8 Beiträge in diesem Thema

Hi!

Die Überschrift sagt ja alles.

Ich habe mich bei der SGD angemeldet, woltte das Fachabi machen Richtung Wirtschaft/Verwaltung.

Heute hab ich angerufen um mitzuteilen, dass ich erst in 14 Tagen wieder zu erreichen bin, daraufhin wurde mir mitgeteilt, dass ich als Friseurin keine kaufmännische Ausbildzung habe und dementsprechend abgelehnt werde.

Auch dass ich Jahre Salonbesitzer war, was auch gewisses kaufmännisches wissen beinhaltet, wurde nicht akzeptiert.

Hab ich als Friseur echt keine Chance mich bei nem Fachabi anzumelden?

Für mich kommt auch nur ein Fernstudium in Frage, ich schaffe es sonst nicht mit der Zeiteinteilung.

Ich danke schon mal für Eure Antworten, bin echt s...mäßig geknickt grad.

Liebe Grüße

Carola

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Carola,

schade, aber nicht gleich verzweifeln:) Ich gehe jetzt mal davon aus, dass du unbedingt Wirtschaft studieren willst?

Das du für das Fachabitur abgelehnt wurdest, hat nix damit zu tun, dass du es nicht machen kannst. Eher hat es damit zu tun, dass du dich für Wirtschaft und Verwaltung beworben hast, und nicht Technik, bzw. Soziales.

Außerdem würde ich mich nicht an sgd festmachen, gibt ja noch andere Anbieter.

Aus welchem Bundesland kommst du, vielleicht wäre das Telekolleg für dich eine alternative

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

BaWü.

Ich hatte ans Telekolleg gedacht, aber die sind ja nicht hier.

Das blöde bei mir ist halt, Präsenzstudium ist im Moment nicht Möglich, da ich ein frisches Baby zu Hause hab, mags auch nicht unbedingt weggeben für die Zeit.

Ich wollts halt nutzen, bin auch schon 31 und denke mal so lange sollte man auch nicht mehr warten. *schulternhängenlässt*

Studieren wollte ich Wirtschaft und Rech oder Verwaltung und Recht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kannst Du nicht gleich BWL an der Euro-FH studieren?

Abgeschlossene Berufsausbildung und ein paar Jahre Berufserfahrung genügen (muss beides nicht kaufmännisch oder wirtschaftlich sein).


Das ist nur meine Meinung als Otto Normalverbraucher

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Machen die nicht vorher solch einen Eignungstest?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Frage dazu wäre, in welche Richtung die dich dann als Friseurin gesteckt hätten. Meiner Meinung nach passt ja weder Technik noch Soziales... zumindest Soziales passt genauso wenig wie Wirtschaft.

Ich würde daher auf jeden Fall mit denen nochmal reden, was man dir denn als Alternative bieten kann. Ich meine, wo steckt man denn Polizisten rein? Die passen ja quasi in keine Kategorie richtig rein. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass man denen den Zugang zum Fachabi komplett verweigern kann.

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Carli,

jaein zum Eignungstest.

Bei der Euro-FH kannst du auch ohne Abi studieren.

Wenn du dich anmeldest und einen erlernten Beruf plus mindesetns 3 Jahre Berufserfahrung vorweisen kannst (beglaubigte Urkunden bzw. Dienstzeugnisse), werden dir die Studienunterlagen zugeschickt.

Du mußt dann anhand deines Studienmaterials eine Eingangprüfung machen.

Diese beinhaltet u.a. Prüfungsaufgaben und Klausuren der BWL, sowie Englisch usw.

Das ganze ist auf 8 Monate verteilt zu bestehen.

Das, was du da für die Eingangsprüfung lernst ist der normale Studienstoff.

Nach bestehen der Eingangsprüfung bist offiziel für das Studium zugelassen und erhälst deinen Studentenausweis.

Das heißt die ersten 8 Monate bist du "Student auf Probe".

Ich hoffe ich konnte dir damit helfen.

Gruß René

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Carola,

auch an der FernUni Hagen kannst Du ohne Abitur studieren, wenn Du eine abgeschlossene Berufsausbildung, mind. 3 Jahre Berufserfahrung und ein Mindestalter von 21 Jahren nachweisen kannst.

Weitere Informationen findest Du hier: http://www.fernuni-hagen.de/Studienangebote/artikel/zup.pdf

(Achtung es handelt sich um ein pdf-Dokument.)

Ich persönlich kann Dir keinen "Fernabitur-Anbieter" empfehlen, da ich der Meinung bin, dass deren Methoden mehr als zweifelhaft sind. Zwar sagt man dort, dass Du Dich innerhalb von drei Jahren auf das Abitur vorbereiten könntest, doch das ist fast utopisch, wenn man noch nebenbei arbeitet. Zudem bestehen je nach Fach die Unterlagen aus mind. 1,5 Jahren Wiederholung des Sekundarstufe I-Stoffs (zumindest weiß ich dies aus persönlicher Erfahrung von ILS , das soll bei SGD aber nicht anders sein) und erst danach wird auf den eigentlichen Abiturstoff eingegangen.

Wenn Du ein Abitur machen möchtest, dann versuch dies am Besten über eine Abendschule oder nimm eine Auszeit - wenn das möglich ist - und besuche eine Vollzeitschule, z.B. eine Wirtschaftsoberschule oder ein Berufskolleg.

Viele Grüße

Inés


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden