37 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

da ich mich für den Studiengang Web- und Medieninformatik interessiere habe ich auf der Seite von w3l die Demomodule getestet.

Jetzt meine Frage an diejenigen die dort bereits studieren.

Bleiben die Fragen auf den Übungszetteln immer gleich oder ist das nur in den Demoversionen so? Mir ist nämlich aufgefallen, das die Fragen immer gleich bleiben und sich nur die Reihenfolge der Antworten ändert.

Da hat man die Antworten dann ziemlich schnell auswendig gelernt.

Gruß Akhet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Akhet,

die Reihenfolge ändert sich, das stimmt in jedem Fall. Ich meine, in einigen mathematischen Aufgaben hätte sich auch einmal etwas an der Gleichung getan, bin mir aber nicht ganz sicher.

In jedem Fall dienen die Übungszettel ja nur dazu, dein Wissen und Verständnis zum gerade gelesenen Baustein zu testen. Du machst sie also in der Regel einmal bei Bearbeitung des Bausteins und vor der Klausur während der Vorbereitung nochmals. Wenn du Sie dann auswendig kannst, ist das ja nicht schlimm, aber auch kein besonderer Vorteil.

Tatsächlich kannst du diese Tests ja so oft wiederholen wie du möchtet - für die Auswetung zählt nur dein bestes Ergebnis - im Normalfall also 100% wie du richtig bemerkt hast.

Hast du insgesamt 80% erreicht, also im Normalfall auch alle Wissensbausteine bearbeitet, wirst du automatisch für den Online-Abschlusstest freigeschaltet.

Hast du diesen bestanden und auch alle Übungsaufgaben mit ausreichender Punktzahl bestanden (diese werden vom Tutor korrigiert),w irst du zur Onlineklausur zugelassen. Diese wird auch wieder vom Tutor korrigiert. Ich habe noch keine gemacht, daher kann ich dir leider inhaltlich dazu noch nichts sagen.

Danach ist man dann für die richtige Präsenzprüfung zugelassen.

Für das tiefere Verständnis dienen also die Übungs- und Einsendeaufgaben, die Multiple Choice Tests dienen zur Selbstkontrolle und als kleine Motivationshilfe.

Ich denke, man muss hier ein bisschen nach dem Zweck der Sache unterscheiden und für mein Verständnis sind die Aufgaben so ausreichend. Die Übungen haben es dafür schon eher in sich :) *seufz*

Liebe Grüße

Cait


Bachelor-Studiengang Web- & Medieninformatik bei W3L

Studientagebuch unter fernstudiert.de/wordpress

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Caitlin,

danke für die schnelle Antwort.

Das mit dem Online-Abschlusstest, den Übungsaufgaben usw. war mir so noch nicht klar. Ich dachte die Übungszettel wären die einzigen Aufgaben zur Kontrolle des Wissens. So ist es schon besser :)

Das Studium würde ich schon gerne angehen, vor allem weil ich einen großen Teil des vermittelten Wissens bereits seit 7 Jahren Produktiv einsetze.

Aber die Kosten sind schon recht hoch. Schließlich müssen auch noch Frau, Kind und Hund versorgt werden.

Wenn ich fragen darf, würde ich gerne von euch wissen, wie hoch sich die Kosten bei euch pro Monat belaufen. Speziel von den Leuten die Berufstätig sind, da dort das Studium ja bekanntlich länger dauert und evtl. nicht jeden Monat neue Module gekauft werden.

Gruß Akhet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Akhet,

ich denke das hängt sehr von dir und deinem Lerntempo bzw. deinen Vorkenntnissen ab. Letztendlich bestimmst auch du allein die monatlichen Kosten, was ich inzwischen als großen Vorteil empfinde.

Ich kaufe ein Modul dann, wenn ich es möchte, wenn ich das vorherige Modul durchgearbeitet habe, bzw. die Ausgabe in meinen Haushaltsplan passt.

Nach der Online-Buchung steht es mir direkt zur Verfügung und ein paar Tage später trudeln noch die zugehörigen Textbücher ein. Der Inhalt der Bücher ist der selbe, wie online, daher kann auch sofort nach Buchung mit dem Lernen beginnen.

Man ist nicht direkt an Semester gebunden, da einzige "Hindernis" einer gänzlich freien Zeiteinteilung ist die Beschränkung auf vier Klausurtermine im Jahr.

Ich habe seit Mai 3 Module gebucht, jedoch hänge ich immer noch bei "Grundlagen der Informatik 1", da ich keine Kenntnisse in Java oder einer anderen Programmiersprache habe. Weil der Klausurtermin näher rückt, liegen die anderen Module gezwungendermaßen noch brach, denn ich konzentriere mich gerade voll auf Java. ABER: ich bin sicher kein gutes Beispiel!

Generell denke ich, dass drei - vier Module im Halbjahr zu bewältigen sein sollten. Vielleicht kann vanje dazu noch was sagen... der legt ein wesentlich besseres Tempo vor als ich, programmiert aber auch täglich mit Java ;)

Ich hoffe ich konnte ein bisschen weiterhelfen.

Cait


Bachelor-Studiengang Web- & Medieninformatik bei W3L

Studientagebuch unter fernstudiert.de/wordpress

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Akhet,

Cait hat dir ja schon ziemlich erschöpfend Auskunft gegeben :)

Zu den monatlichen Kosten kann ich leider noch nicht viel sagen, da ich letzte Woche erst mit dem Studium angefangen habe. Momentan ist mein einziges Modul Grundlagen der Informatik 1. Prof. Balzert meinte, mit meinen Vorkenntnissen müsste ich das gut bis zum nächsten Klausurtermin Ende September schaffen. Und bisher bin ich ziemlich zuversichtlich, dass das auch klappt. Mittlerweile hab ich drei Einsendeaufgaben erfolgreich bearbeitet. Die wurden auch prompt vom Tutor korrigiert. Wenn man schon etwas Erfahrung im Programmieren und in Java hat, dann fallen die einem aber auch ziemlich leicht. Bei der nächsten ist es aber schon ein wenig haariger.

Du wirst, denke ich, da keine Schwierigkeiten haben. Ich denke, es kommt, wie Cait schon gesagt hat, sehr darauf an, wieviel Vorkenntnisse man schon zu einem Modul hat. Auf lange Sicht plane ich so etwa zwei Module pro Quartal ein. Ob das gelingen wird, wird sich aber erst zeigen.

Hast du übrigens gesehen, dass du dir von den zu den Modulen gehörenden Büchern Probekapitel als PDF runterladen kannst? Da bekommt man schon mal einen ungefähren Eindruck. Das funktioniert aber nur, wenn du auf einen Kurs unter "Module buchen" klickst. Da kommen dann unten immer die Beschreibungen zu den Büchern. Dort gibt es dann einen Link zum Probekapitel.

Vielleicht sehen wir uns dann ja bald online bei W3L. Würde mich freuen.

Viele Grüße

Vanje


2. Fachsemester Bachelor-Studiengang Web- & Medieninformatik bei W3L

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Morgen zusammen,

danke für eure schnellen Antworten.

Das verschafft mir schon mal eine ungefähre Vorstellung was da an Kosten auf mich zukommt. Gut das man bis zu 4000 € als Werbungskosten in der Steuererklärung angeben kann. Die Rückzahlung könnte man direkt wieder in Module investieren.

Ich denke 2 Module pro Quartal wären auch für mich ein gutes Tempo, allerdings sind das aber auch 266 € im Monat die man übrig haben muss.

Ich habe ja noch ein wenig Zeit darüber nachzudenken, denn vor Oktober wollte ich eh nicht anfangen. Erst mal kommt jetzt noch ein Urlaub mit der Familie.

Zumindest habe ich mir gestern schonmal ein Mathebuch bestellt um bis zum Studium meine Kenntnise ein wenig aufzufrischen. Die PDF Dateien werde ich mir dann auch gleich mal besorgen.

So wie ich das sehen konnte, ist das Studium sehr Java lastig oder sehe ich das falsch?

Gruß Akhet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Akhet,

ich kann das schlecht vergleichen mit anderen Studiengängen, aber zwei Module sind in jedem Falle zu Java. Das ganze besteht aus vier Kursen und schließt mit dem Zertifikat:

Junior-Programmierer Schwerpunkt Java

Ich habe gerade versucht zu ermitteln, welchen Stellenwert das Zertifikat wohl haben mag, da ich irgendwo in den Unterlagen meinte etwas von "Einbindung externer Zertifikate" gelesen zu haben.

Weiss jemand der Mitlesenden was?

An der Uni Tübingen beginnt man wohl auch mit Java im ersten Semester und an anderen Unis wohl auch, von daher fand ich das bisher ganz einleuchtend.

Da es "Web-" und Medieninformatik heisst, gibt es im Bereich Programmiersprachen wahrscheinlich auch wenig Alternativen... hmm :)


Bachelor-Studiengang Web- & Medieninformatik bei W3L

Studientagebuch unter fernstudiert.de/wordpress

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf der W3L-Seite unter Online-Studium / Das Besondere steht, dass mehrere Module auf den Erwerb externer Zertifikate vorbereiten. Als Beispiel ist Certified Tester angegeben.

Also ich verstehe das so, dass man nicht automatisch so ein Zertifikat bekommt, wenn man die Module absolviert hat. Fragt sich, ob es sich wirklich lohnt da nochmal Extraaufwand reinzustecken, um so ein Zertifikat zu machen.

Ich finde auch, dass der Studiengang sehr Java-lastig ist (was ich für mich als Vorteil sehe). Java als Programmiersprache und JEE als Enterpriseplattform bieten sich da ja auch an, da viele Tools, Entwicklungsumgebungen und Applikationsserver frei verfügbar sind. Und in der Praxis wird das auch häufig eingesetzt, d.h. die Praxisrelevanz ist auf jeden Fall gegeben.


2. Fachsemester Bachelor-Studiengang Web- & Medieninformatik bei W3L

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Buch von gestern steht:

"Wenn Sie alle diese vier Online-Kurse absolviert haben, dann erhalten Sie as Zertifikat Junior-Programmierer(in) - Schwerpunkt Java".

Keine Ahnung, ob wir Studenten das auch kriege, aber ich denke mal, oder? Was das dann wie gesagt aussagt oder wert ist, weiss ich nicht, aber es klingt schon ziemlich cool :D

Scheint aber dann kein externes Zertifikat zu sein, vielleicht muss man da noch einmal nachhaken.

Liebe Grüße

Cait


Bachelor-Studiengang Web- & Medieninformatik bei W3L

Studientagebuch unter fernstudiert.de/wordpress

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit den Zertifikaten wäre noch interessant zu wissen. Dadurch hätte man wenigstens schon mal was in der Hand bevor das Studium zu Ende ist. Das könnte man dann bei Bewerbungen beilegen oder beim derzeitigen Arbeitgeber in die Gehaltsverhandlungen einfliessen lassen :)

Wenn man die Zertifikate allerdings noch zusätzlich erwerben müsste wären das auch wieder zusätzliche Kosten und da stellt sich dann die Frage welchen Stellenwert diese in der Wirtschaft haben. Das ich diese dann noch zusätzlich erwerbe glaube ich dann eher nicht.

Ich mag Java Programme im allgemeinen eigentlich nicht so gerne. Aber ich sehe für mich eigentlich auch keine Probleme in Java zu entwickeln, da ich beruflich mit C# arbeite und das ähnelt Java.

Gruß Akhet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden