3 Beiträge in diesem Thema

Hi,

ich habe kürzlich folgendes gefunden:

http://www.bz.dresden.ihk.de

rehts auf "Studium" klicken, dann "Abendstudium" und dann in der mitte auf "Ingenieur für Mechatronik".

Das gleiche gibt es auch als Direkt-Variante.

Ich wollte mal wissen was Ihr davon haltet?

Ich ordne es bei BA ein.

Wie wird es hier mit der anerkennung in der Wirtschaft sein?

Schreibt mir bitte mal eure Meinung dazu...

Mfg

Toni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich wollte mal wissen was Ihr davon haltet?

Ich halte solche irreführenden Weiterbildungen für überflüssig. Da findet doch kein Arbeitgeber mehr durch.

Ich ordne es bei BA ein.

Ich würde es eher den VWAen zuordnen. Die Abschlüsse der VWA und "WA" sind nicht anerkannt. Betriebswirt kann sich jeder nennen. Von einem "Studium" kann nicht die Rede sein. Man schreibt auch keine "Diplomarbeit" und bekommt auch keinen akademischen Abschluss. Die IHK schneidet sich mit solchen Sachen ins eigene Fleisch. Das macht es unübersichtlicher, keinesfalls besser.

Wie wird es hier mit der anerkennung in der Wirtschaft sein?

Eher schlecht, denke ich. Das ist noch unbekannter als die VWA. Außerdem sind die Abschlüsse nicht anerkannt, die etablierten IHK-Abschlüsse schon. Arbeitgeber werden sich daher fragen, warum man sowas macht, anstatt einen anerkannten Abschluss vor der Kammer anzustreben.


Das ist nur meine Meinung als Otto Normalverbraucher

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

(...) sind die Abschlüsse nicht anerkannt, die etablierten IHK-Abschlüsse schon. Arbeitgeber werden sich daher fragen, warum man sowas macht, anstatt einen anerkannten Abschluss vor der Kammer anzustreben.

im Gegensatz zu vielen anderen zweifelhaften Abschlüssen und Titeln ist aber die Berufsbezeichnung "Ingenieur" gesetzlich geschützt (durch die Ingenieurgesetze der Bundesländer, in diesem Fall das sächsische Ingenieurgesetz: http://www.ing-sn.de/content/mod/netmedia_pdf/data/Ingenieurgesetz.pdf).

Ich nehme mal stark an, dass diese Weiterbildung von der Ingenieurkammer anerkannt ist, sonst würde es die IHK wohl nicht so anbieten.

Grüße,

Lippi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden