9 Beiträge in diesem Thema

Hallo hier da draußen,

Ich hab mal ein ganz dringendes Anliegen. Ich habe vor im August oder September BWL zu studieren. Nun hab ich mir aus den vielen Anbietern die es gibt die AKAD und die VWA Gießen raus gepickt. Nun bleibt für mich die große Frage wer ist nun der bessere.

Akad kostet 330 € und die VWA nur 114€. Also im Prinzip ist mir das Geld egal, solange die Leistung stimmt. Nur warum soll ich mehr als das doppelte zahlen für die gleiche Leistung.

Ich hoffe es gibt jemanden der schon Erfahrung mit den Uni´s hat oder mir einen Rat geben kann.:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Also als gravierenden Unterschied würde ich erstmal sehen, dass die AKAD ein Fernstudium anbietet und die VWA eine berufsbegleitende Weiterbildung.

Ggf. unterscheiden sich auch die Abschlüsse.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nur warum soll ich mehr als das doppelte zahlen für die gleiche Leistung.

Ist es denn dieselbe Leistung? Markus hat ja schon erwähnt, dass es da zumindest gewisse Unterschiede gibt.

Aber abgesehen davon unterscheidet sich vielleicht auch die Art der Wissensvermittlung. Ich kenne die VWA nicht, habe aber bei der AKAD einen Lehrgang belegt (und davor einen Sprachkurs) und kann nur sagen, dass mir die Lernmaterialien und alles drumherum sehr zugesagt haben. Für mich war das ideal, weil sehr flexibel im Aufbau. Insofern war es für mich das Geld wert, auch wenn ich "dieselbe" Leistung woanders deutlich günstiger bekommen hätte, d.h. der Abschluss wäre derselbe gewesen, aber der Weg dahin ein ganz anderer.

Das gilt aber nur für mich, und jemand anders hätte bestimmt eine andere Wahl getroffen, eben weil andere Wünsche und Anforderungen vorliegen. Die Frage ist also nicht so sehr die nach dem Abschluss, sondern dem Weg dahin und den eigenen Vorstellungen davon, wie dieser Weg aussehen soll.

Gruß,

Sonja...

... und entschuldige die fast schon philosophische Antwort. War nicht beabsichtigt. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nun hab ich mir aus den vielen Anbietern die es gibt die AKAD und die VWA Gießen raus gepickt. Nun bleibt für mich die große Frage wer ist nun der bessere.

Hallo jomaster,

die große Frage ist, was du selbst mit dem Abschluss erreichen willst. Wenn du bei Google mal VWA eingibst, wirst du den Unterschied zur AKAD schnell feststellen. Die VWA schreibt zwar vom Studium, ist aber in Wirklichkeit nur Studiumsnah aufgebaut. Der Abschluss des Betriebswirt VWA ist nicht staatl. anerkannt und in der Wirtschaft bei weitem nicht so bekannt, wie gerne behauptet. Hatte das für mich selbst auch mal in Erwägung gezogen, da es ja schon rech gut aufgebaut sein soll, letztendlich hat es mich aber doch abgeschreckt 3 Jahre lang mind. 3x die Woche zum "Studium" zu gehen, das noch nicht mal eine staatl. Prüfung nach sich zieht. Natürlich gibt die VWA an, dass du im Anschluss innerhalb eines Jahres glaub noch den Bachelor draufsetzen kannst. Allerdings nur wenn du einen bestimmten NC hast (wenn ich mich recht erinner) und die Partneruni ist eine im Ausland. Da stellte sich mir schon die Frage, wenn alles so super warum dann nicht eine Kooperation mit einer deutschen Einrichtung.

Würde mich vor der Entscheidung wirklich noch mal schlau machen. Der oben geschilderte Sachverhalt ist mein Kenntnisstand von vor 2 Jahren vielleicht hat sich ja mitlerweile daran etwas geändert. Denke aber eher nicht, denn ich hab hier und in anderen Foren schon von einigen VWA-Absolventen gelesen, die dann extra noch ein Studium dran hängen. In Summe bist du dann also locker bei 6 Jahren .

Wenn du ne günstige Studienmethode suchst (auch wenn es wohl keine Rolle spielt) schau doch mal bei der Fernuni Hagen genauer nach :D

LG Conviva

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

die AKAD und die VWA sind sehr verschieden, wie auch schon meine Vorredner bemerkt haben.

Als AKAD-Student kann ich dir nur noch mitteilen, dass du als Premiummitglied bei XING 10% Rabatt auf deinen Studiengang bekommst ;-)

Schönen Gruß

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Thanks Marie :D

Geb dir recht eigentlich find ich die VWA auch überflüssig. Die tun einfach nur die Leute "verdummen" mit ihrem sogenannten Studium. Wie gesagt war bei mir vor 2 Jahren selbst mal Thema. Meine Bekannte mit der ich heute noch nen IHK-Abschluß mache war von der VWA total begeistert aber ich hab mich dann ganz bewußt dagegen entschieden. Was nützt mir ein Diplom, dass ich dann nicht tragen darf und wenn ich es tue, mich damit sogar strafbar mache. Meine Bekannte hat sich damals dann auch an mich drangehangen, obwohl ich denke sie bereuts heute manchmal.

Soll aber jeder für sich selbst entscheiden. Mir persönlich war die zu investierende Zeit zu schade, als dass ich mich mit was nicht anerkannten abmühe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die VWAs gehören zur BCW-Gruppe, genau so wie die FOM. Die FOM bietet akademische Weiterbildung, die VWA sub-akademische.

Eine Übersicht gibt es hier: http://www.bildungscentrum.de/

Dort wird der wichtige Unterschied zwischen FOM und VWA allerdings nicht deutlich.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ alle

Vielen Dank allen für das schnelle Feedback.

Meine eigene Wahl, ist im Prinzip schon vor diesem Artikel auf die Akad gefallen. Aber ihr wisst ja selber, dass immer noch kleine Zweifel entstehen wenn es um 3 Jahre und den beruflichen Erfolg geht. Das Fernstudium soll mich beruflich erfolgreicher machen und mich aus meinem jetzigen Beruf retten.

Was mich ganz schön abgeschreckt hat, ist das man bei der VWA praktisch die Profs hat, die den ganzen Tag arbeiten und dann 3 mal die Woche Abends, praktisch Überstunden für die Fernstudenten absitzen. Außerdem bekommt man nur die Skripte aus der normalen Uni.

Die Probelerneinheit der Akad, hat mir schon besser gefallen.

Aber -lange Rede kurzer Sinn- ich studiere bei der Akad.

Nochmal vielen Dank allen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da kann ich der lieben Marie nur recht geben. AKAD ist wirklich total anerkannt und mit Sicherheit die bessere Wahl.

Viel Erfolg bei deinem Studium:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden