suchawadee

Touristik- wer hat Erfahrung?

11 Beiträge in diesem Thema

Hallo!

Ich möchte demnächst ein Fernstudium zur Touristikfachkraft oder zum Reiseleiter beginnen.

Wer hat Erfahrungen? Welchen Anbieter würdet ihr empfehlen? Hat man mit diesem Abschluss wirklich Chancen auf dem Arbeitsmarkt?

Danke für eure Info!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo, schau doch mal unter www.fernakademie-touristik.de nach. Das ist ein zertifiziertes und erfahrenes Institut. Vor allen Dingen beraten dich da wirkliche Touristiker Anbieter mit viel Praxiserfahrung.

Kann mich nur lobend äußern, arbeite seitdem als RL in Kapstadt Südafrika, Gruß Amadeus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Amadeus,

du bist mein Mann oder Frau?! :D

Ich habe Informationmaterial von der Fernakademie für Touristik, bin auch im Emailkontakt mit denen. Schwebe aber noch zwischen diesem Anbieter und Travel College, aber mit Tendenz zur Fernakademie.

Was hatte dich zu dem Anbieter bewegt?

Welchen Lehrgang hattest du gemacht - RL oder TFK?

Ich möchte nämlich in Thailand einen Job in der Touristikbranche finden, da ich dort lebe. Dachte mir, ich komme besser mit so einem Studium an.

Welche Ausbildung hattest du vorher? Wie bist du an den Job gekommen und darf ich dich fragen, ob du ausreichend verdienst?

Liebe Grüße! Suchawadee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Amadeus ist ein männlicher Name,

habe mich zum Glück für die Fernakademie Touristik entschieden, da das wirklich Tourismusexperten sind, die dich super betreuen. Die kennen sich aus ob Reiseleitung, Hotellerie oder Reiseverkehrswirtschaft, das ist enorm wichtig und beim travel college hätte ich da doch große Zweifel.

Habe mich für Tourismusfachkraft entschieden, da du damit einfach mehr Möglichkeiten hast, da du bist nicht auf ein Berufsbild fixiert, das ist für den Einstieg viel besser, hast mehr Chancen.

Ausserdem gibt es Abschlussdiplom auch noch zusätzlich in englischer Sprache, das hilft dir wenn du im Ausland arbeiten möchtest doch sehr.

Ich hatte vorher reine kaufm. Ausbildung aber immer Interesse am Tourismus und bin durch Zufall in Kapstadt gelandet. Verdiene für dortige Verhältnisse bei einem deutschen Touroperator ganz gut.

Also nur Mut, Gruß aus Kapstadt, Amadeus....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

danke für die schnelle Antwort! Es ist wirklich hilfreich, mal was darüber zu lesen.

Ich habe mir das eben auch mit der TFK gedacht und du hast mich gerade bestärkt. Also...dann mal los...

Hast du eigentlich das Studium neben der Arbeit gemacht? Warst du schon in Kapstadt?

Wielange hast du gebraucht?

Sind die Lektionen gut und interessant aufgebaut?

Die Prüfungen OK oder eher schwierig?

Hast du noch extra Material benötigt?

Ich bin ausgebildete Kauffrau (Wohnungswirtschaft). Sag mal, du hast nicht zufällig eine Förderung bekommen...übers Amt vielleicht oder kennst dich damit aus??

He,sorry für so viele Fragen ;)

Liebe Grüße nach Kapstadt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, grüß dich,

habe alles nebenberuflich gemacht, das geht gut, denn man hat keinen Zeitdruck bei der Fernakademie, wenn man ein paar Wochen oder Monate länger benötigt, ist das völlig OK:

Das Material ist sehr interessant, macht Spaßß ist aktuell und hochwertig aufbereitet. Man erhält noch tour. Fachzeitschriften dazu, aktuelle Stellenangebote o.ä., also wirklich perfekt.....

Man kann sich eventuell noch einen speziellen Atlas o.ä. bestellen, die Infos kriegste aber auch, ausserdem gibts Sonderkonditionen als Fernakademie Teilnehmer.

Man benötigt also ansich kein weiteres Material, aber ruhig mal im Reisebüro vorbeischauen, vielleicht einen Prospekt besorgen oder mal im Internet nachsehen, das solltest du schon machen, denn viele Fragen sind sehr praxisnah gestellt. Kannst also selber kreativ sein, nicht bloss Abfragewissen rekapitulieren, und die Studienbetreuung ist wirklich nett und steht dir für Infos oder Erklärungen zur Verfügung. Auch im Internetforum findest du immer Gleichgesinnte, da kannste dich super austauschen.

Habe auch ein paar Monate länger benötigt, aber gut abgeschlossen (2) und bin dann zufällig in Kapstadt hängengeblieben, wie so viele Leute.

Ich weiss das das Land NRW derzeit mit dem "Bildungsscheck" fördert, aber das gilt nur für Leute mit Arbeits- oder Wohnsitz in NRW. Weiss ja gar nicht wo du herkommst und suchawadee, ist das asiatisch?? Mach es gut Gruß aus CPT,Amadeus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Amadeus,

ja, Suchawadee ist Thailändisch und der Name meiner Tochter :-)

Ich danke dir für deine umfassenden Informationen. Ich bin (im Moment) in Thüringen und mal schauen wie's wird, habe schon einen Termin beim Amt.

Hattest du auch Lern-Material nach CPT schicken lassen?

Gruß!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Amadeus und Suchawadee,

Eurer Beitrag ist zwar schon etwas älter, aber ich stehe momentan vor etwa dem selben Schritt.

Suchawadee, hast Du mittlerweile angefangen?? Reiseleiter oder Touristikfachkraft?

Ich bin schon 40 und fast immer im kaufmännischen Bereich tätig gewesen. Bis auf die letzten drei Jahre, in denen ich mein Reisefieber endlich mal gelebt habe. Seit dem paßt das "normale" Leben im Büro für mich irgendwie nicht mehr.

Ehrlich gesagt "springt" mich das Reiseleiterstudium vom Inhalt mehr an. Ich möchte eigentlich nicht mehr ins Büro. Ich werde das auch, wenn, ganz bestimmt über die Fernakademie Touristik machen, da habe ich definitiv ein gutes Gefühl. Auch ich habe bereits E-Mail Kontakt.

Also, würde mich über Eure Antworten freuen!

VG Jazzkick (w)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schließe mich hier mal an.

Viele bevorzugen hier den Fernkurs der Fernakademie Touristik in Münster. Oft wird das gleiche Argument genannt, mit dem die Fernakademie selbst wirbt, und zwar das dort nur Leute aus der Praxis beteiligt wären.

Auf der anderen Seite hat wohl das Travel College sein Programm angepasst. Die Themen sind nun sehr ähnlich, ich finde sogar, dass das Travel College ein wenig mehr Themen abdeckt, zum Beispiel Clubreisen, Kongress-/Tagungs-/Incentive-Reisen sowie eine eigene Lektion zu BWL/kaufmännisches Rechnen.

Wer sagt denn nun, die Macher vom Travel College wären weniger praxisbezogen? Mich würde wirklich mal eine Meinung von TC-Absolventen interessieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, ja dann belege es beim TC warum nicht. Obwohl ein Thema "Clubreisen" doch kein eigenständiges Thema ist. Das sind basics zum Bereich "Reisearten/Motive" die hat jeder Studienanbieter drin. Dann könntest du auch schauen ob einer mehr zum Thema Motorradreisen, Reiterferien oder Ayuvelaaufenthalt auf Sri Lnka anbietet......

Es gibt doch so viele Reisearten, die sich zudem ständig ändern. Naja und BWL, wenn du das benötigst dann belege lieber einen zusätzl. Kurs zum Thema Rewe bei der VHS. Wichtig sind die Finanzierungs, Provisions- und Abrechnungsmodelle in der Praxis, das u.v.m. gibts im Heft 2 der FernAkademie. Gruß amadeus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden