16 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

ich möchte mich kurz vorstellen und mein Anliegen an euch bringen.....

Ich habe letztes Jahr meine Ausbildung zum Bürokaufmann beendet und wurde dann als Verwaltungsangestellter bei der Stadt übernommen.

Nun möchte ich mich gerne weiterbilden und dies in einem Fernstudium da ich noch nebenher arbeite. Jetzt hab ich mir schon einiges an Infomaterial von verschiedenen Fernunis (nennt man das so ??) z.B. SGD, ILS zuschicken lassen und wollte mich nun eure Meinung bzw. Erfahrung anhören....

Meint ihr es ist sinnvoll dies zu machen ??

Vielen Dank fpr eurer Infos...

Euer Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Jetzt hab ich mir schon einiges an Infomaterial von verschiedenen Fernunis (nennt man das so ??)

Hallo Chris,

nein, das nennt man Fernlehrinstitut o.ä., da diese Unternehmen ja kein akademisches Studium anbieten und auch nicht als Hochschule anerkannt sind.

Fernhochschulen sind z.B. die Fernuni in Hagen, die Euro-FH, die AKAD, die Hamburger Fernhochschule o.ä.

SGD, ILS, Klett Akademie und HAF sind Fernlehrinstitute, die jeweils nur Kurse ohne anerkannten Abschluss anbieten. Manche der Kurse bereiten auf eine extenre Prüfung vor, mit der man dann einen anerkannten Abschluss erlangen kann, aber nicht alle.

Vielleicht kannst du uns kurz sagen, welchen Kurs du genau ins Auge gefasst hast und welche beruflichen Ziele du mit der Weiterbildung verfolgst.

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Chris,

du musst zunächst für dich herausfinden, was genau du willst. Möchtest du dich in einem bestimmten Bereich weiterbilden, oder sogar auf eine staatliche Prüfung vorbereiten (z.B. Fachwirt), kann man gern zu ILS oder SGD gehen. Akademische Studiengänge bieten die aber nicht an. Hier musst du dich an einer Fern-FH oder der Fernuni Hagen immatrikulieren. Die Zugangsvorraussetzungen sind hierbei jedoch oft unterschiedlich.

SGD und ILS wählen gern Termini wie "Studium", um Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Ich sehe die beiden Anbieter eher wie eine Fern-Volkshochschule. Nicht weniger, aber auch nicht mehr.


Wirtschaftsrecht 4. Semester, HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@tomson

danke für deine schnelle antwort.......

ich hab den geprf. betriebswirt im auge, da in diesem sich ja alles befindet wie z.B. Finanzen, Verwaltung usw.

Also da mein Vertrag "nur noch" 2 Jahre läuft und ich nicht weiß was mit mir danach geschieht und ob ich dort weiterbeschäftigt werde, bisher steht da nix im Wege, aber es ist noch vielen abhängig, da noch personalabbau das thema ist.

aber ich möchte mein fachwissen einfach aufbessern, denn ich hab ein realbschluss im wirtschaftsbereich und ich finde es reicht schon, aber ich hab das bedürfnis mich weiterzuverbessern

ich hoffe ich hab dir alle fragen beantwortet

gruß chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ocean

danke für deine antwort..

ich hab den geprf. betriebswirt im auge das ist ja ne richtung und auf den staatlichen hab ich eigentlich net abgesehen.....

Da ich eher zu Hause lernen möchte und nicht auf irgendwelche Vorlesungen gehen möchte, da ich einfach beruflich daran verhinert werden kann, muss ich wohl diese von sgd oder ils machen oder ???

gruß chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Chris,

der gepr. Betriebswirt (SGD, ILS, usw.) ist ein reiner institutsinterner Abschluss, der nicht so viel Anerkennung genießt, wie die Institute einem immer versichern wollen.

Gerade wenn du einen beruflichen Auf-/Umstieg planst, bist du mit einer staatlichen oder öffentlich-rechtlichen Prüfung (also staatl. geprüft oder IHK) besser bedient.

Es gibt sicher auch solche Fälle, wo ein solcher institutsinterner Abschluss eine berufliche Verbesserung/einen Aufstieg ermöglicht hat, aber die Berichte derer, die es geschafft haben, sind doch eher rar.

Gruß,

Sonja

P.S. Wenn es dir nur darum geht, dein Wissen zu verbessern, ist der ILS/SGD Betriebswirt sicher in Ordnung, aber dann solltest du dir eben über das von mir o.g. im Klaren sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sonja,

ich dank dir für deine erklärungen, allmählich kapier ich die ganze Sache :)

Gut das werd ich mir dann nochmal durch den Kopf gehen lassen.....

Es hat mir mit deinen Ratschlägen auf jedenfall weitergebracht, da bin ich dir sehr dankbar....

Jetzt gehts ans Grübeln :):D

Grüßle Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

Das ist mein erster Beitrag hier im Forum, und hoffentlich nicht mein Letzter :D

Kurz zu mir, ich habe gerade mein Fach abi erlangt und will nun mein BWL als Bach. (FH) machen. Hierzu gibt es ja Verschiedene Angebote, da ich aber diese Institute alle nicht so gut kenne, wollte ich mir hier Tipps und Ratschläge holen. Welches ist besonders gut anerkannt, welches ist günstiger?

1 oder 2 kurze Namensnennungen reichen mir schon, danke im Voraus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

da bist du wohl falsch informiert.

Bei ILS, SGD, HFA usw. sind die Weiterbildungen alle staatlich

anerkannt und zum Teil sogar auch staatlich geprüft!!!

Grüße, Tina

Hallo Chris,

nein, das nennt man Fernlehrinstitut o.ä., da diese Unternehmen ja kein akademisches Studium anbieten und auch nicht als Hochschule anerkannt sind.

Fernhochschulen sind z.B. die Fernuni in Hagen, die Euro-FH, die AKAD, die Hamburger Fernhochschule o.ä.

SGD, ILS, Klett Akademie und HAF sind Fernlehrinstitute, die jeweils nur Kurse ohne anerkannten Abschluss anbieten. Manche der Kurse bereiten auf eine extenre Prüfung vor, mit der man dann einen anerkannten Abschluss erlangen kann, aber nicht alle.

Vielleicht kannst du uns kurz sagen, welchen Kurs du genau ins Auge gefasst hast und welche beruflichen Ziele du mit der Weiterbildung verfolgst.

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Kurse der Fenlehrinstitute sind geprüft und zugelassen durch die staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) in Köln.

Das hat Sonja aber auch nicht abgestritten, sondern sie hat sich auf die Abschlüsse bezogen.

Und da ist es in der Tat so, dass die Kurse der Fernschulen entweder ohne Präsenz-Abschlussprüfung oder mit interner Prüfung sind oder auf eine externe Prüfung (IHK, Externenabitur, etc.) vorbereiten.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden