Mischa

Noch jemand ohne Abi und schon älter?

19 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich habe mich an der FernUni Hagen als Akademiestudierende für WiWi eingeschrieben.

bin schon 37, habe 2 kaufmännische, abgeschlossene Ausbildungen und 2 Kinder. Ich wollte schon immer Studieren, nicht weils cool ist sondern weil mich Wirtschaft sehr interessiert. Ich wollte wissen was Ihr so für Erfahrungen mit "älteren" Studenten habt und ob es Studenten in ähnlicher Situation gibt die auch mit Ängsten und gleichzeitigem Tatendrang zu kämpfen haben.

lieben Gruß

Mischa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Mischa,

ich bin zwar nicht an der Fernuni Hagen, sondern an der Akad, aber ich bin sogar noch etwas älter als Du (Anfang 40) und mache da gerade den Lehrgang zur Hochschulaufnahmeprüfung (da auch kein Abitur), um anschließend International Business Communication zu studieren. Bisher geht es noch ganz gut.

Das Alter spielt keine so große Rolle, vielleicht eher, wie lange man nichts mehr neues gelernt hat. Gewisse Sorgen, dass man ein Fach (bei mir z.B. Mathe) nicht bestehen könnte, ist wahrscheinlich nicht ungewöhnlich.

Aufgrund der beruflichen Erfahrungen, die man in unserem Alter oft hinter sich hat, hat man wieder einen kleinen Vorteil gegenüber Schulabgängern, der so manches wieder ausgleicht. Durch meinen Beruf z.B. hat sich mein Zahlenverständnis oder Zahlengedächtnis oder überhaupt die Beziehung zu Zahlen verbessert (da ich beruflich viel rechnen muß, wenn auch einfache Rechnungen). Ich glaube, das im Fach Mathe zu spüren.

Wichtig ist, regelmäßig zu lernen. Ich denke, dann klappt das schon.

(ich persönlich habe mir noch einen "Notfallplan" überlegt, eine Studienalternative, falls das mit Mathe nicht klappen sollte; das hilft, dass man nicht das Gefühl hat, die ganze Zukunft hängt von einer Klausur ab).

Falls Du noch jemanden zum Austausch brauchst, kannst Du mir über mein Profil auch gerne eine private Mail schicken. Ich freue mich auch immer über den Austausch mit "Leidensgenossen" :D

Grüße

Elke


Studentin AKAD International Business Communication (BA)

 

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter

Zarko Petan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

huhu hab dir ne Mail geschickt.

was mich noch interessieren würde, du schreibst "regelmäßig lernen"

wie sieht dein lehrplan aus? jeden Tag? wie viele Stunden? oder hast Du Dir ein Pensum vorgenommen und arbeitest das diszipliniert durch?

lieben Gruß

Micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe mir vorgenommen, von den Klausuren, die ich bestehen muß, zuerst Mathe zu erledigen. Da von den Seminaren von mir aus Stuttgart am nächsten liegt und derzeit der einzige Kurs in Stuttgart im Oktober stattfindet, habe ich mein Arbeitspensum so eingerichtet, dass ich bis dahin die Hefte durch habe.

Ich habe mir für jeden Monat ein Heft vorgenommen und ausgerechnet wieviel Seiten ich pro Tag ungefähr lernen muß.

Natürlich geht das nicht ganz genau, aber ungefähr.

Ich lerne also momentan fast täglich Mathe, dafür aber kleine Häppchen, die ich besser verdaue, als am Wochenende viel auf einmal. Wenn ich mal zu müde oder unlustig bin, dann lese ich den Stoff einfach schon mal durch, bearbeite aber keine Aufgaben.

So komme ich jeden Falls gut voran. Am Wochenende habe ich dann oft mehr Zeit und kann dann auch mal etwas mehr erledigen, wenn ich während der Woche mal etwas weniger dazu gekommen bin. Aber nur am Wochenende zu lernen, wäre nicht meines. Hängt aber wohl auch von weiteren Umständen ab, wie es praktizierbar ist.

Grüße

elke


Studentin AKAD International Business Communication (BA)

 

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter

Zarko Petan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr zwei,

bin dann wohl die "jüngste" im Bunde aber auch "schon" Ü30. Im Moment bin ich noch nicht an der Fernuni eingeschrieben, hab das aber zum SS 08 vor. Mache im Moment noch ne Weiterbildg. daher will ich erst im nächsten Jahr mit dem studieren beginnen. Bin auch ohne Abi und finde es schon interessant, dass die Meisten sich scheinbar über Mathe Gedanken machen. Hab mir im Bezug darauf jetzt die entsprechenden Skripte vom Fabianca-Verlag besorgt und will den Brückenkurs in Mathe noch belegen. Denke das ist ein guter Einstieg um sich vorzubereiten. Hab von einer bald WiWi-Studierenden erfahren, dass der Brückenkurs sehr gut aufgebaut sein soll und den Stoff ordentlich aufarbeitet. Denke nämlich, dass es besser ist sich im Vorfeld schon damit vertraut zu machen.

Vielleicht ist das auch für dich ein guter Einstieg. Bis zum semesterstart ist ja noch ein bißchen Zeit und nebenbei gewöhnst du deinen Kopf schon wieder an das regelmäßige lernen. Hab festgestellt, dass gerade wenn man ne weile raus ist aus der Schule, es erstmal eine Weile braucht, bis man den Rythmus gefunden hat. Das Alter selbst sehe ich weniger als das Problem. Man sagt ja nicht um sonst, dass unser Hirn wie ein Muskel ist, der trainiert werden will:rolleyes:

LG Conviva

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werde diese Jahr noch 40 (schluchtz),

gehe zur Zeit wieder mit dem Gedanken "schwanger" neben dem Job ein Studium zu absolvieren.

Habe aber leider zur Zeit noch nicht das Optimale gefunden.

Bildungsweg

Berufsausbildung: Assistent Lager u. Versandwesen

Berufsausbildung: Industriekaufmann

Meisterausbildung berufsbegleitend: Industriemeister

BWL-Studium AKAD berufsbegleitend: Dipl.-Betriebswirt (FH)

Der MBA bei den renomierten Schulen ist mir einfach zu teuer, der neue Aufbaustudiengang BWL zum Master an der Fernuni Hagen ist mir zu theoretisch.

Suche noch die eierlegende Wollmilchsau.

hotknife


„Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter

oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen,

als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft

und dem Maß unserer Menschlichkeit.“

(Martin Luther King)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

noch mehr Gleichgesinnte *freu*

also ich habe mich heute gerade mit Grundlagen BWL beschäftigt, findet man ja im Netz nette Sachen. Ich muss sagen hier kommen mir schon meine Kaufmännischen Ausbildungen zu gute. Zumindest gehört hat man gewisse Begriffe schon. Da BWL und VWL reine Logik und Lernfächer sind, werden die Probleme eher sein das es mal sehr trocken wird. Mathe Brückenkurs, das ist eine gute Idee :-) ich hab mir ein Buch angeschaut ... ohwei

dabei hatte ich in der Schule und auch in den Ausbildungen nie Probleme mit Mathe aber es ist auch was anderes wenn man es erklärt bekommt anstatt es sich stumpf aus einem Buch beibringt.

@Hotknife: wow du hast aber schon einiges hinter Dir. Und immer noch nicht zufrieden?

@conviva: wo belegst du den Kurs? auch von Fern? oder an einer Einrichtung am Ort?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Micha,

werd mir den Brückenkurs direkt bei der Fernuni bestellen. (Kursnummer 09804)

Habe von einer zukünftigen Fernunistudentin erfahren, dass er sehr gut aufgebaut ist und sehr verständlich. Die 90€ ist es mir schon wert. Habe mir ausserdem das Mathe für WiWi von Dörsam zugelegt und wenn es dann auch nicht schnackelt, such ich mir halt nen Abiturienten der mir alles nochmal erklärt. War in Mathe eigentlich auch immer fit und hab mir sagen lassen, dass man auch für diese "höhere" Mathe zuerst die Grundlagen wie Gleichungen auflösen und Vorzeichen (also einfache Grundrechenarten) beherrschen und verstehen muss, dann soll´s ganz easy sein. :rolleyes:

Da ich ja eh erst im SS 08 anfangen will, werd ich mir auch noch das Orientierungspaket zu Gemüte führen und dann schaun wir mal.

LG Conviva

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich habe hier ein Buch, "Brückenkurs Mathematik" nach der 2. Seite hab ich das weggelegt ... also so stelle ich mir einen Aufbaukurs nicht vor. Erstes Thema "Mengenlehre" ist soweit natürlich einfach nur wann habt ihr das das letzte mal gemacht? hihi ...nja das gesamte Thema wurde durchgekaut auf 12 Seiten, dann gabs wahllos 9 Aufgaben zum lösen. Ich suche einen Kurs der mir eine Art näher bringt, wo dann aufgaben kommen und dann weitergemacht wird. Um es mal banal zu sagen, Erklärung A+B dann Übung, dannach A+B+C usw... oder ist das nicht so üblich? Einfach um das eben gelesene bzw. gelernte zu vertiefen.

Ich hoffe ja das der Kurs an der FernUni in etwa so aufgebaut ist.

Dann habe ich gesehen, im SS 08 wird das letzte mal ein Brückenkurs "Englisch für WiWi´s " angeboten, wie schwer wiegt denn dieses Fach in unserem Studium? ich konnte dazu nichts finden.

Ich hänge mich sehr an dem Fach Statistik auf, da graut mir vor. erscheint wohl aber erst im 4. Semester.

was mich mal interessieren würde, was umfasst dieses Modul eigentlich alles

Wirtschaftsmathematik

Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler I

Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler II

vielleicht kann da jemand erfahreneres Auskunft geben?

liebe grüße

Micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich hoffe ja das der Kurs an der FernUni in etwa so aufgebaut ist.

Hallo Micha,

wie genau der Fernuni-Brückenkurs aufgebaut ist kann ich dir nat. noch nicht sagen, hab ihn ja noch nicht. Aber laut Erklärung werden folgende Themen behandelt:

Aussagenlogik, Mengen, Zahlenbereiche u. Kombinatorik, Folgen, Funktionen, Differntial- u. Integralrechnung sowie Geometrie

(nähere Erläuterungen findest du in dem Heft "Erste Schritte im Fernstudium" das es als pdf zu laden gibt)

Dann habe ich gesehen, im SS 08 wird das letzte mal ein Brückenkurs "Englisch für WiWi´s " angeboten, wie schwer wiegt denn dieses Fach in unserem Studium? ich konnte dazu nichts finden.

Tja Englisch hab ich mich auch gefragt wie schwerwiegend das ist. Hab nun in Erfahrung gebracht, dass es im Grundstudium keine große Relevanz hätte und erst im Hauptstudium zum lesen einschlägiger Fachliteratur notwendig wäre.

Die Brückenkurse scheinen allg. wegzufallen. Mathe wird im SS 08 auch zum letzten Mal angeboten. Kann nicht schaden sich das Material also noch zu besorgen, falls es wirklich gut ist.:rolleyes:

Wirtschaftsmathematik-was umfasst dieses Modul eigentlich alles

Da kann ich nat. noch nichts zu sagen. Hab mir aber bei Ebay von Fabianca jetzt ein älteres Skript zu Wirtschaftsmathe I ersteigert, falls kein anderer Auskunft gibt, kann ich dir zumindest zu dem Teil dann Näheres sagen. Wird aber erst ab 30.07. Hab jetzt erstmal Urlaub :D

LG Conviva

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden