobei der Inhalt der Beratung gerade mal mit "ausreichend" bewertet wurde.

Zu allemdem gibt es auch später die Möglichkeit ohne Abitur zu studieren, wenn man z.B. eine Berufsausbildung und Berufserfahrung vor weisen kann.

Ich hatte eine ähnliche Situation wie Du, ich musste in der 13. Klasse abbrechen, da ich schwanger wurde. Bei ILS musste ich dennoch den ganzen 3. Einstieg bearbeiten, obwohl ich mehrmals um Verkürzung bat. Und vieles davon was ich im 3. Einstieg wiederholen musste, war noch aus der Mittelstufe, z.B. in Geschichte fing es mit der Französischen Revolution an und in Mathe wurden die binomischen Formeln wiederholt.

Also, mein Fazit ist, dass ich niemandem raten kann ein Fernabitur zu machen, da es viele viele andere Wege zum Studium inzwischen gibt und zu allemdem die Qualität sehr zu wünschen übrig lässt.

Viele Grüße

krypt0lady


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich kann da der Krypolady nur recht geben. Wenn Du die Möglichkeit siehst, in irgendeiner Form Dein abitur an der Regelschule zu absolvieren, dann nutze sie ! Das Fernabitur ist eine heftige Angelegenheit und wird häufig unterschätzt.

Mathematik bspw ist wirklich ohne Zusatzlektüre mit Übungsaufgaben nicht wirklich gut machbar , das selbe gilt für die anderen Naturwissenschaftlichen Fächer.

Zudem gehen Deine Vornoten für die Einsendeaufgaben nicht in Deine Endnote ein, das bedeutet, dass nur Dein Prüfungsergebnis zählt.

Krypto hat ja schon viele weitere Punkte genannt, daher wiederhole ich es nicht an dieser Stelle, aber ich würde Fernabitur eigentlich nciht wirklich empfehlen, denn die Abbrecherrate ist enorm und das Ganze ist wirklich ein Riesen Motivationsproblem, denn nach einiger Zeit stellt sich der Lernfrust ein. Das liegt meiner Ansicht nach auch daran, dass man immer allein vor sich hin lernt, nie aktive Ansprechpartner hat, von foren usw. mal abgesehen und daher einfach die Motivation schnell nachlässt.

Ich sprech da aus Erfahrung, obwohl ich mit größter Freude und Motivation da rangegangen bin, war ich dann doch nicht in der Lage das Ganze zu beenden, habe aber mein Abi an einem Kolleg gemacht und war da trotz Abbruch und Neubeginn immer noch die Erste, derjenigen, mit denen ich Fernabi begonnen habe. :)

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden