8 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich brauche dringend Rat. Ich habe nur den schulischen Teil der Fachhochschulreife und hatte mich eigentlich schon auf ein Studium in Holland eingerichtet. Nun habe ich ein Schreiben bekommen, dass ich mir die komplette Fachhochschulreife ausstellen lassen muss, was ja nicht möglich ist, da mein damaliges Praktikum nicht in das IHK Praktikantenverzeichnis eingetragen wurde und der Betrieb nicht ausbilden darf. Ich dachte, in Holland wird darauf keinen Wert gelegt :(

Ich muss somit umdisponieren. Eigentlich wollte ich Marketing studieren. Interesse habe ich aber an vielen Berufen. Leider weiss ich überhaupt nicht was es für Möglichkeiten gibt doch noch ein Studium zu beginnen. Ein Praktikum möchte ich nicht mehr machen. Für ein Studium an der Open University spreche ich zu schlecht Englisch. Die Studiengänge an der Uni Hagen wären über ein Akademiestudium möglich, aber wenn ich ehrlich bin, die Studiengänge interessieren mich nicht. Sollte ich nichts anderes finden, werde ich aber trotzdem irgendein Studium dort anfangen. Ich bin auch schon älter als der übliche Student und habe damals keine Ausbildung gefunden, weil ich meine Schulabschlüsse aus familiären Gründen auf dem 2. Bildungsweg nachgeholt habe.

Gibt es eine Fachhochschule oder Uni bei der man über eine Zulassungsprüfung doch noch studieren darf? Bisher habe ich nur aus dem Kunstbereich einige gefunden. Leider bin ich aber was Kunst und Design betrifft völlig unbegabt. Oder gibt es Studiengänge bei denen der schulische Teil der Fachhochschulreife reicht?

Ich möchte auch kein Fernstudium beginnen bei dem ich hinterher keine beruflichen Perspektiven habe. Was die Möglichkeiten eines Fernstudiums betrifft habe ich auch keinen Überblick bei der Anzahl an Anbieter.

Ich weiss aktuell überhaupt nicht weiter :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo ariell!

Hast du eine Ausbildung? Es gibt durchaus auch die Möglichkeit ohne ABI zu studieren. So z.B. die Euro-FH...

Was schwebt dir den genaues vor? Wieviel Zeit und Geld kannst und möchtest du investieren? Wie "schnell" oder lange darf das Studium / Weiterbidlung dauern?

Gruß

rita


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe keine abgeschlossene Ausbildung und war bisher immer selbständig als Promoterin tätig. Wenn ich 3 Jahre in einem Arbeitsverhältnis gewesen wäre oder eine 2jährige Ausbildung gemacht hätte würde ich die vollständige Fachhochschulreife bekommen. Leider ist dies nicht der Fall.

Psychologie, Journalismus, Marketing aber auch an Studiengängen die sich mit Investment befassen würden mir liegen bzw. interessiere ich mich dafür.

Ich bin bereit sehr viel Zeit zu investieren. Kosten sollten allerdings nicht zu hoch sein, weil ich sofern ich mich richtig dahinter klemme natürlich nicht viel Zeit habe um zu arbeiten. Studiengebühren von 400 Euro im Monat ohne staatliche Unterstützung und mit einem Aufwand von ca. 6 Stunden täglich könnte ich nicht finanzieren, da ich ja auch noch Wohnung usw. bezahlen muss. Wenn man allerdings Bafög bekommt wäre es möglich. Am liebsten wäre mir ein Studium, dass in maximal 4 Jahren zum Abschluss führt.

Über die Zulassungsvoraussetzungen der Euro-FH verfüge ich leider nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohne (komplette) Fachhochschulreife und ohne abgeschlossene Ausbildung dürfte es in Deutschland schwierig werden. Es gelten ja für Hochschulen, die Fernstudiengänge anbieten, keine anderen Gesetze als für sonstige Studiengänge - nur werden die rechtlichen Möglichkeiten häufiger angewandt.

Warum muss es denn ein Studium sein? Warum versuchst Du nicht zunächst, eine Ausbildung zu machen und dann darauf aufzubauen?

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich stand mal vor dem gleichen Problem, Fachhochschulreife auf einer 2jährigen Höheren Handelsschule gemacht, (schulischer Teil) aber nur gültig in Verbindung mit einem einjährigen Praktikum.

Ich weiß nicht, ob es das Gesetz noch gibt, aber man kann sich eine mehr als vierjährige Berufstätigkeit in Verbindung mit so einem HöHa-Zeugnis als vollwertige Fachhochschulreife aufrechnen lassen. Mußte ich auf dem Rathaus beantragen. du sagst, du seist schon etwas älter, vielleicht reicht ja die Berufserfahrung für die Beantragung aus. Damit konnte ich mich dann ganz normal auf der Fernuni in Hagen anmelden. vielleicht hilft das ja weiter, ich hoffe, das Gesetz gibt es noch, bei mir war das 1993, NRW.

Viele Grüße, Meli


2. Jahr BSc. Information Technology + Computing OU

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

danke für eure Antworten. Bei mir wird nichts anerkannt, weil ich immer selbständig war.

Also 2 Angebote habe ich gefunden. Das sind Studiengänge in Verbindung mit einer Ausbildung ohne das man einen Ausbildungsvertag vorweisen muss oder der praktischen Teil der Fachhochschulreife Voraussetzung ist.

http://www.bib.de/BildungsangeboteBG.aspx

http://www.baltic-college.de/bc_main/unternehmensmanagement/Duales_Studium.php?c=Duales_Studium

Beim ersten Studium werden leider sehr gute Englischkenntnisse vorausgesetzt und der maximale Bafögbetrag, wenn man bei den Eltern lebt ist mit 190 Euro bei 465 Euro Studiengebühren zu gering. Sehr schwer zu finanzieren wegen der Unterrichtszeiten usw.Es würde sowieso an meinem Englisch scheitern. Der zweite ist eher mein Fall, aber ist halt sehr weit weg. Ich suche noch nach weiteren Möglichkeiten.

Vielleicht kennt jemand noch weitere Fachhochschulen/Akademien die ohne vorliegenden Ausbildungsvertrag und ohne praktischen Teil der Fachhochschulreife ein Studium in Verbindung mit einer Ausbildung ermöglichen.

Interessen: Journalismus, Marketing, Finanzen, Tourismus und weitere die nichts mit Technik usw. zu tun haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sind die beiden Angebote berufsbegleitend? Fernstudium ist das ja nicht, wenn ich das richtig verstehe.

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein sind nicht berufsbegleitend. Beim zweiten bin ich mir aber doch nicht sicher ob tatsächlich auf das Praktikum bzw. Ausbildung verzichtet wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden