6 Beiträge in diesem Thema

Hallo an Alle,

ich würde mich gerne ein wenig weiterbilden und dies so, dass es mir etwas für meinen jetztigen Job was bringt! Deswegen habe ich schon zich Fernuni Seiten und Foren durchgewälzt!

Anfangs wollte ich den Bachelor of Science in Informatik machen, habe mich letztendlich dagegen entschieden, da ich nicht weiß ob ich das als Teilzeit 6-7 Jahre durchhalte (Schliesslich schlaucht ein Job schon ;) )!

Dann bin ich auf Weiterbildung bei Instituten wie ILS gekommen. Die sind allerdings sehr teuer und habe häufig gelesen, dass die bei Arbeitgebern nicht anerkannt werden. Wäre also unnötig rausgeschmissenes Geld!

So bin ich auf den Seiten der Ferniuni Hagen auf die Weiterbildung "computergstützte Weiterbildung Informatik" gestossen welche folgende Vorteile hat:

- kein Einschreiben nötig

- Interessante Kurse welche für meinen derzeitigen Job hilfreich sind

- relativ günstig

- meist ca. halbjährig

- mit Abschluss (Prüfung) von der FernUni Hagen (Zertifikat) Allerdings ohne Benotung!

Das hört sich für mich alles ganz gut an, aber ich weiß nicht, wie diese Kurse beim Arbeitgeber ankommen. Also ob die besser angesehen sind als solche ILS Kurse!

Mir ist klar, dass das kein MCSA oder sonstige Zertifizierungen sind, aber wenn das wenigstens bei Arbeitgebern positiv zur Kenntnis genommen wird, wäre das doch schonmal was gutes, was man günstig neben dem Beruf machen kann! Zumal man sozusagen 2 Kurse (2 Abschlüsse) im Jahr machen kann.

Wäre super, wenn jemand eventuell sogar schon Erfahrungen mit so einem Kurs gemacht hat! Aber auch andere können ihre Meinung kundgeben was die Anerkennung solcher Kurse bei Arbeitgebern angeht!

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Angel,

ich habe vor vielen Jahren (10 sinds bestimmt) eine solche computergestützte Weiterbildung bei der Fernuni Hagen gemacht, und zwar den Unixkurs.

Man bekommt Diskette/CD und Beiheftchen geliefert sowie einen Antrag für die Anmeldung zur halbjährlichen Prüfung. Das hat schon Spaß gemacht, der Stoff gerade in Unix war sehr umfangreich und die Prüfung knallhart. Gefragt wurde "alles", also Vorsicht.

Zu vergleichen mit einer Weiterbildung ala MCSE ist es tatsächlich nicht - mein Zertifikat wurde damals wie heute überhaupt nicht beachtet und teilweise belächelt. Aber es sind ja auch ein paar Jahre vergangen, lebenslanges Lernen und Fernlernen hat heute anderen Stellenwert. Mir hat es leider beim Bewerben nichts gebracht.

Wenn du vielleicht tatsächlich später noch einen Bachelor nachschieben willst,

es gibt eine Weiterbildung von Cisco, CCNA, die sehr hochwertig ist, auf CD oder über Internet bestellt werden kann, das sind 4 Semester und kann bei Hochschulen wie z.B. der Open University auf den Bachelor angerechnet werden, der Kurs ist bei denen auch dabei. Ich bin schon seit Monaten am Hin und Herüberlegen, ob ich nicht den Bachelor da auch noch machen soll, da ich überhaupt nicht mehr aus dem Haus komme, wegen eines Pflegefalls. :(

Noch viele Grüße, Meli


2. Jahr BSc. Information Technology + Computing OU

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sorry, ich hab gerade erst gesehen, daß der Beitrag ja schon ein Jahr alt ist,

hast du denn danach einen solchen Kurs gemacht?

Würde mich freuen, davon zu hören.

Nochmal Gruß, meli

:rolleyes:


2. Jahr BSc. Information Technology + Computing OU

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Meli,

es gibt eine Weiterbildung von Cisco, CCNA, die sehr hochwertig ist, auf CD oder über Internet bestellt werden kann, das sind 4 Semester und kann bei Hochschulen wie z.B. der Open University auf den Bachelor angerechnet werden, der Kurs ist bei denen auch dabei.

der Kurs ist beim wem dabei? Hast Du da mal nen Link?

cu

Volker


Bachelor of Engineering - Technische Informatik/Kommunikationstechnik

WBH (7. Semester)

Staatlich geprüfter Techniker - Elektrotechnik/Datenverarbeitung

DAA-Technikum (04-07)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

bei der FH Trier gibt es ein Zertifikatsstudium und ein Fernstudium zum Dipl.-Informatiker:

"Studienbegleitende Zertifizierung

Im Diplomstudium erhalten Sie - ebenso wie im Zertifikatsstudium - für jedes studierte Fach ein Einzelzertifikat. Darüber hinaus können Sie sich beim Vorliegen der Voraussetzungen auch das Gesamtzertifikat bzw. das Zertifikat Fachkraft für Anwendungsentwicklung von Softwaresystemen ausstellen lassen. Dadurch sind Ihre neu erworbenen Kenntnisse schon sofort und aktuell nachweisbar."

Vorteil: Man hat bei einem Abbruch Zertifikate zum Vorzeigen bei Bewerbungen.

Nachteil: Einwöchiges Präsenzpraktikum für ein Zertifkat erforderlich.

Kosten: 11x 698,-- EUR pro Einheit + Projektarbeit 765,-- EUR + Diplomarbeit 1.225,-- EUR + 40,-- EUR pro Semester

Gruß

Susanne


2008-2011 Informatik-Betriebswirt (VWA)

2014 ISTQB Certified Tester Foundation Level

2011-2015 BSc. Angewandte Informatik, FH Kaiserslautern (Präsenz)

Blog Informatik-Betriebswirt (VWA): http://www.fernstudium-infos.de/blogs/susanne-dieter/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden